Filippo Inzaghi

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filippo „Pippo“ Inzaghi ist ein in Piacenza geborener Sohn zweier Amateur-Schauspieler, und diese Tradition hat er erfolgreich weitergeführt. Inzaghi war ein italienischer Fußballer und Schauspieler, der momentan Lehrer an der Schauspielschule des AC Milan ist. Er besitzt zwar einen Profivertrag, kann jedoch nicht Fußballspielen.

Kindheit

Seine ersten Versuche in der Schauspielerwelt machte Filippo schon sehr früh, da seine Eltern hofften, dass ihr Sohn mit 5 Jahren die Familie ernähren könnte, da sie mangels Talents meistens arbeitslos waren. Allerdings konnte "Pippo" die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen, und er wurde wegen seines Aussehens schon bald der Schule in Piacenza verwiesen. Seine nächste Chance auf eine Schauspieler Karriere fand er in Albinoleffe, doch wieder verhinderte sein Aussehen (vor allem seine Nase) ein erfolgreiche Abschneiden. Bereits im Alter von 8 Jahren wurde ihm mehrfach zu einer Schönheits-Operation geraten, doch da seine Familie nicht das nötige Geld hatte, musste er seine Nase behalten und hatte keine weitere Chance, sich mit seiner Nase zu beweisen, da sich die Geschichten über sein Aussehen im ganzen Land verbreiteten. So fasste der noch junge Inzaghi einen mutigen Entschluss. Er wollte sich als Fußballer versuchen.

Sportliche Entwicklung

Anfangs versuchte er es als Verteidiger, womit er keinen Erfolg hatte. Dann fand er den Platz des Stürmers, welcher ihm auf den Leib geschnitten war. Dabei nutzte er das bisschen, das er in der Schauspielerschule gelernt hatte, um Elfmeter zu schinden, was ihm sehr gut gelang.

Plötzlich ging es mit seinem Klub und seiner Karriere steil bergauf, er wurde Torschützen- und Schwalbenkönig und sein Klub Atalanta schaffte den Sprung in die italienische Serie A. Dort wurde der AC Milan auf ihn aufmerksam. Inzaghi wurde der teuerste Fußball-Schauspieler weltweit. Die ersten Jahre schindete er weiter erfolgreich Elfmeter und Milan gewann auch mehrere Titel.

Mit seinem Alter schwand sein Talent des Elfmeterschindens immer mehr. Beim AC Milan wurde er immer öfter zum Bankspieler degradiert, was an den Verpflichtungen Alberto Gilardinos, Ronaldos und auch an seiner Nase lag. Allerdings hatte er auch noch einmal Glück und profitierte von der Verletzung Ronaldos und dem Formtief Gilardinos. Milan kam 2007 ins Champions-League Finale, das Inzaghi mit zwei Treffern zu Gunsten des AC Mailand entschied, allerdings werden die Tore immer billiger, zum Beispiel wird ihm der Ball manchmal ins Gesicht geschossen, von wo er trotzdem noch ins Tor geht, wie der FC Liverpool im Finale schmerzhaft erfahren musste. Allerdings wurde seine Nase dadurch noch abartiger, und daraufhin wurde er für immer vom Fußball ausgeschlossen, da sein Gesicht als Behinderung für gegnerische Teams gewertet wurde. Da er auch im Schauspieler-Business nicht mehr angenommen wurde, beendete er beide Karrieren.

Ins italienische Nationalteam wurde er nie einberufen, da jedem Trainer schon genug Elfmeterschinder zur Verfügung standen, und sowohl Luca Toni als auch Del Piero eine schönere Nase hatten.

Familie

  • Filippo Inzaghi hat einen jüngeren Bruder, Simone. Im Gegensatz zu "Pippo" blieb Simone von der inzagh'schen Nase verschont. Allerdings war Simone nie ein so begnadeter Schwalbenkönig wie sein älterer Bruder.
  • Filippo ist mit seiner Schwester verheiratet, da diese auch Erbe dieser Nase war, und beide keinen Frau bzw. Mann fanden.
  • Die Kinder der beiden wurden von keinem Fußballclub und keiner Schauspielschule angenommen, da ihre Nasen noch hässlicher wurden.