Guns N' Roses

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guns N' Roses (engl.: Gans und Pferde) sind eine Hardrock-Band die Mitte der 80er gegründet wurde. Zu ihren Speziallitäten gehören:

  • Drogen konsumieren
  • Groupies vögeln und natürlich
  • Musik machen.

Die Besonderheit dieser Band ist ihr Sänger Axl Rose, der 3cm dicke Stimmbänder besitzt, die er nachträglich mit Drogen und Alkohol präpariert hat. Zur Entstehung dieser Stimme gibt es zwei Theorien (siehe unten). Außerdem gilt der Gitarrist Slash als Kultobjekt der Rockgruppe, der ein Storchennest auf seinem Kopf trägt, welches vier Storchenfamilien ein Zuhause gibt, die unter seinem Zylinder brüten. Das Nest bedeckt den gesamten Kopf, sodass man nicht weiß, wo das Gesicht ist, wenn mal keine Zigarette rausguckt.

Erste Theorie zur Entstehung der Stimme des Axl Rose

Die hohe Stimme des Sängers Axl Rose entstand im Jahre 30 vor Chr., als er versuchte Mutter Maria (das war der schlimmste Groupie damals) zu vögeln, jedoch kam sofort Josef und trat dem super-errektierten (dieses Wort finden sie nicht im Duden, aber es existiert wirklich) in seine edelsten Teile. Schlimme Sache, aber durch übermäßigen Alkoholkonsum und jahrelange Raucherei verdickten sich seine Stimmbänder zusätzlich! Ergebnis: Ultra-mega-super-hammer hohe Stimme.

Zweite Theorie zur Entstehung der Stimme des Axl Rose

Guns N' Roses hatten einmal, in ihren frühen Jahren alle zusammen einen prima Papierflieger gebaut. Doch Axl beanspruchte diesen ganz für sich allein. Den ganzen Tag und die ganze Nacht lang warf er den Papierflieger durch den Proberaum und war einfach nur glücklich. Doch sobald irgendjemand, egal ob Slash, Steven, Duff oder sonst wer, den Papierflieger anfasste, fing Axl an, den Übeltäter laut und ziemlich durchdringend anzuschreien.

Dies störte verständlicherweise den Rest der Band ziemlich. Und so kam es, dass sie ihm alle gemeinsam den Papierflieger klauten und ihn vor Axls Augen verbrannten. Das machte den Axl ganz traurig und er fing an, ganz fürchterlich zu weinen. Außerdem wünschte er sich niemals geboren worden zu seien. (Was sich die übrigen Bandmitglieder nach einigen Tagen, voll von Axls Geheule auch anfingen zu wünschen.)

Axl weinte also Tag und Nacht. Solange, bis sich die ganze Band, außer Axl, denn der saß ja bekanntlich weinend irgendwo herum, zusammen setzte und nochmals versuchte einen solchen Papierflieger zu konstruieren. Doch dies klappte nicht einmal im Ansatz, da Slash, Izzy und Duff immer das Papier aufrauchten, und Steven es auch noch fertig brachte, aus dem wenigen, übrig gebliebenen Papier, 64 kleine Papierblümchen zu schneiden. Inzwischen war Axl vom Weinen bereits zum Schreien übergangen, wodurch es, sowohl im Proberaum, als auch in sämtlichen Wohnungen, in denen sie sich gerade befanden, ziemlich laut wurde.

Doch je mehr die Band versuchte, einen Papierflieger zu bauen, desto heftiger scheiterten sie. Nachdem sich, nach einer laaaangen Bastelnacht, Slash's und Izzy's Finger, beim Versuch eine Tragfläche für den Papierflieger zu bauen, verknoteten und erst durch den örtlichen Ärzte-Notdienst entwirrt werden konnten, gaben sie es auf. Hinter ihnen lagen zwei Monate, 9.5t aufgerauchtes Papier, und 16.538.925, von dem lieben Steven geschnittene, Papierblümchen. Sie waren am Ende ihrer Kräfte und auch ihrer Hoffnungen. Wie sollten sie jemals berühmt werden, wenn sie es nicht einmal schafften, einen Papierflieger zu bauen Zudem hatten sie auch noch einen Sänger, der aufgrund seines Dauergeschreis inzwischen über drei SUPER- mutierte Stimmbänder verfügte. Es war alles sinnlos. Doch am Tiefpunkt ihrer Karriere kam Slash, dem vielleicht schlauesten Musiker der gesamten Band, ein genialer Einfall:

"Stimmband mutiert, gut... laut schräg...Hardrock...cool! Blümchendepp raus... neu...pierflieger... Axl weint stop...Axl ...Stimmband gut...gut Rocksänger!?",

waren die Worte (frei aus dem Englischen übersetzt), die man aus dem unkontrollierten Nuscheln Slashs herausfiltern konnte.

Was daraufhin geschah, ist eigentlich recht einfach: Die Band schenkte Axl alle 16.538.925, von Steven geschnittenen, Papierblümchen, denn die Band wusste, dass alles Papier, welches nicht zu Papierfliegern verarbeitet war, Axl inzwischen regelrecht zur Weißglut trieb. Als Axl also Stevens 16.538.925 Papierblümchen sah, wurde er extremst wütend, und wollte Steven mit seiner neuen Schrotflinte umgehend erschießen. Doch die Band hatte mitgedacht, und so rieten sie Axl, Steven doch lieber einfach nur aus der Band zu werfen, statt ihn direkt zu töten. Dies tat Axl mit größtem Vergnügen und natürlich, wie bei jeder seiner Tätigkeiten, mit viel Geschrei.

