Galgenhumor

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bloedab.jpg

Als Galgenhumor (der -, engl. gibbet humor, nicht zu verwechseln mit Homer) bezeichnet man (siehe auch Mann) im Allgemeinen einen Witz, der schlecht ist, bzw. den niemand versteht/mag und deshalb gehängt wird. Zumeist wird der Witz zum Tod am Galgen verurteilt, doch kam es auch schon vor, dass der Verurteilte auf den elektrischen Stuhl gesetzt, ertränkt, erschossen, und/oder beschissen wurde.

Tötungsmethoden

  • Erhängen: Der Witz wird im wahrsten Sinne des Wortes an der Pointe angeknüpft.
  • Elektrischer Stuhl: Der Witz wird durch Elektrizität vernichtet, so entstand auch der Ausdruck "Sie wollen mich wohl verkohlen" wenn jemand einen schlechten Witz hört.
  • Ertränkt: Wenn Jemand zu viel getrunken hat, wird der Witz im Mund des Erzählers bis zur Unkenntlichkeit verzerrt und verdreht bis er schlussendlich vernichtet wird.
  • Erschießen: Das Erschießen ist sehr kritisch, da man, wenn man die Pointe gut trifft, den Witz wieder lustig macht...
  • Bescheißen: Wenn man einen Witz verscheißt ist er sowieso am Arsch - da ist die Hinrichtung zu spät...

Berühmte Gruppen von Witze, die hingerichtet wurden

  1. Manta-Fahrer-Witze versteht heute kaum einer mehr.
  2. Blondinenwitze - kommen aus der Mode und werden aufgrund der Emanzipazion vernichtet.
  3. Anti-Witze waren lange Zeit im Umlauf, doch wurden fast alle aufgrund des fehlenden Sinns massenexekutiert.
  4. Chuck-Norris-Witze - durchgekaut und x-Mal wiederausgespuckt wurden diese vom Niveau zum Tode verurteilt