2 x 2 Silberauszeichnungen von HarryCane und Ali-kr

Geile Alte besorgt's Dir mit dem Finger von hinten

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Von hinten!

"Geile Alte besorgt's Dir mit dem Finger von hinten" ist eine senderübergreifende TV-Serie im Nachtprogramm der namhaften Privatsender Deutschlands.

Idee

Die Idee hinter dieser Fortsetzungsserie in mehreren tausend Teilen ist grundeinfach. Die Macher wollten eine Serie, die ohne die üblichen, schlechten Soapdarsteller auskommt, ohne schlechte Dialoge und ohne Darsteller, die bezahlt werden wollen (sondern lediglich ins Fernsehen). Gecastet werden darum hauptsächlich Hausfrauen, Herbert Görgens und Peter Zwegat. Letztere tauchten jedoch nie am Set auf, weshalb deren Parts gestrichen wurde.
Wer sie hatte, ist unklar.

Handlung

Eine meist alte Dame mit ausgezogener Bluse präsentiert lasziv, auf einem Sofa in Lüdenscheid liegend, ihre ausgemergelten Fleischrouladen. Im Verlauf der Episode gewährt sie dem geneigten Publikum Einblicke in die filigrane Kunst des Aufrollens-und-zur-Brust-Formens. Oder aber sie beginnt langsam aufzustehen, um den Beweis über die Länge der Brüste anzutreten (Kniekehle). Während aus dem Off eine nicht definierbare und unbekannte, gescheiterte Synchronsprecherin immer und immer wieder die Chiffre der rüstigen Hauptdarstellerin aufsagt - meist eine Nummer beginnend mit 0900, 0190 oder 00223 - interessiert sich die Protagonistin gar nicht für diese Zwischenrufe und steckt sich auch gerne mal eine Zigarre oder den Finger in den Mund, wirft dem Publikum einen Schmoll- oder Kußmund zu oder macht ausnahmsweise gar nichts.

Erfolg

Das Konzept der Sendung ist so bahnbrechend, dass die Serie die am längsten in Deutschland ausgestrahlte ist. Seit nunmehr über zwanzig Jahren haben mehrere zeigefreudige Damen durch Rollen in dieser Serie ein Debut gefeiert und auch vielversprechende Karrieren im TV-Business gestartet.
Das begeisterte Publikum, die Liebhaber der Sendung, setzt sich in der Regel aus Menschen zusammen, die schon alles gesehen haben (GZSZ, Nordkorea, Raab), Berufsgruppen, die meist in der Nacht arbeiten und Teenagern ohne Smartphone, die sich keine echten Pornos leisten können.
Einzig der Sender Arte beschäftigt noch immer die Einschaltquotenzähler der Privaten, da deren nächtlichen 70er-Jahre "Kunstfilme" noch den ein oder anderen altgebliebenen beschäftigen.

Menschen, die diese Serie mögen, mögen auch: