Gothic (Kult)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel erläutert den Kult Gothic. Für andere Bedeutungen siehe Gothic.

Gothic ist zu einer ernstzunehmenden Bedrohung für die Menschheit geworden. Diese Untotenbewegung wurde vor ca. 1-2000 Jahren von pädophilen Rentnern in Memphis, Tennesee gegründet. Der wohl bekannteste Gründungsvater war Elvis Presley, der auch heute noch in den Köpfen und Kellergewölben seiner mongoloiden Anhänger und ex Jailhouse-Bewohnern (vergleichbar mit Big Brother) anzutreffen ist! Die meist in traurigem Pink gekleideten Wesen haben jeglichen Realitätsbezug verloren und leben in ihrer eigenen Traumwelt, welche meist durch die Einnahme der R.I.P (Rote Intelligenzsenkungs Pille) gefördert wird. Mittlerweil sinds Goths auch bei Tageslicht immer besser organisiert.

Mode

Die Mode des allgemeinen Gothic (oder der Person die es sein will) ist schwarz. Deswegen ist der allgemeine Gothic mittlerweile vom Aussterben bedroht, denn Gothics werden dadurch leichter erkannt und von Geschlechtspartnern die kein Gothic sind gemieden. Dies hat Inzucht zur Folge. Des weiteren besteht nachts die Gefahr als Gothic leichter überfahren zu werden- das denken viele. Jedoch ist diese Behauptung unrichtig! Echte Gothics haben genug Nieten und Silberschmuck an sich, die das Licht der Scheinwerfer reflektieren können, sodass sie nicht überfahren werden, da der Autofahrer sie noch rechtzeitig bemerkt. Im Sommer darf der Gothic nicht vor die Tür weil es hell, sonnig und somit viel zu bunt und zu warm ist.

Idiotologie

Durch ihren Kleidungsstil wollen sich die sogenannten Goths von der grauen Masse abheben und ihren persönlichen Individualismus hervorheben, was sie insbesondere durch ihre Uniformierung in schwarzer Kleidung zum Ausdruck bringen.


Die Goth-Forschung hat ergeben, dass ein Goth im Grunde als keine Art "Kaputter Emo" definiert werden kann. Zu diesem Schluss kamen die Forscher, bei ihren Experimenten mit Goths, aufgrund folgender Fakten:

  • Punkt 1 -Beide Spezies sind von Grund auf verschieden.
  • Punkt 2 -Mitglieder der Gothic-Subkultur schreiben gerne Gedichte in Internet-Foren. Die Großzahl der Gedichte handelt dabei von melancholischen Dingen wie Tränen, Einsamkeit, Hass.

Goths können dies meist mit dem Argument widerlegen, vor den Emos dagewesen zu sein, da die Gothic-Subkultur schon Ende der 70er bzw. 80er Jahre aus dem Punk entstand.

Merkmale

Ein Merkmal eines sog. "Goth" ist, dass er stets mit schmerzverzerrtem Gesicht herumläuft. Das liegt daran, dass er SO unglaublich anders ist, dass es schmerzt. Die meisten Goths sind so hässlich, dass sie in schwarzen Mänteln herumlaufen um in ihrer Perversion der Discos nicht gesehen zu werden.

Gothics hören bevorzugt abnorme Musik, um damit noch einmal auszudrücken, wie anders sie doch sind. Zu dieser Musik zählen Bands wie Goethes Erben'(und alles andere von Oswald Henke) ', Crüxshadows oder auch Schandmaul(was häufig auch von Folkmetallern gehört wird). Des Weiteren hören Goths auch Industrial. Für "Nicht-Goths" sind die Lieder (wenn man sie denn so nennen kann) dieser Bands nur schwer zu verstehen, geschweige denn zu ertragen. Die Goth-Forschung geht hier von einem besonderen Enzym aus, das bei Goths durch das Benutzen billiger Schminke von Rossmann entstehen könnte.

Im Umgang mit anderen Menschen legen Goths teilweise sonderbare Verhaltensweisen an den Tag. Sollten sie beispielsweise von ihren Mitmenschen (ob ihres Verhaltens und Aussehens) kritisiert werden, antworten sie stets mit "Ihr versteht uns Goths nicht!". Dies ist insbesondere darum sonderbar, weil es gar nicht möglich ist, Goths zu verstehen, ohne sich entweder vorher die Rübe bis zu totalen Verzweiflung weggesoffen, oder sich einige 30cm Stahlbolzen ins Hirn geschossen zu haben. Insofern ist es normalen Menschen tatsächlich nicht möglich, Goths zu verstehen - zum Glück.