Glücksbärchen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Glücksbärchis)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fiese Biester!

Bei den Glücksbärchen handelt es sich um die gefürchtetste Gang New York's. Viele Straftaten gehen auf das Konto dieser Gruppe, darunter fallen vermehrt Straftaten wie Sachbeschädigung, Vandalismus, schwere Körperverletzung, Totschlag, Mord und Verstoß gegen den Umweltschutz. Bislang konnte noch keines der Gangmitglieder gefasst werden.

Außerdem sind sie die Terroristen des Himmels und manipulieren seit Jahren die Menschheit mit ihren "Glücksstrahlen", die jedoch einen anderen Zweck erfüllen als ihr Name vorgibt. Sie machen unschuldige Kinder zu willenlosen Zombies und benutzen sie dann für ihre Weltherrschaftspläne. Ihr Motto lautet: "Der Himmel ist nicht genug!" und ganz nach dieser Lebenseinstellung versuchen sie gezielt im Fernsehen und auf Fanartikeln ihre Propaganda durchzusetzen.

Aussehen

Der Bodyguard der Gang. Schon wegen seiner brutalen Dekoration gefürchtet.

Auffälligstes Merkmal der Gangmitglieder ist ihr farbenfrohes Äußeres, durch das sie die örtlichen Behörden aufzuregen versuchen. Die grellen Farben schützen sie außerdem davor wiedererkannt zu werden, da das schrille Aussehen die Zeugen blendet und eine Wiedererkennung unmöglich macht. Nur selten gelingt es, ein Beweisfoto von den einzelnen Gangmitgliedern zu bekommen. Besonders schwer ist es, ein Bild von mehreren Glücksbärchis auf einmal zu machen, da meist die Kamera explodiert, diese Explosion ähnelt einer Supernova.

Zu dem erschreckendem Aussehen kommt noch die blutige Underground-Tätowierung auf ihrem Bauch. Zu sehen sind meist Symbole die den Terror widerspiegeln der durch die Bärchis verbreitet wird. Die Tätowierungen sind gezielt provozierend gestaltet. So zum Beispiel die Sonne. Sie soll laut CSI-Berichten den Untergang symbolisieren. Dies ist auch einleuchtend, da die Sonne heiß ist wie die Hölle, die Hölle ist unten, also Untergang!

Gangsymbolik

Die Erkennungssymbole der einzelnen Mitglieder sind vielfältig, Kleeblätter, Sonnen und Herzen sind bis jetzt bekannte Zeichen. Wahrscheinlich existieren noch weitaus mehrere dieser Symbole in der Gang. Experten gehen davon aus, dass die Zeichen moderne Abwandlungen alter Runen seien. Dem holländichen Wissenschaftler Doktor Best gelang es mit seiner bewährten Schwingkopf-Technologie einige dieser Zeichen zu entschlüsseln. Allerdings wurde er, bevor er seine Ergebnisse veröffentlichen konnte, von einem Unbekannten erschossen. Die Polizei geht davon aus, dass die Glücksbärchis den Mord in Auftrag gegeben haben.

Sprache

Die Glücksbärchis kommunizieren mit der Glücksantenne, die jeder von ihnen hinter seinem privaten Glücksbildchen trägt. Ursprünglich kommt Glückskeksisch aus dem Glückskeksiland, aus dem die Glücksbärchen jedoch wegen ihren Verbrechen (s.o.) vertrieben wurden. Im Glückskeksiland waren die Glückskekse eine Art Brief, die durch Glücksbärchibriefbärchen an den glücksbärchigen Empfängerglücksbär-Bärn ausgestellt wurden. Darin standen dann zum Beispiel Warnungen vor Feinden (wie der Gummibärenbande), Rezepte für den nächsten Anti-Gummibärenbanden-Glücksbärchitrank oder Verabredungen zwischen Glücksbärchi-Mannbär und Glücksbärchi-Fraubär.

Ein paar bekannte Sprichworte:

  • LALALALA HUMPULUMPU FUTSCHIBUMMKAKA = Glück zu Glück und Bär zu Bär (bei Beerdigungen, wo eine Hand voll Scheiße auf den Toten geworfen wird...tragisch!)
  • SUUUMMM WULLEWUPP ABAMMEWUMM HAKKEKULU GR = Mit Glücksbärchis ist nicht gut Gummibärchis essen!

Weitere Sprichworte werden noch von Glücksbärchi-Linguistikforscher-Bären übersetzt,was sehr schwierig ist, da diese Sprache eigentlich geheim bleiben sollte, und alle Überführten blutrünstig in die Glücksbärchikuchen eingearbeitet werden.)

Bekannte Anschläge durch die Glücksbärchen

Bekannte Anschlagsziele der Glücksbärchen, die gute Beziehungen zum Mann im Mond haben sollen...:

Ein Braunbär
Ein Teddy