Fleischfliegenkönighonig

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundsätzlich kann man sagen, dass der Fleischfliegenkönighonig ein Bote des FSM (Fliegendes Spaghetti Monster) ist. Offiziell wurde er zwar von der religiösen Gemeinde der FSM-Theorie noch nicht anerkannt, doch von einer Abspaltung dieses Glaubens, den Super-Hunnen-Göttern wird er bereits als Messias gesehen. Außerdem steht er im engen Kontakt mit den Krebsmenschen und dem Volk der Hunnen. Man spricht auch von der "Dreiheiligen Allianz". Das Hauptziel dieser ist es, die bösen Skorpion-Menschen zu entvegetarisieren.

Zur Person des FFKH

Der FFKH ist, wie der Name schon sagt, eine Fleischfliege, die die Fähigkeit besitzt, unendlich viel Honig zu produzieren, er ist also die "gepimpte" Version einer Biene. Der Honig sieht jedoch nur aus wie solcher - in Wirklichkeit ist dieser sogenannte "Honig" feinster Bratensaft. Aufgrund seiner unendlichen Intelligenz hat der FFKH diese Methode der Steuerhinterziehung höchstpersönlich konzipiert. Die Ernährung des FFKH lehnt jede Form von vegetarischer Kost ab. In vielen Fällen bewirft er auch Vegetarier und Veganer mit riesigen Broccolis - nur zu seiner persönlichen Belustigung.

Zu den von ihm ernannten Grundnahrungsmitteln gehören Schweinsbraten, Stelzen und Schnitzel - selbstverständlich müssen diese mit reichlich Bier garniert werden. Diese Art des Konsums war ein Grund für die Spaltung der FFKH-Anhänger und der Skorpionmenschen, die eine Ernährung vergleichbar mit der der Ökö-Aktivisten-Fritzen haben. Gerüch(t)en zufolge kann er nur durch die Thermik, die durch seine abartigen Blähungen entsteht, ohne jegliche Flügelbewegungen, abheben. Wissenschaftler sehen darin den Grund für die Klimaerwärmung. Anhänger des FFKH's bestreiten diese These. Sie gehen sogar davon aus, dass durch seine Gase das Leben auf der Erde erst möglich gemacht wurde.

Der FFKH, Höhlenmalerei in der Bauchfleischhöhle, aus dem Jahre 2,5 Promille vor dgdzN (der großen durchzechten Nacht)

Das Aufgabengebiet des FFKH

Um es gleich vorwegzunehmen - das Aufgabengebiet des FFKH ist riesig, wenn man alleine seine Tätigkeiten aus dem Bereich der Kulinarik und Trinkkultur beschreiben würde, könnte man ganze Enzyklopädien damit füllen. Darum beschränkt sich dieser Artikel auf die wichtigsten.

Die Sicherstellung wichtiger Ressourcen, also köstliches Schweinefleisch, kühlstes Bier und alle weiteren nötigen und auch leckeren Rohstoffe für eine fetthaltige Anti-Diät sind der erste große Teil seiner Macht-Ausübung. Durch seinen gewaltigen Bierkonsum, Forscher schätzen diesen auf über 15 Hektoliter pro Stunde, schafft er es, eine gewaltige Bierflut auf der Erde zu verhindern. Eine solche Bierflut, die auch in der (FFKH-) Bibel überliefert wurde, kam in der Geschichte bereits einmal, nach einer durchzechten Nacht, zustande. Auch einer Machtübernahme der Schweine konnte er durch das Verfassen seines Schnitzel-Amendments ein Bein (siehe "Stelzen Act of Rights") stellen.

Die Missionierung von neuen Gläubigen und das spätere, dadurch verursachte Anbeten-Lassen sind der nächste Sektor in seinem fleischigen Dasein. Der FFKH setzt dabei auf die schmackhafteste Art der Missionierung: Durch zahlreiche Fast-Food Läden, die auf dem ganzen Globus verteilt sind, versucht er den Ungläubigen seine Religion und Lebensphilosophie näherzubringen. Weiters legt er Fleisch-Spuren zu Steak-Häusern, den sog. FFKH-Kirchen. Die Räumlichkeiten eines solchen Steak-Houses sind dabei mit denen einer "normalen" Kirche zu vergleichen, mit dem Unterschied, dass das Steakhouse beheizt ist, gepolsterte Sitzmöglichkeiten beherbergt, usw.

Kurz gesagt: Es ist die Vorstufe zum Himmel. Im Gegensatz zu manch anderen Religionen verläuft die Missionierung friedlich. Jeder kann für sich selbst herausfinden, ob er/sie nun der einzig wahren Religion beitreten oder in der Hölle zwischen Karotten, Broccoli und Veganern schmoren will.

