Großstadtrevier

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profile of Time.png Der Artikel ist veraltetEingestellt am 24.06.2010

Und nun? Mittlerweile sind die Dinos ausgestorben und Martin Luther gehts auch nicht mehr so gut. Daher sollte der Artikel dringend einmal zeitlich angepasst werden, weil in der Zwischenzeit viel Neues zum Thema „Großstadtrevier“ passiert ist. Wer soll es machen? Am besten der Typ da vor dem Bildschirm! Ja, genau Du! Tu es einfach und erfreue Dich an einer Stupi, die ein bisschen aktueller geworden ist! Bist Du schließlich mit dem Ergebnis zufrieden, entferne abschließend diese Vorlage (also das {{Alt}}) und die Sache hat sich erledigt.

Das Großstadtrevier ist eine Fernsehserie, die schon seit hundert Jahren im ARD läuft.
Zur Abwechslung wurde der Ausstrahlungstermin im Laufe der Jahre öfter mal auf einen anderen Tag gelegt oder auch mal um 3-5 Minuten verschoben.
Zwischen dem 1. und 2. Teil von Großstadtrevier findet eine Werbung statt, die auch im Laufe der Jahre immer länger wird. Das lässt sich damit erklären, dass die Reviergucker sich der Fischbrötchengemütlichkeit angepasst haben und somit nun länger brauchen, um das stille Örtchen aufzusuchen.
Insgesamt wird die Serie gerne im Sommer ausgestrahlt, um die Leute vom Grillen abzuhalten.

Handlung

Die Serie besteht aus 7 Polizisten, die stets darum bemüht sind, Katzen von Bäumen zu retten, schrullige Omas zu beruhigen, Gullis mit Sand zuzuschütten, Kinder vor Monstern zu retten (oder umgekehrt), Verkehrsschilder aufzustellen usw usw.

Darsteller

  • Dirk Matthies ist der geheime King der Serie, spricht gern von Marmeloade und wechselt seine Streifenkollegin so regelmäßig wie seine Socken. Entweder werden seine Kolleginnen schwanger, lernen super Kerle kennen (mit denen sie verschwinden) oder sie werden einfach aus der Serie geschrieben, weil dem Herrn die Nase nicht passt. Zuletzt hielt er es sehr gut mit Katja Metz aus. Diese Frau hat Pfiff, nur ein paar psychische Probleme wegen ihres ermordeten Vaters, aber irgendwie muss man die Zuschauer ja rühren, wenn schon sonst alles langweilig ist (siehe oben, Katze vom Baum retten).
  • Es gibt einen Revierchef, doch in den 100 Jahren haben sich die Chefs erst dreimal verändert. Wäre ja auch langweilig, sich immer wieder gegen neue Chefs widersetzen zu müssen, wenn es bei dem ersten doch so gut klappt. Seit neustem ist Dirk Revierchef geworden. Dirks Einsatz als Revierchef gab den Drehbuchautoren Anlass, einen neuen Kollegen auf Streife zu schicken. Dazu eignete sich anscheinend ein schwäbischer Schönling namens Ben Kessler. Leider stellte der Herr sich im Machhinein doch nicht als Bereicherung raus, weil die Drehbuchautoren einfach zu doof waren, den Charakter gut auszugestalten. Deswegen ist er nun Fußballtrainer, und tataaaaa, siehe da, Dirk fährt wieder mit seiner Kollegin Streife und alle sind wieder glücklich.
  • Harry und Henning sind seit 1000 Jahren das Traumpaar im Großstadtrevier. Leider haben das die Drehbuchautoren (nach 200 Jahren) vergessen, sodass sie Henning heiraten ließen. Wie gesagt, irgendwie muss der Zuschauer schließlich zum Heulen gebracht werden.
  • Im Innendienst saßen bis vor kurzen noch Lothar und ein dicker Opa. Der dicke Opa entschied sich allerdings dazu, seine Pfunde woanders weiterhin anzulegen, sodass eine junge Kollegin namens Nicole Beck zu Lothar geschickt wurde. Nicki ist spritzig und flippig und dient dazu, dem Zuschauer zusätzliche Knutschszenen zu präsentieren. Lothar ist leider talentfrei und trotzdem sucht er schon seit 100 Jahren(?) nach seinem Talent und es ist sehr amüsant ihm dabei zuzusehen.
  • Frau Küppers wird jedenfalls Reviercheffin werden und wenn die Drehbuchautoren nicht vergessen, was das für eine strenge Zicke ist, könnte es noch richtig lustig werden.

Produktion

Da die Firma, die die Serie produziert, kein Geld hat, werden auch ab und zu Handkameras eingesetzt, die von Hartz IV Empfängern geführt werden. Des Weiteren sind die Produzenten sehr faul, sodass man alle 2 Jahre die gleichen Nebendarsteller zu sehen bekommt. So wird im Großstadtrevier aus einer Tante die Oma, aus einem Taxifahrer ein Polizist usw.

Wiederholungen

Weil man nie oft genug sehen kann, wie Katzen gerettet werden, kann man sich die Wiederholungen der Serie im NDR, SWR und RBB regelmäßig zu Gemüte führen. Dies ist leider nur im Halbschlaf möglich, da die Serie zu unmenschlichen Zeiten ausgestrahlt wird. Wer will kann es auch als Gutenachtgeschichte zum Einschlafen benutzen, man läuft dann allerdings Gefahr, am Ende der Folge von der Sirene wieder geweckt zu werden.

Buch

Wie zu jeder Serie die schon 100 Jahre läuft, gibt es natürlich Bücher und überteuerte DVD Boxen, auf denen weder Extras, noch sonst irgendwelche richtigen Daten vorhanden sind.

Drehort

Die Serie wird seit 80 Jahren im gleichen Gebäude gedreht, das von Außen auch dementsprechend aussieht. Es befindet sich in Hamburgo-Bahrenfeld.

Trivia

Großstadtrevier stellt sich als sehr langes Wort heraus, sodass die Fans in ihrer Fischbrötchengemütlichkeit erst einmal 100 Jahre benötigen, um den Namen auszusprechen, sodass Großstadtreviergespräche sich immer als äußerst lang herausstellen, immer!