1 x 1 Silberauszeichnung von Freak

Gothica

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel erläutert das Land Gothic, für andere Bedeutungen siehe Gothic.
Gothica

Flagge5.jpg

Wahlspruch: "Ooooooh Schmerz..."

Amtssprache Lächerliche Poetensprache
Schrift Eine möglichst gothige Systemschrift. Old English Text z.B. Notfalls auch Courier in rot.
Hauptstadt London after Midnight
Staatsoberhaupt Alexander Kaschte
Regierungsform Misanthropie
Gründungsdatum Spätmittelalter
Fläche Wer kann das schon wissen? *schluchz*
Einwohnerzahl So viele verlorene Seelen *schluchz*
Bevölkerungsdichte äh.. *schluchz*?
Währung Seufzer
Zeitzone Zeit des Leidens
Nationalhymne Temple of Love
Nationalgericht Blut & Tränen
Kfz-Kennzeichen *sic*
Internet-TLD .asp
Vorwahl 666

Gothica ist eine Insel an der einsamsten Stelle des Mars. (Allerdings mit ziemlich guten Verbindungen zum Skandinavischen Bund, was von offizieller Seite jedoch geleugnet wird).

Geographie

Gothica ist eine sternförmige Insel. Auf ihrer Oberfläche erstrecken sich fünf äußere Seen mit den Namen "See der Tränen", "Geplagte See-le", "Spiegelwasser meines Elends", "Tiefe Sehnsuchtswasser" und "See der Qualen", während der zentrale See einfach nur "kaltes klares Wasser" genannt wird.

Genau in der Mitte des zentralen Sees befindet sich "London after Midnight", die Hauptstadt der Gothics. Von dort leitet Imperator Kaschte das Elend des Landes.

Die riesigen Städte der Insel sind allesamt in gothischem oder postimperialen Stil erbaut, und das ziemlich übertrieben. Die einzig erlaubten Farben auf der Insel sind Grau und Schwarz (wobei Kritiker noch streiten ob man Schwarz als Farbe ansehen darf), sowie weiß (dieses jedoch nur in Form von Rüschenhemden). Beachtenswert ist allerdings auch die Öffnung der Regierung seitens der Farben Blutrot und Bordeauxrot


Turm bleistiftzeichnung.jpg
London after Midnight, Foto von Nil Armstark


Bevölkerung

Die Einwohner von Gothica sind tiefdepressive, hochsensible, absolut instabile Jammerlappen, die leiden, extrem individuell sind und mit Vorliebe gegen jede Art von Konformität lästern.
Die Mode des allgemeinen Gothic ist Schwarz. Deswegen ist der allgemeine Gothic mittlerweile vom Aussterben bedroht, denn Gothics werden von potentiellen Geschlechtspartnern, die keine Gothics sind, gemieden. Dies hat Inzucht zur Folge. Des Weiteren besteht nachts als Gothic leichter die Gefahr, überfahren zu werden und im Sommer darf der Gothic nicht vor die Tür, weil es hell, sonnig und somit viel zu bunt und zu warm ist. Außer diesen äußeren Umweltfaktoren machen sich die Bewohner Gothicas es mit ihren sozialen Strukturen nicht einfach. Ihr permanenter Menschenhass führt dazu, dass die Goths kaum noch sozialen Austausch mit ihren Mitbürgern tätigen und lieber sich heulend in eine stille Ecke verziehen. Des Weiteren folgt aus diesem Verhalten Paranoia, Depressivität, diverse andere Debilitäten, sowie Hemoriden.

Ebenfalls typisch für die Einwohner von Gothica ist das stets schmerzverzerrte Gesicht. Das liegt daran, dass Gothics SO anders sind, dass es schmerzt. Die meisten Gothics sind eher hässlich und/oder halb nackt.
Ein eher kleiner Prozentsatz ist über die Maßen süß, allerdings wirken sie auf ihre Mitbewohner eher gefährlich anziehend und damit wieder verletzend.

Fließender Austausch findet zwischen Emos und Gothics statt, allerdings ist meist fraglich, ob ein verwandelter Gothic jemals wieder Heilung erfährt, die Verwandlung vermindert die Lebenderwartung.

Das Durchschnittsalter liegt bei 14 Jahren. Die Geschlechtsreife tritt etwa mit 25 Jahren ein.

Berühmte Einwohner Gothicas sind Inga Blindström, Thomas Anders und Martin Luther.

Gothica gekritzel.jpg
Skizze von Gothica, in der Mitte "London after Midnight"

Geschichte

Das neuzeitliche Gothica existiert in dieser Form seit 1531, als der Philodoof Faktos F. Faktopulous seine Weisheiten in die eh schon depressive Urgesellschaft warf und damit die modernen Gothics schuf, die so stark über ihr Leben nachdenken, dass sie nur noch über ihr eigenes Elend jammern können. Davor war Gothica seit unbekannter Zeit eine kränkelnde miserable Gesellschaft von Pfeifen (ohne jedoch jemals die kunstfertige Perfektion an Depressivität zu erreichen, die sie heute hat).

Faktos Faktopulous und weiteren führenden Forschern zufolge ist Gothica jedoch nur das Überbleibsel des sagenumwobenen Stadtstaats Dystopien, welcher in düsterster Urzeit aus ungeklärten Gründen unterging.

Armee

Die Gothics sind eigentlich totale Feinde von absolut jeder bunten Lebensform, was ein starkes und straff organisiertes Militär erfordert, jedoch hat Gothica sowas nicht, da es schwer fällt, seinen Vorgesetzten zu erkennen, wenn die Rangabzeichen sowie die Uniform im selben Schwarz sind. Gothica zum Glück traut sich kein farbiges Lebewesen auf das Territorium von Gothica, was an der unstillbaren Blutlust der Vampire liegt und an der schwarzen Umgebung, was auf Dauer schwarz-blind macht. Man sollte unter keinerlei Umständen für längere Zeit einen Gothic betrachten. Ist dies doch der Fall, muss man die Zeit des Betrachtens des Gothics mit drei Multiplizieren und soviele Minuten eine Blume ansehen, so dass man wieder zurückkalibriert ist.