Getriebe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 05.06.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Ein Getreibe (vom lat. Gertrude) ist eine Erfindung des Wissenschaftlers Fritz Todt, welcher die Abteilung für Führungstechnik in der HTL Vierhakengasse leitete. Er war dort für die Erfoschung einer Möglichkeit zuständig, welche die sogenannte "Windmühle der Toleranz" in Gang bringen sollte. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Änderung der Bezeichnung von Getriebe auf Getreibe erzwungen(Umgangssprachlich wird trotzdem häufig der Begriff Getriebe verwendet).

Funktion eines Getreibes

Ein Getreibe ist dazu da, um "Schwule Momente" zu erzeugen. Schwule Momente wurden nicht nur in der Windmühle der Toleranz verwendet, sondern auch im Nokia 3310 wurde erstmals das System von Schwulen Momenten im eingebauten Teilchenbeschleuniger benutzt. Aufgrund der Tatsache, dass die Programmierer höchstwahrscheinlich geistig zurückgeblieben sind oder das Programm mit deren Füßen geschrieben haben, konnte der Teilchenbeschleuniger in der offiziellen Version nicht verwendet werden.

Aufbau

Der generelle und am häufigst verwendete Aufbau eines Getreibes sind zwei Getreibewellen die sich mithilfe zweier Getreibescheiben berühren und über Reibung ein Moment übertragen. Damit die Reibung erhöht wird, sollte Getreibesand verwendet werden, dieser raut die Oberfläche der Getreibescheiben an und erhöht somit die Oberfläche und in Folge erhöht sich damit auch die Reibung. Der weit verbreitete Mythos von Getriebeöl ist KOMPLETTER BULLSHIT. Es ist eine Erfindung der Regierung, welches die Reibung von den Getreibescheiben nach der Zeit um ein vielfaches verringert. Wenn die Reibung auf 0 fällt, fängt das Getreibe an sich immer ohne jede Bremsung zu drehen bis es in beinahe Lichtgeschwindigkeit zur multiplen Atomspaltung von Schwulen Atomen führt.

Berechnung

Schwule Momente werden mit der Formel Mgay=(Fnazi*μ*lp)/s berechnet.

Zeichen Bedeutung Einheit
Mgay Schwules Moment Nm
Fnazi Heilkraft N
μ Schmierfaktor
lp Penislänge m
s Übersetzungsverhältnis

Schmierung

Getreibeöl wird am häufigsten als Schmiermittel dazu verwendet um das mögliche Übertragungsmoment des Getreibes zu vergrößern. Dies ist aber nur eine Erfindung der Regierung und wirkt eher Kontraproduktiv.