Gesundheitsreform

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Gesundheitsreformen bezeichnen deutsche Politiker die Verschlechterung der Rahmenbedingungen für Ärzte, Alte, Kranke und Schwache. Diese Reformen dienen meist der Selbstbefriedigung perverser Gelüste der Machthaber und schaden der ganzen Bevölkerung, natürlich mit Ausnahme der Politiker selbst.

Ziel jeder der 206 Gesundheitsreformen in den letzten 24 Jahren war es, dem Wahlvieh die Macht des Bundeskanzlers und seiner Schergen vorzuführen, damit es die gleichen Politiker aus Angst vor noch schlimmeren Strafen beim nächsten Mal auch wiederwählt. Diese Strategie ist bisher immer aufgegangen und bestätigt die Gesundheitsreform.

Gesundheitsreformen entstanden ursprünglich aus der Notwendigkeit heraus, dass manche Chefärzte fast soviel Geld verdienten wie ein Politiker, was aus Sicht der Politiker nicht sein durfte. Man ersonn daher unter dem Decknamen Gesundheitsreform ein Machtinstrument, das nicht nur die Luft für Ärzte in Deutschland immer dünner werden lässt, sondern das auch die Lebenserwartung des Rentenvolks auf lange Sicht erheblich verkürzen soll.

Der Vorschlag der hochqualifizierten Professoren Joachim Wiemeyer (Theologie) und Friedrich Breyer (Sozialpolitik) aus dem Jahr 2003, an alte Menschen ab dem 75. Lebensjahr keine medizinische Behandlung mehr zu verschwenden, wurde bisher noch nicht umgesetzt, weist aber bereits in die Richtung einer perfekten Gesundheitsreform. Er dürfte aber erst bei der 300. Gesundheitsreform um das Jahr 2009 wieder zur Debatte stehen.

Freigabe des Dopings

Seit dem 12. Dezember 2005 läuft ein Modellversuch mit alternativen Behandlungsmethoden für kranke Arbeitslose und sieche Schwatzarbeiter. Unter fachmännischer Anleitung erfahrener Köche und Konditoren werden Kokablätter zu Kaffee und Kuchen serviert. Die Bundesanstalt für Arbeit versprechen sich durch die Einführung neuer Leistungsanreize erhöhte Vermittlungschancen.

Die Gesundheitsverschwörung

Die ganze Wahrheit über die sog. Gesundheitsreform ist, dass die in den gesetzlichen Versicherungen Zwangsversicherten eine Sonderbehandlung durch Sklavenärzte zuteil werden wird, während sog. Privatversicherte die Behandlung erfahren, die gemäß ihres Einkommens ist. Um diese schmerzhafte Wahrheit zu verschleiern, wurde extra zu diesem Zeitpunkt die Fußball-WM 2006 ins Land geholt. Während die deutsche Mannschaft von Sieg zu Sieg eilt, werden die Funktionen der Chipkarte für Zwangsversicherte Stück für Stück deaktiviert.

Dass die Kranken zweiter Klasse nur die billigsten und schäbigsten Medikamente bekommen, beschleunigt den Erfolg der bevölkerungsstrukturellen Hygiene. Um immer mehr Gesunde in die Holzklasse des kranken Gesundheitssystems zu zwingen, wird regelmäßig die Beitragsbemessungsgrenze erhöht.

Trivia

Die Große Koalition zwischen den Gasbrunzern SPD und dem Bettvorleger CDU scheiterte 2006 inmitten der 206. Gesundheitsreform, weil der Sanierungsfall Merkel seinen Laden nicht unter Kontrolle hatte.