Halstuch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typische Halstuchträger der modernen paramilitärischen Jugendorganisationen
Ein Halstuch ist ein Tuch, was man sich um den Hals wickelt, wenn man keine Bananenschalen mehr zu diesem Zwecke im Hause hat.

Eine wahrscheinlich paramilitärische Gruppierung namens Pfadfinder verwendet Halstücher anstelle der beim Militär üblichen Schulter aufnäher als Rangabzeichen. Diese können dann auf sonderbare Weise ihre Farbe wechseln.

Allgemein bieten Halstücher eine adrette Methode, seiner generellen Stimmungslage Ausdruck zu verleihen. So demonstriert beispielsweise das komplett den Hals umschlingende Palästinensertuch eindeutig die Stimmung „Ich hab so nen dicken Hals“. Die erheblich eleganter und lässiger zu tragende baumwollene Babywindel hingegen wird gerne von männlichen Single-Softies um die 30 beim Einkauf im Supermarkt getragen. Hier ist das Signalement eindeutig in Richtung alleinerziehende Mütter gesetzt und kann auch unter dem Oberbegriff Balzverhalten erfasst werden.