Guido Knopp

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt die Taste Guido Knopp; für die Person siehe den Artikel Guido Knopp (Person).

Guido Knopp, der: ugs. für die, von bösen Zungen, nach Guido Westerwelle benannte Taste "F5" auf der Tastatur, die auf eine Klausel in der Deutschen Verfassung hinweisen soll.

In die Zunkunft weisendes Design:
Ein Modell der nie in Serie gegangenen Tastatur Guido Knopp 45

Der Walhalla-Tastaturverlag brachte so um 1944 beinah eine Computertastatur mit der gleichlautenden Bezeichnung auf den Markt, die nur über eine einzige Taste verfügte, die per Knopfdruck den Endsieg herbeiführen sollte. Das Modell war noch nicht ausgereift, die Taste klemmte oft und war wegen des durch die allgemeine Krise herbeigeführten Intelligenzmangels auch von minderer Qualität. So kamen die Computerwerke Zschopau-Möhringen nicht mehr rechtzeitig dazu, entsprechende Geräte zu entwickeln, an die die Guido Knopp-Tastatur hätte angeschlossen werden können. Nach dem Einmarsch der russischen Entsatzungstruppen unter Generalissimus Igor Michael Kolschoyikowskaj-Rumsokomsolmoskaja wurde der aus Brotkrumen gefertigte Prototyp in Wodka eingelegt und 1983 von Boris Jelzin ausgetrunken.


Die weite Welt der Computertastatur
Smileie Tastatur.jpg

Tasten:
 Alt   Alt Gr   Any         Esc                           Entf   F5   F13   Strg   Tab 

Tastenkombinationen:
  Alt  +  F4     Strg  +  Alt  + Entf     Strg  +  Alt  +  Entf  +  Entf 

Sonstiges:
10-Finger-TastschreibenAmerikanisches KeyboardlayoutArtillerie-SuchsystemAtombomben-TasteAturButtonCAPTAIN CAPSCopypasteDagabuQwertzuiopüQwertzuiopüasdfghjklöäyxcvbnmSYWOPBTastatierTastatur-SmileyZiffernblock

Anykey.jpg