Flaschenkind

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flaschenkinder werden in Flaschen herangezüchtet.

Flaschenkinder (eng. bottlekid(s)) sind kleine Asiaten, die auch oft als „Standardchinesen“ bezeichnet werden und in Flaschen gezüchtet werden. Sie werden nur produziert, damit die vielen Fabriken in China, Taiwan, Korea und Japan immer frische Billiglohnarbeiter haben. Da sie nur eine kurze Lebensdauer von ca. sechs Arbeitsmonaten (ohne Pause) haben, kann man sie bereits vorprogrammiert kaufen. Man findet sie in jedem gut sortierten Supermarkt. Die Preise variieren je nach Programmierung zwischen 3 und 15€. Sie feiern keinen Geburtstag, aber da sie sich sowieso keine Uhren leisten können, feiern sie monatlich Flaschenöffnungstag. Zu den meistverwendeten Wörter ihrer Art zählen „Wacket“ und "Deine Mudda".

Arbeitsbedingungen

Sie erhalten nur einen Lohn von umgerechnet 0,0173 Cent am Tag. Alle Flaschenkinder arbeiten unter dem Motto „Von Kindern für Kinder“. Flaschenkinder sind für alles, dass in Deutschland nicht einmal Billiglohnkräfte aus Polen, Russland und der Türkei erledigen wollen, eingesetzt werden sie vor allem für schwere und schmutzige Arbeit, die unter hohem Zeitdruck erledigt werden muss.

Harte Strafen, z.B. bei Widerspruch und ungenehmigten Pausen, eine allgemeine schlechte Behandlung und vergammeltes Essen sind sie gewohnt.

Das Aussehen

Flaschenkinder lassen sich beliebig zusammenstellen. Das Geschlecht ist frei wählbar.
Auch Mischungen zwischen Mann und Frau sind im Sortiment.