Flugzeugtoilette

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Central Obesity 011.jpg
Hier wird's eklig...

Leute, die nicht viel abkönnen sollten hier nicht weiterlesen, sondern eher hier.

Vielleicht auch erst mal was Süßes?
Scheissende Spinne.jpg

Flugzeugklos, auch "flushing toilet" genannt sind eine ernst zunehmende Gefahr für alle an Bord. Das Absaugen der abgegebenen Fäkalien zieht die ganze Luft in der Kabine mit sich und im Flugzeug entsteht ebenfalls ein tödliches Vakuum. Dennoch lassen sich mit solchen Klos lustige Dinge veranstalten (was für Osama Bin Laden ja auch für ersteres gilt).

Geschichte

Über den Wolken ist die Freiheit doch grenzenlos, vor allem für solche physikalischen Experimente. Das war die erste Flugzeugtoilette. Das Geschäft wurde durch das Vakuum im Freien abgesaugt, das ist heute auch noch so!

Früher als die ersten flugtauglichen Flugzeuge erfunden wurden, war das Abgeben der Notdurft ein kaltes und ekliges Unterfangen. Man versuchte es zunächst durch das Fenster, doch durch den Flugwind wurde der Output immer gegen die Backen des Popöchens gepresst. Bei Durchfall erhielt die Außenwand des Flugzeugs sogar jedes mal einen neuen Anstrich! Auch das Urinieren war oft ein Schuss in die falsche Richtung. Dies war einfach nur eklig, vor allem für die Leute am Boden, denen die Fäkalien auf den Kopf gefallen waren.

30 Jahre später baute man das erste Flugzeugklo. Es bestand aus einem Eimer mit einer Röhre hinten dran, die direkt aus dem Flieger führte. Dabei wurde das Geschäft aber noch immer aus der Luft fallen gelassen. Als dann ein Mister "Herr flush" die erste richtige Toilette erfand, war sein Produkt die am meisten gekaufte Nachrüstung für Flugzeuge. Die neue Porzellanabteilung, die dieser Bezeichnung auf Grund des vielen Plastiks aber widerstrebtem war aber nur ein verkleinertes Dixiklo kombiniert mit mittelalterlichen Lösungen dieses Problems. Das heutige Klo ist eine Erfindung der Neuzeit, das Zeug wird einfach aufgesaugt und niemand muss sich mehr ekeln, außer die Leute am Flughafen, die den Tank leer pumpen müssen, aber die werden ja dafür bezahlt...

Aussehen

Ein Flugzeugklo weist ein deutlich kleineres Loch für das Geschäft (Art Staubsauger Kacksauger) aus, der der Schüssel in einem Bruchteil einer Sekunde jeglichen Inhalt entsaugt. Die Kloschüssel selbst ist ein metallisch glänzender Behälter, der gelegentlich mit braunen Bremsspuren versehen ist. Die Klobrille ist gelb und auf dem Spülungsknopf steht "super flush".

Die Toilettenkabine

Diese stellt eine 1-2 m² große Kabine mit einem Klo aber zwei Haltern für Klopapier dar, das Waschbecken ist meist defekt und funktioniert daher oft nicht, weswegen man sich nicht die Hände waschen kann. Eine Stahltür mit Dichtung versiegelt die Kabine, damit der Gestank die Passagiere nicht aus den Latschen kippen lässt und die Flugpreise drückt. Auch das Licht auf der Toilette ist gedämpft und hat einen rötlichen Farbton um das Kacken so angenehm wie möglich zu machen.

Geruch

Es stinkt nicht anders als auf einer normalen Toilette, zudem der Gestank vom Boden aus am Himmel als "Kondensstreifen" zu sehen ist. Wegen der abgedichteten Klotür kommt der Gestank jedoch nicht heraus und so merkt man es nicht, wenn jemand am Klo sitzt, und die Entlüftung nach unten gibts auch nicht mehr.

Lustige Flugzeugklo-Experimente

Man nimmt das Klopapier und steckt das Ende in das Loch im Klo und rollt die Klorolle komplett aus, bis der Streifen bis zum Cockpit reicht. Dann drückt man "flush" und das Klo saugt den ganzen Klopapierstreifen in wenigen Sekunden komplett auf. Dann werden manche Passagiere vor lachen auch aufs Klo müssen. Oder man drückt beide Klorollen ins Loch und zieht ab. Beide Klorollen verschwinden jetzt nach und nach in den Vakuum-Weiten der Toilette. Die Rollen müssen sich aber dabei an der Halterung befinden sonst geht es nicht. [1].

Der Nächste auf der Toilette wird es Ihnen danken, wenn das Toilettenpapier für Experimente aufgebraucht wurde.