Fridolin Mozart

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt Wolfang Amadeus Mozarts Bruder Fridolin. Für den berühmten Komponisten, siehe Wolfgang Amadeus Mozart.

Fridolin Mozart (*7. Oktober 1754 in Salzburg; †7. Oktober 1849 Konstantinopel) war ein Abenteurer und der für lange Zeit unentdeckt gebliebener Bruder des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Neueste Erkenntnisse der Mozartforschung belegen die Existenz dieses Mozart-Bruders

Kindheit

Durch im Jahre 2005 entdeckte Tagebuchaufzeichnungen Leopold Mozarts ist belegt, dass der fünfjährige Wolfgang Amadeus im Herbst des Jahres 1763 seinen zwei Jahre älteren Bruder Fridolin heftig mit dem Geigenbogen auf den Kopf schlug, weil dieser ihm in eine Sonate genießt hatte.

Der siebenjährige Fridolin Mozart entwickelt im Schatten des komponierenden Bruders eine schwere Neurose und beginnt Mozarts Notenpapier zu kauen und Kaffeepulver zu schnupfen.

Immer häufiger kommt es zu derartigen Zwischenfällen, so dass Mozarts Vater Leopold sich schließlich im Interesse der ungehinderten Entfaltung des Talentes seines Sohnes Wolfgang genötigt sieht, Fridolin in den Kartoffelkeller zu sperren.

Reisen und Bekanntschaften

Im Jahre 1793 erfolgte die Befreiung Fridolins aus dem Kartoffelkeller durch Napoleons Grand Armee. Nach einem kurzen, in Reimen gesprochenen Dankgedicht an Napoleon, beginnt die Italienreise Fridolins.

In Rom begegnete er Goethe zweimal, beim dritten mal schaute Goethe in eine andere Richtung und tut so, als hätte er ihn nicht gesehen.

Daraufhin Kutschfahrt nach Venedig, wo er auf dem Markusplatz für "Provokantes in der Gegend rumgucken" festgenommen , verurteilt und in die Bleikammern geworfen wurde. Dort kurze Bekanntschaft mit Giaccomo Casanova, der ihm erklärte wie man ein Omlette ohne Eier macht.

Schließlich spektakuläre Flucht aus den Bleikammern und Bekanntschaft mit Lord Byron. Byron wettete, er könne den Canale Grande längs durchschwimmen, ohne nach dem Weg zu fragen. Mozart schlug ein und machte sich auf den Weg nach Konstantinopel, wo er mit Suleiman auf dem Dach der Blauen Moschee Opium rauchte und Tango tanzte. Auf dem Großen Bazar machte er Bekanntschaft mit der Frau des Kalifen von Konstantinopel. Dies war der Beginn einer leidenschaftlichen Affäre. Nach kurzer Bekanntschaft mit dem Kalifen wird Fridolin schließlich am 7. Oktober 1849 in Olivenöl frittiert.