Funke Mariechen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt den glühenden Funken Mariechen vom Lagerfeuer, für das zündelnde Gör Funkenmariechen siehe hier!
Ein Comeback wird nicht ausgeschlossen
Funke Mariechen wurde zweieinhalb Sekunden alt, dann wurde sie blass und ihr Körper kalt!

Lebenswerk

Schon im Alter von anderthalb Millisekunden hatte sie die zündende Idee und gründete die Unternehmensgesellschaft Funkenflug, die kurzweilige Reisen in die Luft anbot. Die Flamme ihres Lebens fand sie kurz darauf in P. Nussbaum mit dem sie eine knisternde Liaison verbrand. So kam es auch, dass sie überwiegend von ihm, aus ihrer gemeinsamen Glut der Leidenschaft das feurige Temperament übernahm, mit dem sie einen Feuersturm der Begeisterung auslöste. Sie wurde sogar in der 666. Ausgabe der BurningFlames zur heißesten Lüttdirn der Minute gekürt.

Todeswerk

Funke Mariechen war stets eine Person des öffentlichen Lebens, die nicht gerne hinter dem Glutherd stand. Doch leider war ihr Leben genauso kurz wie ihr typisches Markenzeichen, ihr gelbrot glühendes Kostüm und so wirkte sie am Ende vollkommen ausgebrannt und ohne Energie. 2018 tanzte Funke Mariechen ihre letzte Hebefigur im Spiel der Winde, die stets solch exotherme Reaktionen bei ihrem Publikum hervor rief. Dreihundertstel Sekunden später fiel sie einem loderndem Feuer zum Opfer. Viele ihrer Fans traf es wie einen Funkenschlag ins Gesicht! Man setzte sie an einem Aschermittwoch, Asche zu Asche, nahe der Nubbelhochburg bei. In Angedenk ihrer großen zweieinhalb Sekunden steht auf ihrem Grabstein geschrieben: „Eine wahre Lichtgestalt ist von uns gegangen, ihr Funke aber ist auf uns übergesprungen“.