Der 3. Haupt-Bereich seiner Tätigkeiten umfasst das Verbreiten von Spam. Hierbei fliegt er blähend und witzelnd durch die Gegend und tut seine dämlichen Witze (auch genannt "Die 12 schnitzeligen Gebote") kund. Diese dienen hauptsächlich als Ablenkungsmanöver für Pflanzenfresser, um ihnen in einem kurzen Moment der Unachtsamkeit eine Karotte ins Ohr zu stecken. Wenn der FFKH besonders gut aufgelegt ist, füttert er schlafende Veganer mit feinstem Speck, die danach durch den köstlichen Geschmack in einen rauschähnlichen Zustand versetzt werden. Grundsätzlich gilt in allen Belangen: Der FFKH tut und lässt, was er will!

Die 12 schnitzeligen Gebote

Die 12 schnitzeligen Gebote bezeichnen die gleichgroße Nummer an Weisheiten, die der FFKH den Gläubigen, vermacht hat. Hält man sich an diese Richtlinien, wird ein erfülltes und glückliches Leben das Resultat der Bemühungen sein. Überlieferungen zufolge hat der FFKH diese Gebote zum ersten Mal im Wald der duftenden Speckbäume singend von sich gegeben, um vor allem den dort durchreisenden Skorpionmenschen den Tag zu vermiesen.

Dies geschah im Jahre 2 Promille vor dgdzN (der großen durchzechten Nacht). Begleitet wurde sein Gesang von melodischen Furzrythmen und dem ständigen Beat des Aufstossens aus seinem Rüssel. Wichtig ist es auch anzumerken, dass er seine Gesänge im sturzbetrunkenen Zustand wiedergab, weshalb es für Historiker nicht einfach war, alles in eine nüchterne Version unserer Sprache zu transkribieren.

Die 12 schnitzeligen Gebote im nüchternen Wortlaut:

Ein Skorpionmensch, Höhlenmalerei in der Bauchfleischhöhle, aus dem Jahre 2,3 Promille vor dgdzN (der großen durchzechten Nacht)

1.) Du sollst Schnitzel NIEMALS mit Sahnesoße essen!
2.) Du sollst Schnitzel nur aus Kalbs-, Schweine- oder Putenfleisch fertigen. Ersteres ist jedoch das wahre Schnitzel.
3.) Du sollst Schnitzel nicht mit Mayo zu dir nehmen. Tust du es doch, bist du ein Ketzer.
4.) Du darfst niemals Teufelswerk essen. (Die genaue Bezeichnung für diese kulinarische Apokalypse lautet "Gemüseschnitzel".)
5.) Du sollst Gemüse- und/oder Tofu-Schnitzel nicht einmal aus Diät-Gründen essen. Ansonsten wird dir eine Karottennase wachsen und der Fleischfliegenkönighonig bewirft dich mit Broccolis.
6.) Du musst immer einen genügend großen Schnitzel-Vorrat zu Hause haben. Es könnten jederzeit FFKH-Anhänger zum Essen vorbeikommen.
7.) Du sollst Schweineschmalz als einzig wahre Substanz zum Schnitzel-herausbacken anerkennen.
8.) Du musst dabei darauf achten, dass die Schnitzel aus der Pfanne direkt am Teller landen, um den Verlust von wertvollen und auch schmackhaften Fetten zu verhindern.
9.) Nur bei Sodbrennen ist es dir erlaubt, Zitronensaft in geringer Menge über das Schnitzel zu tropfen. Damit wird es auch für Weicheier wie dich genießbar.
10.) Du darfst niemals ein Schnitzel unter dem Vorwand, du könnest nichts mehr essen, übrig lassen, sonst wirst du für immer in die „Grotte der verrückten Öko-Aktivisten-Schnepfen“ verbannt.
11.) Nach dem Genuss mehrerer Schnitzel sollst du dich nicht vor abnormalen Blähungen fürchten!
12.) Skorpionmenschen sind doof!

Expertenmeinungen zum FFKH

  • "Es gibt eine wahre, von Gott (FFKH) vorbestimmte Ernährung und eine, die aus der Dummheit der Skorpionmenschen entstanden ist. Es wäre töricht zu behaupten, beide seien gleichwertig."  

(Platon in seinen Schriften: "De Carni")

Zitate des FFKH

  • "Es werde Fleisch."
  • "Glück setzt sich aus Fleischverzehr und Bierkonsum zusammen. Die Dosis macht Unterschiede im Glücklich-sein aus."
  • "Schönes Fleisch ist schwer vor den Fliegen zu bewahren."
  • "Entweder man ISST Fleisch, oder man IST nicht."