Harz 4

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt den Naturkleber Harz 4; für das Arbeitslosengeld siehe Hartz IV.

Harz 4 ist eine Klebstoffsorte von UHU, die auf Naturbasis gewonnen wird. Die erste Zusammensetzung wurde 80.000 v.Chr. erfunden. Der Klebstoff der Birken wird hochsorgfältig getrennt und zu Harz 4 verarbeitet. Ihr Nachfolger war das Avantegardeprodukt Harz V.

Geschichte

Als der normale Birkenharz in der Steinzeit für moderne Bedürfnisse nicht mehr reichte, hatte der Weise des Stamms "Uhanu" namens "Uhu" die Idee für Uhu-Harz (später Harz 1). Dabei wurden einfache Filterungsschritte eingeführt. Harz 2 wurde von Gaius Iulius Caesar höchstpersönlich erfunden, damit er seine Perücke lebenslang festkleben konnte. Harz 3 erfand Martin Luther bei seinem berühmten Turmerlebnis, als ihm der Wille Gottes und Uhus klar wurde. Harz 4 wurde schließlich von Albert Einstein entwickelt. Dies passierte ihm beim Essen von Karamell. Seitdem wird mit dem Slogan "mit verbesserter Rezeptur" geworben.

Gewinn

Jede Birke wird mit Presslufthammern entlaubt, dann wird der Stamm in 1,5-cm-Scheiben zersägt. Für den nächsten Schritt hat UHU das tapfere Schneiderlein eingestellt; es zerdrückt nun die Scheiben Stück für Stück, um den Harz herauszupressen. Das Chemielabor von UHU zersetzt dann alle im Harz enthaltenen Minerale und Vitamine mit Zitronen- und Salzsäure. Später wird der Masse noch für den angenehmen Geruch eine Prise Vanille und zwei Esslöffel Zucker zugegeben. Abgefüllt wird der Klebstoff in 50-g-Tuben im traditionellen Sekundenkleber-Design.

Anwendung

Die Art der Anwendung ist freigestellt. UHU hatte jedoch ein Marktforschungsinstitut beauftragt, Käufer nach ihrer Verwendung von Harz 4 zu befragen. Die folgenden Ergebnisse kamen dabei heraus:

Art der Anwendung Begründung Prozent der Umfrageteilnehmer
Heilen von Wunden "Ha, dös goad doch schnell und koschtä duuds au faschd nix!" 14,2
Zukleben der Geldbörse "Sö kömmn hâlt die Diebe nisch an meine Köhle!" 19,7
Zusammenkleben der Finger "Alder, was isch das für dummen Frage! Isch kleben wollen die Papier und ganze Scheiße gehen auf die Finger!" 3,0
Sanftes Abschließen von Mündern während Betriebskonferenzen "Na, ick meen halt, wenn der Jünter und der Ole wieder labern, dann hab ick immer wat, wo ick die Mäuler zukleben kann!" 26,5
Zukleben von Ohren "Weißte, wenn ich da solche DSDS-Kandidaten hör', dann könnt' ich machmal echt kotzen." 31,5
Zurückgeben "Woast, wenn hald die doo net amol draufschreim, für woas dees Zeigs gued sei soll, dann woas ii hald aa net, für woas dees Zeigs gued is." 5,1