1 x 1 Bronzeauszeichnung von Slay555pt

Harfe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harfe

Die Harfe ist ein Zupfinstrument und eines der ältesten Instrumente der Menschheit, auch bekannt als Zaun, in den man reingrabscht.

Die Harfe und Eltern

Für Eltern ist es das größte aller Übel, wenn ihr Kind Harfe lernen möchte, da dieses extrem empfindliche, fragile sperrige Instrument äußerst kompliziert zu transportieren ist. Spätestens nach dem ersten Auftritt (und dem ersten Transport) des Kindes finden die meisten Eltern, dass Blockflöte doch viel schöner klingt (was vorher umgekehrt war).
Weitaus schwerer wiegt jedoch die Tatsache, dass die Harfe- und Kind-Kombination in eine engere, gegenseitige Verwicklung eines Liebesanfalls wieder finden können. Eine solche Saitenverwicklung kann dann nur durch externe Hilfe wieder gelöst werden. Dadurch ist die Harfe oftmals der Auslöser zwischen Eltern-Kinder-Konflikten.

Weiterhin ist als Elternteil darauf zu achten, dass die Aussage ihres Sprösslings "Meine Harfe hat heute einen schlechten Tag!" vollkommen ernst zu nehmen ist. Denn wer sich mit diesem Instrument näher beschäftigt kann leicht bestätigen, dass stets zwei Personen zusammen Harfe spielen - dabei nimmt die Harfe nicht unbedingt die zweite Position ein.

Achten Sie auch unbedingt darauf, dass Ihr Kind den Stimmschlüssel nicht als Spielzeug verwendet: weder ist dieser dafür vorgesehen, wundervolle Glissandi mit dem Stahlschaft zu spielen. Auch sollte ihr Schüler es vermeiden, die letzte Symphonie der Saiten durch übermäßiges Hochstimmen derselben spielen wollen. Neue Saiten sind weder günstig, noch ist der Harfenknoten für das Aufziehen neuer Saiten durch einen beliebigen Hausgebrauchsknoten zu ersetzen.

Stellen Sie sicher, dass das Gewicht der Harfe nicht das Gewicht Ihres Kindes überschreitet, denn wenn die Harfe ihren Lehrling innig liebt kann es geschehen, dass diese mit ihrem vollem Gewicht auf dem frischgebackenen Harfner bzw. Harfenist zu liegen kommt. Ansonsten gibt es keine weitere Bedenken bezüglich Kinder. Achten Sie allerdings auf musikalische Haustiere, die ebenfalls in den Genuss wertvoller Harfenmusik kommen wollen!

Andere Verwendungszwecke

Da viele Anfänger sich das Harfespielen leichter vorgestellt haben, geben sie schon nach kurzer Zeit nach und die teuer gekaufte Harfe dient nur noch als Staubfänger. Doch die wenigsten Harfenisten/Harfenistinnen wissen, dass eine Harfe sehr (vorsischt Wortspiel) vielsaitig einsetzbar ist. Zum Beispiel eignet sie sich hervorragend als Wäscheständer, Raumteiler oder auch als Trampolin für die Kinder (im liegenden Zustand). Man kann sie darüber hinaus auch als Eierschneider verwenden.

Berühmte Luftharfenspieler