Fringe – Grenzfälle des FBI

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche


Alternativer Titel für: "Fringe - die grenzdebilen Fälle des FBI" - das ist quasi "Akte X" ohne Thrill und amüsante (und doch tiefgründige) Dialoge.

Allgemein

"Fringe (gesprochen: Vrinsch; zu Deutsch: Pony [Frisur]) – Grenzfälle des FBI" ist die realistischste amerikanische Serie seit dem Film „Meet The Fables“ (Hauptfiguren: eine drogendealende, pornoproduzierende Ratte, eine Küchenschabe namens „der maskierte Masochist“ und ein messerwerfender Frosch, der drogenabhängig aus dem Vietnamkrieg wiederkehrte). Spätestens nach einer Folge, wenn nicht schon nach 15 Minuten, wird sogar der Zuschauer zum Grenzfall, sichtbar werdend durch laute, qualvolle Grunzlaute oder Selbstverstümmelung. Hauptaufgabe der Hauptfigur ("Olivia Dunham") ist es hauptsächlich ihr blondes Haupthaar in eine der Hauptkameras zu halten und bei jedem noch so widerlichen Anblick einer zermantschten, blutüberströmten Leiche cool zu bleiben. Dabei wird sie von einem extrem schwarzen Schwarzen überwacht, der nur vorgibt ihr Boss zu sein, in Wirklichkeit aber mit der Ratte aus "Meet the fables" zusammenarbeitet um Ms. Olivia "Obercool" Dunham für einen SM-Porno zu gewinnen. Die Coolnes des blonden FBI-Girls wird nur vom IQ Peter Bishops (geschätzt: 5392065) übertroffen, einem Freund, der als Kind zwar starb aber von seinem sichtlich verwirrten Vater, Walter Bishop (IQ: nicht messbar), in ein Paralleluniversum geschickt wurde, um dort weiterzuleben. Die Idee der beiden Universen muss ein geistig behinderter Eskimo gehabt haben, da es ab diesem Zeitpunkt unmöglich wird, der Handlung auch nur annähernd zu folgen und so die Wirkung der tollen ersten Folgen verfliegt - leider. Erwähnenswert ist außerdem, dass es in den Universen eine echte und eine falsche Olivia (wie auch alle anderen Personen) gibt. Diese werden nur durch lustige Namensänderungen unterschieden. Aus "Olivia" wird dann zum Beispiel "Bolivia". Haha.

Figuren

Hauptfiguren

Olivia Dunham

Olivia hält sich selbst für oberschlau und vor allem obercool – jeder männliche Zuschauer hingegen möchte sie nur nackt sehen ( wobei das nicht nur bei männlichen Zuschauern so ist ). Dies ist auch der Grund weshalb Fringe eine einigermaßen hohe Einschaltquote hat. Ab der 5. Staffel wird die Arroganz des blonden Leckerbissens wahrscheinlich unertragbar (falls das die Drehbuchautoren auch so sehen, lassen sie sie wahrscheinlich von einer 8-köpfigen, bellenden Raupe von innen heraus auffressen..). Aufgrund ihrer negativen Charaktereigenschaften wechselte ihr Freund direkt zu Anfang auf die Seite des Bösen (mit dem gefährliche Namen: „Das Schema“) und lässt sich kurz darauf freiwillig von Dunham umbringen. Dieser kluge Schachzug, der nervigen Tussi aus dem Weg zu gehen, ist zu bewundern, allein schon aufgrund der Einfachheit. Des weiteren ist zu sagen, dass Olivia eine stattliche Körbchengröße 75 C vorzuweisen hat und ständig weiße Blusen trägt, die niemals auch nur ein wenig verschmutzt wirken, egal aus welchem Erdloch sie gerade hervorsteigt, und wohl ihre tolle Agenten-Figur betonen sollen.

