Frischeiwaffeln

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frischeiwaffeln sind äußerst böse Lebensmittel, die bei zu hohem Konsum(ab 3 Waffeln) zu ernsthaften Verdauungsproblemen führen können. In Supermärkten sind sie meist in der Abteilung zu finden, in der Sachen liegen, die keiner haben will. Außerdem schmecken sie nicht sehr angenehm. Wenn man sie jedoch in Maßen isst, können sie schnell sättigen und das Überleben sichern.

Zutaten

Folgende Zutaten dürfen in keiner "guten" Frischeiwaffel fehlen:

  • 53% Bierschiss
  • 1% Frischei (irgendwo muss das Zeug ja auch seinen Namen herhaben)
  • 20% Oettinger (was den schlechten Geschmack erklärt)
  • 7% Natriumoxidationspermanganathyroxylaldehytpenisbenzoltetrachlordimethylhexensulfat (Standard in jedem Haushalt)
  • 4% Kommunisten
  • 6% Steine
  • 2% Schwarzpulver
  • 8% World of Warcraft-Plastikfiguren

Kann Spuren von männlichem Urin und Erdnüssen enthalten..

Komischerweise ergeben die Zutaten zusammen 101%. Das muss wohl an der Dummheit des Erfinders liegen.

Herstellung

Bei der Herstellung werden einfach alle Zutaten in das Klo des pädophilen Hausmeisters gekippt und kräftig durchgespült. Nachdem der schmackhafte Brei mit einer Konsistenz, die stark Erbrochenem ähnelt aus dem Abflussrohr gekratzt wird, wird er vom pädophilen Hausmeister persönlich in die Formen gefüllt. Er verwendet dabei keinerlei Schutzkleidung , beziehungsweise überhaupt Kleidung, das heißt er er ist komplett nackt. Zudem hält er sich an die strengen Hygienevorschriften seiner Vorgesetzten und duscht sich einmal im Jahr und zwar zu Weihnachten. Den Duschgang bekommt er übrigens vom Weihnachtsmann persönlich gutgeschrieben.

Verkaufsstrategie

Durch den schlechten Geschmack und die tödlichen Folgen verkauften sich Frischeiwaffeln am Anfang der 90er Jahre sehr schlecht. Doch durch die sich anbahnende allgemeine Verschlechterung des Musikgeschmacks nahm die Zahl der Suizidopfer drastisch zu. Dadurch verkauften sich auch Frischeiwaffeln immer besser. Im Laufe der Jahre entwickelten führende Jogurtproduzenten ein Verkaufskonzept für Jogurt aus der Werbung, von dem man angeblich besser kacken kann. Es gibt nämlich viele Suizidopfer, die es sich nach dem Frischeiwaffelkonsum doch noch einmal anders überlegen. Sie kauften also die Frischeiwaffelunternehmen auf und brachten den Jogurt aus der Werbung, von dem man angeblich besser kacken kann auf den Markt. Dadurch machten sie nun dreifachen Profit. Einer der bekanntesten Hersteller für Frischeiwaffeln und Jogurt aus der Werbung, von dem man angeblich besser kacken kann ist die Mutter von James Bond.

Folgen bei zu Hohem Konsum

In einer Studie einer Schule, die anonym bleiben möchte, weil sie einen pädophilen Hausmeister hat, wurden von 2 Freiwilligen die Wirkung von Frischeiwaffeln bei zu hohem Konsum getestet. Die Wirkung war verheerend und die beiden Tester litten unter starkem Kackdrang. Nach 3 Waffeln verlangten sie nach einem Jogurt aus der Werbung von dem man angeblich besser kacken kann, weil sie sich aufgebläht fühlten. Da jedoch keiner der beiden Geld besaß konnte die starke Verstopfung nicht verhindert werden. Allerdings konnten sie glücklicherweise im letzten Moment gerettet werden. Wie gesagt kommt es ab einem Konsum von 3 Waffeln hintereinander zu starken Verstopfungen. Diese können nur mit starkem Abführmittel oder einem Jogurt aus der Werbung von dem man angeblich besser kacken soll wieder beseitigt werden. Steht einem beides nicht zur Verfügung sollte man schnell einen Arzt aufsuchen. Dieser ist aber in den meisten Fällen machtlos.

VORSICHTSMASSNAHMEN!

Man sollte die oben genannte Studie niieeemals nachmachen. Nimmt man kein Abführmittel, isst keinen Jogurt aus der Werbung von dem man angeblich besser Kacken kann oder geht nicht zum Arzt kommt es erst Zu extremen Sch(w)eißausbrüchen die schließlich dazu führen, das sich die Scheiße im Darm staut bis dieser aufplatzt. Bis jetzt sind etwa 7565747678584585457854 Menschen durch zu hohen Konsum von Frischeiwaffeln ums Leben gekommen. Deshalb liebe Kinder esst niiieee mehr als 3 Frischeiwaffeln.

World Frischeiwaffel Championships

Bei den World Frischeiwaffeln Championships in der oben benannten Schule treten Teilnehmer an, obwohl sie wissen das sie nach dem Wettbewerb sterben werden. Der Sieger ist derjenige, der als erstes 12 Frischeiwaffeln (eine Packung) gegessen hat. Leider kann man für diesen Sport nicht trainieren weil man ja schon beim Training sterben würde. Schiedsrichter ist übrigens der pädophile Hausmeister, der die Teilnehmer nach dem Tod noch mal ordentlich durchnimmt. Das Geschlecht ist ihm dabei egal. Es ist für jeden Teilnehmer ratsam, dass er einen festen Schlüpper anzieht. Dies ist doppelt vorteilhaft. Der Stuhl wird im Darm gehalten. Dadurch kommt der Tod schneller und weniger schmerzhafter. Außerdem ist es somit schwerer für den Hausmeister an die Genetalien der Toten zu kommen. Diese Maßnahme KÖNNTE deshalb die Leichenschändung vorbeugen, wenn der Hausmeister nicht über verschiedene Werkzeuge verfügen würde. Allerdings hat man bei der Sache dann ein besseres Gefühl.