Kurz darauf stand schon ein neuer Schlagzeuger vor der Tür: Matt Sorum. Dieser ging direkt zum Tisch, auf dem, zur Erinnerung an all die vergeudeten Stunden, noch ein einziges Blatt Papier lag, nahm es, und faltete daraus, innerhalb von wenigen Sekunden, den schönsten und prächtigsten Papierflieger, den es jemals gegeben hat. Diesen schenkte er dem verblüfften Axl. Der war überglücklich und hörte augenblicklich auf zu schreien. Er nahm seinen neuen Papierflieger und warf ihn mehrere Stunden lang, immer wieder durch den ganzen Proberaum. Nach ein paar Stunden wurde es Axl langweilig, und er sagte, dass er Lust habe, mal wieder zu proben.

Und so kam es, dass dies eine geniale Probe wurde, in der Axl zum ersten Mal mit der Stimme sang, mit der er und die gesamte Band in der nächsten Zeit berühmt werden sollten. So wurden Guns N' Roses zu absoluten Weltstars...und Axl fing auch nie wieder an abseits der Bühne laut rumzuschreien bzw. rumzuweinen, denn all seine Aggressionen und Depressionen konnte er ja von nun an auf der Bühne verarbeiten.

Zu ihren bekanntesten Songs gehört:

  • Weine nicht
  • Wilkommen im Dschungel
  • Mein Süßes Kind
  • An die Himmeltür klopfen
  • November Regen
  • Paradies Stadt
  • Nachtzug
  • Herr Braunstein
  • , (Komma)
  • Dampflok

Auch noch ein wichtiger Bestandteil der Rock-Band ist ihr Bassist Duff McKagan. Der übrigens auch der Gründervater des Wohlschmeckenden Duffbieres ist. Dieser schafft es jedes mal noch fertiger auf die Bühne zu kommen und mit noch mehr Tuntenklamotten aufzufallen. Außerdem ereilte ihn ein ähnliches Schicksal wie Axl Rose, was seine Stimme angeht: Eines Tages, als seine Drogen ihn nicht mehr so flashten, brauchte er neues, teureres Zeug. Also lies er sich für 10 Dollar einmal in seine Weichteile treten --> Ergebnis: auch eine hohe Stimme!

Diskographie

  • Appetit auf Zerstörung
  • Guns N Roses labern Müll
  • Nutze deine Einbildung I
  • Nutze deine Einbildung II
  • "Der Spaghetti Vorfall?"
  • (Livealben und Compilations interessieren nicht)
  • Chinesische Demokratie ist endlich eingetreten

Singles

  • Willkommen im Jungle
  • Süßes Kind der Meinen
  • Paradies Stadt
  • Geduld
  • Nachtzug
  • Du könntest mir gehören
  • Weine nicht
  • Leben und sterben lassen
  • Regen im November
  • Ich klopfe an der Himmelstür
  • Gesterns
  • Bürgerkrieg
  • Ist das nicht ein Spaß?
  • Entfremdet
  • Seit ich dich nicht mehr habe...
  • Sympathie für den Teufel
  • Totes Pferd
  • Schlechte Äpfel

Die Band

Axl W. Rose

Axl ist ein rassistisches (One in a Million), eingebildetets, egozentrisches Muttersöhnchen. Man weiß nicht sehr viel über ihn, denn er hat jede Frau die er gefickt hat, gleich in einen brodelnden Topf voller Papierschnipsel (siehe oben) geworfen, und diesen Brei dann gegessen. Außer eine Sache: er hatte hat ziemlich kleine Eier, wie man sehen kann, wenn man sich ein Video ankuckt, in dem er ein paar seiner extra engen Unterhosen trägt.

Slash

Slash ist sozusagen der Gott der Blues-Rocker. Er verbindet sehr schön Hard Rock mit Blues, denn er spielt das Riff am Bridge-Pickup, und seine Blues-Soli am Neck-Pickup, und bla bla bla. Er ist außerdem der amtierende Weltmeister im Drogen-konsumieren-während-Gitarre-spielen sowie alberne-Hüte-und-Lederanzüge-zum-Leidwesen-des-Publikums-tragen.

Duff McKagan

Ein blonder 47 Jahre alter Punk, der eine relativ hohe Stimme hat, aber dennoch in einigen Liedern singt. In dem Lied "Komm' in den Ring" (Nutze deine Vorstellungen II) stellt er auch unter Beweis, dass er in der Lage ist, sehr schnell, undeutlich und im seattlianischem Dialekt zu singen WÄHREND er auch noch seine krankhaft schweren Basslinien spielt. Zudem wird er von so ziemlich jedem weiblichen Rocker-Mensch vergöttert, weil er so einen geilen Körper und einen coolen Anhänger hat (zwei Schlösser an einer Silberkette).

Izzy Stradlin

Säufer. Kiffer. Sogar Drogendealer! Rythmusgitarrist, mit wenig Rythmusgefühl, denn er spielt manchmal mehr als Slash. Und er hat eine geile Kappe!

Matt Sorum

Der Typ, dessen Haare leben! In seinem Drumsolo in Tokyo '92 beweist er der Welt, dass er einen Doublebass-lauf spielt, währenddessen die Snare durchschlägt und mit den Hängetoms das Holzhacken übt, und gleichzeitig spielen seine Haare Melodien mit den Becken. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass er in grauer Vorzeit einer No-Name-Band angehörte.

Dizzy Reed

Der "Neue". Wird frequenziell von den anderen Bandmitglieder verarscht, da er Keyboard spielt, und somit im Hard Rock nicht zu Suchen hat. Das einzige Lied, wo er mitspielt, ist Paradies Stadt, aber dort auch nur im Intro 3 Noten. Ansonsten haut er nur das Plastik mit den kleinen Becken dran.