Game

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt das Wort Game. Für die Freizeitbeschäftigung siehe Spiel.

Das Wort Game ist ein Kunstwort der sozialen Unterschicht Deutschlands. Es wird für gewöhnlich als Synonym für das Wort Spiel genutzt.

Geschichte

Das isser!

König Andreas IV. etablierte das Wort erstmalig 1684 im Zuge einer geplanten Volksverdummung, da er nicht ertragen konnte, dass alle intelligenter waren als er. Auch die heute sehr erfolgreichen Wörter Digga, Bitch und Hauptverkehrsstraße stammen von ihm. Jedoch fanden seine Neuschöpfungen bei der Bevölkerung keinen großen Andrang, weshalb er sehr bald erschossen wurde.

Nach einer sehr langen Intelligenzperiode erlebte das Wort 1986 einen Aufschwung. Plötzlich wollte jeder dahergelaufene Jugendliche dieses coole neue Wort benutzen. Man kann davon ausgehen, dass RTL einen großen Einfluss auf die Entwicklung hatte. Eine Herkunft des Wortes aus dem Englischen kann nach aktuellen Erkenntnissen ausgeschlossen werden.

Dennoch tauchen ständig ständig irgendwelche Briten in der Zentrale des Duden auf und beschweren sich, weil Game doch angeblich englisch ist. Eben diese Engländer sorgen für die hohe Kriminalität gegenüber englischsprachigen Personen in diesem Bereich. Die Duden-Redaktion streitet aktuell alle Anschuldigungen wegen Mord ab.

Nutzung

Ein typischer Nutzer des Wortes Game

Aktuelle Studien belegen, dass das Wort Game vorwiegend von Hartz-IV-Empfängern sowie Hauptschülern und Hochschulabsolventen mit vermindertem Selbstwertgefühl genutzt wird. Der Gebrauch erstreckt sich über die verschiedensten Anwendungsbereiche, so ist es zum Beispiel in Kneipen nicht weniger angesehen als in der Kanalisation.

Generell wird das Wort in Verbindung mit anderen aktuellen Kunstwörtern oder Wortkombinationen aus selbigen genannt, zum Beispiel:

  • Alta
  • Digga
  • Playstation
  • Gronkh
  • mw3 iss scheiße!
  • fick dihc scheiß cod-kiddie!!!1!111!!elf

Dabei ist zu beachten, dass Sätze mit Game immer auf aggressive, dümmliche oder extrem niveaulose Art und Weise auszusprechen sind. Die Möglichkeit, das Wort mit einem distanzierenden oder gar abneigenden Unterton auszusprechen, ist Senioren vorbehalten, die nach der Dauergehirnwäsche durch ARD und ZDF keine andere Wahl mehr haben („Die Jugend von heute ist nur noch am Kriegsspiele spielen“).

Vorkommen im Alltag

Inzwischen kommt Game in immer mehr Bereichen des Lebens vor; so heißt zum Beispiel eine bekannte Ladenkette GameStop. Auch von den Großkonzernen werden Spiele inzwischen Games genannt, was ein eindeutiger Beweis für den abfallenden Intelligenzquotienten in der Computerspieleindustrie ist (siehe Electronic Arts).

Reaktion der Öffentlickeit

  • Noch nicht mal Deutsch kann die Jugend von heute!“ (Opa Horst)
  • Warum Spiel sagen wenn Game viel cooler klingt?“ (Eine Schülerin)
  • Dank 'Game' können wir uns von der Konkurrenz abheben!“ (CEO von Electronic Arts)
  • Ey, lass ma'n Game zock'n!“ (Klaus Otto, Mitten im Leben-Darsteller)
  • Sooo, willkommen zu einem neuen Let's Play, ich hab da ein ganz tolles Game gefunden[...]“ (Gronkh)
  • Sie benutzen mein Wort, was mich mit... ähh... dem was einen glücklich macht erfüllt!“ (Geisterhafte Stimme auf Andreas IV. zubetonierten Privatfriedhof)

Siehe auch


Geschrieben von:

Die Stupidedia ist ein Wiki – Artikel können nach der Veröffentlichung prinzipiell von jedem weiterbearbeitet werden. Für eine vollständige Liste aller Bearbeitungen siehe bitte die Versionsgeschichte.

Snocker15 •
Mitmachen?

Du willst deine eigenen Texte verfassen? Anmelden & Mitmachen!