Hare Krishna

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hare Krishna (von lat. keine Haare). Indischer Bandleader, der weniger durch Blauäugigkeit, als durch seine Blauhäutigkeit auffiel.

Herkunft und Familie

Ursprünglich Sohn britischer Kolonialherren, wurde er zu unbekannter Zeit geboren und erhielt den Namen "Harry Grischner" (der jedoch schnell indisiert wurde).
Der arme Harry leidet von Geburt an unter einer Missbildung seiner unteren Extremitäten, die "Lotosfüsse" genannt wird. Er hat außerdem einen etwas jüngeren Bruder, der auf den Namen "Harry Rahmer Grischner" getauft wurde, jedoch um Verwechslung zu vermeiden meist schlicht "Harry Rama" genannt wird

Gründung der eigenen Band

Neben seinen hervorragenden Flötensoli auf seiner...ähm..."Flöte"...wurde er vor allem durch die wachsende Zahl seiner Bandmitglieder bekannt. Seine Band benannte sich zunächst aufgrund ihrer multikulturellen Mitglieder "Nasdrovje", nachdem dieses russische Wort jedoch schon von einer Wodka-Firma unter Copyright genommen worden war, und das sächsische "Tännschn" auch nichts rechtes war, benannten sie sich bayerisch "Waisch na was" (Hochdeutsch soviel wie "Weiß noch was"), von ihren zahlreichen Groupies werden sie jedoch liebevoll "Harry Krishna's Boys", oder kurz "Harry Krishna's" genannt.
Über die anderen Musiker ist wenig bekannt, lediglich ihr spärliches Instrumentarium, bestehend aus Händen, Schellen und... äh... ja... schon wieder "Flöten"... ist nennenswert.

Auftritte

Nach der Premiere traten Harry und seine Jungs weltweit auf, das zarte Babyrosa ihrer Bühnenoutfits wurde bald zu einem wahren Markenzeichen. Kennzeichnend für die Auftritte Harrys und seiner Band sind Open-Air-Konzerte, welche hauptsächlich als lange Polonaisen durch Großstädte stattfinden.

Musikalische Richtung

Typisch für Harrys Bandsound sind die ebenso endlosen wie langweiligen Wiederholungen simpelster Lyrics, mit der die Gruppe ihre Hörer oft über Stunden hinweg peinigt. Die Manager der Band dementieren jedoch immer wieder auftauchende Gerüchte, es könne sich dabei um die Symptome von Alzheimer, hervorgerufen durch intimen Verkehr der Bandmitglieder und ihren Fans, handeln.

Groupies und Fans

Die genau Zahl der Fans zu nennen ist nicht ganz einfach, da sich wahre Groupies ebenso kleiden wie die Bandmitglieder. Außerdem neigen sie dazu, ihre Idole mit frenetischen Rufen zu begrüssen. Die "Harry Krishna! Harry Krishna! Krishna!! Krishna!! Harry!! Harry!!"-Rufe und die nach seinem Bruder "Harry Rama! Harry Rama! Rama Rama, Harry Harry!" gehen oft über Stunden hinweg. Manche finden diese Fans sogar so fanatisch, dass sie von einer "gefährlichen Sekte" sprechen.