Hameln

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
In Hameln ansässige Firma

Hameln (eigentlich Hammel) ist eine Stadt an der Grenze zu Ostwestfalen. Bekannt ist die Stadt für ihre mittelalterliche Tierentsorgung.

Geschichte

Als Hansestadt Hammel gegründet, damit es wenigstens eine Stadt im Weserbergland gibt, wurde schnell in Hameln die damals einmalige Technologie entwickelt, Ratten mithilfe einer Blockflöte in einen Fluss zu locken. Dabei muss jedoch bedacht werden, dass der Anwender ebenfalls ertrinkt. Dieser Nebeneffekt wurde als sinnvoller Beitrag zur Lohnkostensenkung begrüßt. Der erste Rattenfänger fiel übrigens auf eine besonders geschickt formulierte Annonce der Stadtväter herein:

"Rattige Perle des Weserberglandes sucht ausdauernden Jüngling für langes und intensives Flötenspiel"

Weitere geschichtliche Ereignisse sind die Übernahme Hamelns von den Franzosen 1812 (die offiziell bis heute anhält) und die Umbenennung der Stadt Hammel in Hameln, weil keiner mehr Hamlen aussprechen konnte.

Einige Jahrzehnte lang prägten britische Soldaten das Stadtbild und jeder Autofahrer hatte reelle Chancen seine schrottreife Mühle durch den Kontakt mit Militärfahrzeugen vergolden zu lassen. Selbst die Queen (leider nicht diese Queen) weilte in Hameln, weigerte sich jedoch, die Stadt für das Empire in Besitz zu nehmen. Die tatsächlichen Besitz- bzw. Eigentumsverhältnisse sind seitdem weitgehend ungeklärt. Gewährsleuten zufolge streiten sich die Illuminaten, die Vril- Gesellschaft und diverse Nazi- Parteien, wer sie letztlich übernehmen muss.

Einen weiteren historischer Glanzpunkt markiert der Besuch des Messias Michael Jackson. Der Heiland konnte in einer denkwürdigen Open- Air- Veranstaltung beinahe ein ganzes Stadion eines Provinzvereins zur Hälfte füllen.

Attraktionen

Mitten durch die Stadt fließt die Weser. Damit ist eigentlich alles gesagt.

In der Innenstadt finden regelmäßig Seminare über die eigene Methode der Tierentsorgung statt. Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Vollpfosten, welche das finale Mitertrinken in der Weser als Karrieresprung empfinden. Um der begrenzten Aufmerksamkeitsspanne des Publikums zu entsprechen, werden die Lerninhalte als szenische Darstellung transportiert.

Überall in der Stadt wurden noch putzige kleine Häuschen verteilt, damit die Touris aus Fernost auch noch etwas zum Fotographieren haben. Damit die Häuser nicht so allein stehen, wurden die Lücken mit Souveniershops und Geschenkeläden gefüllt. Das ganze funktioniert, wie im Schwarzwald, aber dort sind es natürlich andere putzige kleine Häuschen und andere Souveniershops,... merkt aber eh kein Schwein.

Hervorzuheben ist die (ehemalige) McDonald's- Filiale in der Innenstadt, welche ausnahmsweise ohne gelbe Bögen auskommen muss. Die Stadtväter haben diesen Verzicht erzwingen wollen, indem anderenfalls alle Ratten der Stadt in den Laden getrieben worden wären (anstatt in die Weser). McDonald's hatte entgegengehalten, dass alle Ratten der Stadt eigentlich immer in den McDonald's- Filialen abhängen, die Drohung also gegenstandslos sei. Daraufhin forderten die Stadtväter, dass McDonald's jedem Happy Meal einige besonders geschmacklose Souveniers beilegen müsse. Dies führte schließlich zum Einlenken, denn gemäß Firmenpolitik darf nichts weniger Geschmack besitzen als der Big Mac.

Ansonsten verlässt man sich auf die Rattenfängersage und einige, sanierte Fachwerkhäuser. Die Stadtväter sehen ansonsten keinerlei Handlungsbedarf und tun nichts weiter.

Wirtschaft

Ungefähr 98,3% des BIP erwirtschaftet die Stadt mit Touristen oder mit Leuten, die sich von der A2 verfahren haben. Diesen versucht die Stadt dann ihr ganzes Geld aus der Tasche zu ziehen. Alleine 60% der Einnahmen werden aus den horrenden Parkgebühren erzielt. Touristen fragen desöfteren im Fremdenverkehrsbüro an, welches der kleinen putzigen Häuser sie denn erworben haben, da sie sich die Höhe der Parkgebühren sonst nicht erklären können.

Die restlichen 1,7% stammen aus der Fischerei im Weser-Sumpf oder den Anlegekosten für Yachten und Schipper sowie aus dem Export von Ratten nach Frankreich zur Zubereitung des bekannten Ratatouille.

Lage

Hameln liegt an der Weser direkt neben dem Kaff Bad Pyrmont und Bad Münder, und bis nach Detmold bzw. Hildesheim ist es auch nicht so weit. In Hameln wissen die Leute oft nicht, ob sie ein weiteres Kaff im östlichen Osten Nordrhein-Westfalens sind, oder eine isolierte Stadt irgendwo in Niedersachsen.