Gaddafi-Preis für Menschenrechte

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Da alle Indianer von Gaddafi pauschal mit seinem Preis ausgezeichnet wurden, ist auch Jacob Preisträger des IGPfM. Das krazt an dem Immage der Auszeichnung.

Der Internationale Gaddafi-Preis für Menschenrechte (auch IGPfM) wurde Ende der 80er von dem inzwischen vestorbenen libyeschen Diktator Muammar al-Gaddafi als seriöse Alternative zum Friedensnobelpreis ins Leben gerufen. 2011 gab er den Preis auf, um seine Nominierung für den Adolf-Hitler-Preis nicht zu gefährden.
Es sei hier erwähnt, dass es für den IGPfM – anders als für den Nobelpreis (der Al Gore verliehen wurde, weil er einen Film gedreht hatte und den Obama bekam, weil... ja, warum eigentlich?) – ein ganz klar erkennbares Muster gibt.

Gewinner