Free Writing

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Free Writing bezeichnet man eine Art moderne Beschäftigungstherapie, die einem verzweifelten Schreiber wie durch ein Wunder Kreativität verleihen soll. Diese Kreativtechnik findet in diversen Bildungseinrichtungen dieses Landes Anwendung.

Ursprung

Man geht allerdings davon aus, dass Free Writing in starkem Zusammenhang mit der Industrialisierung und dem damit verbundenen Rückgang des Analphabetentums, als auch die Entwicklung der Zeitung zu einem Massenmedium nach heutigem Verständnis steht.

Die Problematik bestand lediglich darin, die Kapazitäten des Massenmediums entsprechend auszulasten und mit Information und Texten jeder Art zu füllen. Da es wesentlich einfacher ist, mit unzusammenhängenden Wörtern und Satzfetzen große Füllmengen zu erreichen, als mit einem Text der aus sinnstiftend strukturierten Sätzen besteht, setzte sich ersteres durch und das Free Writing ward erfunden.

Mit der später folgenden Aufgeklärtheit und dem Bildungsbürgertum war Free Writing als Textgattung nicht mehr gesellschaftsfähig, da viele die Sinnlosigkeit dahinter erkannten.

Um einen Skandal zu vermeiden, bezeichnet man es seitdem als Kreativtechnik und versucht, den Vorwurf der Kritiker mit Massenmedien Volksverdummung herbeizuführen zu entkräften, allerdings hat sich diese Meinung in einigen Bevölkerungsgruppen bis heute gehalten.

Ausgenommen davon sind laut einer Studie RTL-Zuschauer.

Free Writing als Kreativtechnik

Besagte Bildungselite im Kreis seiner Studenten

Einem normalen Menschen (= IQ meist knapp über Raumtemperatur) ist natürlich sofort klar, dass es sich bei Free Writing um den größten Haufen geistigen Durchfalls handelt, der es jemals ans Tageslicht geschafft hat.

Erdacht wurde es offensichtlich von Leuten, die dazu in der Lage sind in einem Satz „schreiben Sie ganz spontan etwas sinnloses auf Ihr Papier mit Effizienz und Professionalität zu verbinden.

Wie sogar ein Laie erkennt, können Aktivitäten, die sich mit solch logischen und stichhaltigen Attributen beschreiben lassen, natürlich ausschließlich dem überragenden Geist eines Mitglieds der deutschen Bildungselite entsprungen sein.

Ablauf

Kevin bei der Präsentation einer wissenschaftlichen Ausarbeitung

Grundsätzlich geht man so vor, dass man sich ein leeres Blatt Papier und einen Kugelschreiber auf einem entsprechend großen Tisch zurechtlegt. Wenn dann auch der letzte Schreiber (vermutlich der Generation Pisa entstammend) sich vollends seelisch und moralisch darauf vorbereitet hat, gleich etwas zu tun, kann das Free Writing starten.

Die Aufgabe besteht jetzt darin ohne Sinnzusammenhang, spontan alles aufzuschreiben, was einem in den Sinn kommt.

Free Writing von Kevin (17):

Ich weiß nicht, was ich machen soll Rote Grütze Spinat World of Warcraft Hitler Hitler Drogen Ich esse manchmal meine Popel.

Durch solche geistreichen Werke sollen nun Schreibblockaden und ähnliche Störungen des Schreibflusses gelöst werden.

Kritik

Literaturwissenschaftler kritisieren immer häufiger, dass entgegen der Kreativität, die Free Writing hervorbringen soll, die Einfallslosigkeit und Banalität schon im Namen zugrunde liegt.

Außerdem hat ein dermaßen verschwenderischer Umgang mit Papier zwangsläufig zur Folge, dass Bäume in Massen der Industrie zum Opfer fallen, was natürlich nur schwerlich mit dem modernen Nachhaltigkeitsgedanken vereinbar ist.

Einer aktuellen Information zufolge soll sich Al Gore schon intensiv mit der Thematik auseinandersetzen und für 2017 „Inconvenient Truth about Free Writing“ angedacht haben.