Sie ist schon seit ihrer Kindheit Drogensüchtig nach der Wunderdroge die sie in der Kindertagestätte von Walter Bischopf bekommen hat , die Droge heißt Cortexsivan eine MIschung von Walter aus Kokain,Koffein,und dem Jüdischen Monat Siwan. Unter anderem verdreht sie ihrem 'Kollegen' Peter Bishop den Kopf, der dann irgendwann auch etwas mit ihr anfängt ^^

Peter Bishop

Peter Bishop hat einen angeblich hohen IQ von 190. Sein sichtlich verwirrter Vater der 17 Jahre in der Nervenheilanstalt St. Clara, oder war es St. Clairs? Ach wie auch immer, verbrachte, kidnappte ihn als Peter noch ein Kind war, aus dem Paralleluniversum. Sein Vater kann einfach nicht ertragen das sein Sohn, in seinem Universum tot ist. Also reiste er in das andere Universum und stahl ihn. Peter Bishop kehrt nach einer gewissen Zeit als er erwachsen wird seinem Vater den Rücken zu ( wer hätte es gedacht ^^ ) und fängt an in dubiose, kriminelle Machenschaften verwickelt zu sein. Nach dem er der Fringe Division zu geordnet wurde, macht er sich nur noch an seine 'Kollegin' Olivia Dunham ran, und schafft es dann schließlich auch irgendwann sie ins Bett zu kriegen. Sehr froh über seinen Erfolg, lebt er weiter. Leider musste er dann auch noch nach einer kurzen Zeit "Bolivia" aus dem anderen Universum schwängern. Peter wird ungefähr 326326458 mal in eine andere Zeitlinie gebracht, weil den Autoren echt nichts mehr einfällt, so kann alles wieder wiederholt werden. Peter ist bekannt für foldende illegalen Geschäfte: -sein Geschäft zu verrichten -die Superdroge "Schockolade" zu verkaufen -als Mischung zwischen Stein und Baum zu existieren

Walter Bishop

Der hochintelligente Wissenschaftler verbringt seine Zeit mit so alltäglichen Dingen wie Leute in die Vergangenheit zu schicken oder einfach mal kurz Gehirne zu verbinden und so Gedanken auszutauschen. Hier eine Liste seiner weiteren giganomosomokeoplastischen Erfindungen, Versuche und Erfolge:

  • Schickte eine Truppe polnischer Stachelschafe in die Zukunft, um das Aussterben der Menschheit zu verhindern
  • Ließ Schalke 04 in einem Paralleluniversum Weltmeister werden
  • Erfand das Fernsehen – ohne Strom, Bild, Ton, Licht und Bildschirm
  • Brachte Angela Merkel lachen
  • Paarte Steine mit Bäumen ( so entstand auch sein Sohn, Peter)

Phillip Broyles

Agent Broyles ist der Boss des Ganzen. Seine Gestalt wirkt immer recht düster und seine Miene ist kaum zu erkennen (besonders wenn er im Dunkeln steht). Wie oben schon erwähnt, gehört er in Wirklichkeit dem „Schema“ an und ist voraussichtlich in Staffel 47 der Endgegner in allen 438 Universen (falls er nicht vorher von einer 3 cm großen fliegenden Untertasse so am Kopf getroffen wurde, das seine Nase sich nach innen wölbt, sich ins Gehirn bohrt und jegliche weitere Existenz zunichte macht).

Astrid Farnsworth

Astrid Farnsworth (gesprochen Ästriid Faahrswöörth) ist am Anfang der Serie Olivias persönliche Sklavin, später wird sie von Walter herumdelegiert, was ihr aber nichts ausmacht da sie bis dato noch keinen geeigneten Namen gefunden hat: Asteroid, Ätna, Agnes, Estragon, Abtritt, Esther, Claire, Arktos, Asgrad, Acid (...). Sie ist ein totaler Computernerd, was im Paralleluniversum erst richtig zur Geltung kommt, ein Wunder das ihre Augen noch nicht viereckig sind. Sie liebt es mit Walter Leichen aufzuschlitzen und mit ihm zu Kochen, letzteres führte dazu, dass Peter Astrids' Magenverkleinerung mit dazugehörender Fettabsaugung und Bauchdeckenstraffung bezahlen musste (der Arme). Im anderen Universum hat sie sogar rote Strähnen. Man darf auch nicht vergessen das sie in Schmetterlinge total vernarrt ist, nach Aktuellem Stand der Dinge möchte sie von Walter in einen Schmetterling verwandelt werden.

