Frage:Todesstern

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie viel Material von der Erde, würde man für den Bau des Todesstern benötigen?

178.191.152.158 (Diskussion) 10:53, 1. Mär. 2015 (CET)

Antworten

1 x 1 Daumen hoch von ChronosXpg0 x 0 Daumen runter

Der Todesstern ist eine angenäherte Kugel mit einem Durchmesser von etwa 41 cm und einer Dichte von rund 0,57 g/cm³. Dementsprechend wiegt er fast 7 kg und ist mit einem Preis von ca. 420 € im LEGO Shop sein Geld nicht wert. Da das Material allerdings von der Erde stammt und mit heutigen Liefermethoden auch nur dorthin geliefert wird, ändert sich das Gesamtgewicht der Erde beim Bestellvorgang nicht.

Aiman Abdallah - Galileo Logo.svg

2 x 2 Daumen hoch von ChronosXpg und Obsidian0 x 0 Daumen runter

Kann ich dir sagen, wenn er fertig ist...Geduld bitte.

Kim Jong-un D-Stern.svg Oberster Führer

0 x 0 Daumen hoch0 x 0 Daumen runter

Wer hat denn gesagt, dass das Material von der Erde sein muss? Nachdem der wohl im Weltraum gebaut wird, kann man sich an Material aus dem Asteroidengürtel hinter dem Mars bedienen, das man mit Bergbauschiffen zu Stahlplatten und alles möglichen anderem auch verarbeitet.

Neil USAFlagge.png Armstrong

0 x 0 Daumen hoch0 x 0 Daumen runter

Gar nicht so viel. Der Imperator hat meiner Einheit verraten, dass der Todesstern eigentlich nur ein Pappkamerad mit einem verdammt starken Laser war. Wenn du es also schaffst, ein Waffensystem zu finden, das einen ganzen Planeten verdampfen lässt, brauchst du nur eine Kreisrunde Pappvorlage, von der Größe eines kleinen Mondes. Das sind etwa sechzehn Millionen Quadratkilometer Pappe. Das Waffensystem ist nicht ganz so aufwändig, schau dich einfach mal ein bisschen bei den Amerikanern um, die haben sicher den ein oder anderen Turbolaser über.

Captain Rex Captain Rex.png Soldaten-Rapport