Frank Plasberg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 09.09.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Zwischen Faktencheck und Schlussrunde wird knallhart nachgefragt: "Noch Kaffee und Kuchen?"

Frank Plasberg (eigentlich "Blasberg") ist ein deutsch-türkischer Fernsehmoderator der Serie "Hart aber leer".

Anfänge als Moderator

Plasberg moderierte zu Anfang seiner erstaunlichen Karriere Sendungen wie:

Plasberg fiel damals durch kompetente und direkte Fragestellung auf. Deshalb holte ihn die ARD, im zarten Alter von 26 Jahren, vorübergehend als Praktikanten zu sich.

  • Die dunkelsten Stunden im Leben eines TV-Journalisten

Praktikant bei der ARD

Das Praktikum war als Testpraktikum gedacht. In dieser Zeit erledigte er Aufgaben wie:

Das Praktikum erwies sich aus Plasbergs Sicht als voller Erfolg. Allerdings hatte die ARD für eine Plasberg Sendung keinen Sendeplatz. So wurde er vorübergehen zum Call-in-Sender 9live abgeschoben.

9live

Hier kam ihm sein Talent der Fragestellung zu Gute. Er konnte auch der dämlichsten Frage einen Sinn geben. Sein Umgang mit nicht erwachsenen Anrufern brachte ihm einiges an Respekt (andere hatten es einfach nicht drauf... [1])

Plasberg war der perfekte Mann für diesen Job und 9live verbuchte einen Rekordumsatz in Höhe von 300 Euro. Plasberg erregte damit die Aufmerksamkeit des KiKa. Dieser brachte ihm eine Kinderfragesendung ein.

KiKa

Im KiKa war Plasberg der Star schlechthin. Er war qualifizierter als jeder andere Moderator und nutzte dies um auf den 15 Uhr Sendeplatz zu kommen (dem Hauptsendeplatz für asoziale Kinder). In seiner Kinderfragesendung wurden Themen angesprochen wie:

Jeden Donnerstag hab es eine Sendung mit Erziehungstipps für junge Mütter ab 8 Jahren.

Hart aber leer - Rückkehr zur ARD

Nachdem bei der ARD ein Sendeplatz frei wurde, wechselte er wieder zu ARD, um dort die preisgekrönte Sendung "Hart aber leer" zu moderieren. In dieser Sendung werden alle möglichen Themen angesprochen wie z.B:

Privat

Auch privat läuft es für Frank Plasberg rund. Er ist seit 2007 mit der Moderatorenkollegin Anne Gesthuysen zusammen.