Nina Sharp

Im Gegensatz zu ihrem Nachnamen ist Nina Sharp kein bisschen scharf, im Gegenteil. Sie sieht eher so aus, als wäre sie in eine Topf rote Farbe gemischt mit zuviel Anti-Aging-Creme gefallen, was dann den gegenteiligen Effekt hatte. Sie ist erst böse, dann gut, dann wieder böse, dann wieder gut, dann lesbisch, dann wieder gut und irgendwie weiß es jetzt auch keiner mehr. Sie leitet die Gummibär-Fabrik ArSchLeCkEn(Außerordentlich Schmeckende Laktoseintolaeranzfördernde Kackbatzen-Gummibärchen), hinter der sich der superböse-geheimnissvolle Pharma-Konzern Mässiff Deinämmick verbirgt(die machen da nicht Tier-, sondern MENSCHENVERSUCHE!)der viele tolle Sachen entwickelt hat, unter anderem

  • Schaumstofftiere
  • Babyphones
  • Kopfschmerztabletten
  • Daunenkissen
  • Die Atombombe
  • Noch eine Atombombe
  • Marsch der Mellows (Parade)
  • Das Atmen

Lincoln Lee

Lincoln Lee (gesprochen Linkolln Lii) schleimt sich nach dem Tod seines Partners in das Fringe Team ein, was zu Olivias Missgunst passiert, er steht auf Olivia, wie der Hund auf den Knochen. Sein Alter Ego auf der anderen Seite hegt auch Gefühle für den Blondschopf, okay gut im anderen Universum hat diese Zimtzicke rote Haare.

John Scott

John spielt den heimlichen Lover von Olivia, er tritt dem Schema bei , sodass er einen guten Grund hat sich von Olivia schon in der ersten Folge töten zu lassen. Leider bring ihm sein Tod nur wenig da diese Schnepfe immer wieder sein Gehirn anzapft um ihn auch nach dem Tod zu foltern. Hoffentlich hat er nun seinen inneren Frieden gefunden.

Charlie Francis

Charlie ist der Arme der Broyles vertreten muss, wenn dieser mal wieder genug von unserer Zimtzicke hat. Charlie wollte schon oft Selbstmord begehen: er lässt sich von einem Monster mit Larven infizieren, die ihn töten sollen, doch Walter "heilt" ihn. Zu guter letzt schaft er es jedoch sich von einem Gestaltwandler töten zu lassen, doch dieser hält es auch nicht langen mit dem dummen Blondchen aus und lässt sich von ihr erschießen. Olivia denkt auch hier darüben nach sein Gehirn anzuzapfen um ihm den Rest zu geben.

Nebenfiguren

Gene

Gene (gesprochen Tscheeen) ist eine 4-jährige Kuh, auch Boss Taurus genannt, die eigentlich nur eine sinnlos herumstehende Kuh ist. Gene ist stark depressiv, da Walter an ihr keine Experimente vornimmt, er begleitet sie regelmäßig zum Weidetag. Gene versucht mit bunten Flecken Walters Aufmerksamkeit zu gewinnen, doch er ignoriert sie. Gene wird später von ihrem Leid erlöst indem sie in Bernstein eingesperrt wird.

Handlung

Eine Staffel, welche durchschnittlich 7000 Folgen besitzt ist im Grunde nur eine Episode. Nach dem die erste Folge der Staffel ausgestrahlt wird, kommen weitere 6999 Folgen, welche genau gleich ablaufen.