1 x 1 Silberauszeichnung von MiniLiter1 x 1 Bronzeauszeichnung von Neuerfan1

Fifa Ultimate Team

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piep, piep! Satellit!
Der nachstehende Text erweitert den Zusammenhang des Hauptartikels FIFA Football.

FIFA Ultimate Team (kurz FUT) ist ein "kostenloses" Add-On für sämtliche FIFA-Spiele.

Nutzen

Es handelt sich um einen Online-Modus (online = mit Internet). Das heißt, dass nur Leute, die nicht soziophob sind und auch keinen Abscheu gegenüber Fantasieteams haben, FUT nutzen können. Also nur ca. 0,03 % der Weltbevölkerung und Stefan Effenberg. In diesem Spielmodus geht es darum Spieler zu kaufen, Spieler zu verkaufen, Spieler zu dopen und schließlich gegen andere Mannschaften zu spielen. Eigentlich alles wie im Offline-Modus (offline = ohne Internet) von FIFA. Doch nur bei FUT kann man fiktive Coins gewinnen und Spielerkarten sammeln! Dort nimmt man an irgendwelchen Wettbewerben teil, wie z.B. den "Lothar Matthäus-Cup" oder den "FIFA-Kauf dir nächstes Jahr ein neues, weil die Server abgeschaltet werden und man keine Updates mehr bekommt und das neue FIFA einfach noch besser ist als das Alte-Pokal", um dadurch diese fiktiven Münzen zu gewinnen, mit welchen man dann sein Team mit noch mehr und noch besseren Spielern aufwerten kann. Dies tut man, indem man das virtuelle Auktionshaus aufsucht, oder sich Überraschungs-Sets im Shop für Spielgeld kauft. Alternativ, so bietet es EA, der Publisher von FIFA, großzügigerweise an, dort auch echtes Geld zu investieren. So kann man auch, ohne je eine einzige Partie bestritten zu haben, ein Topteam besitzen. Diese Art und Weise, FUT zu nutzen, ist eigentlich total clever, denn man kann dadurch, selbst wenn man mal eine Partie spielt, nie ein Spiel verlieren! Man fühlt sich dabei wie ein echter Oberbabo und möchte am liebsten bei seinen Nachbarn klingeln, um dort mit seiner geilen Sieg-/Niederlagenstatistik anzugeben. Führende Ärzte bezeichnen dies jedoch als Abramowitsch-Syndrom. Bei FIFA Ultimate Team gibt es eigentlich kein richtiges Ziel (außer dem Gewinnen). Dennoch geben die meisten Spieler, die Ultimate Team spielen, an, dass sie es spielen, um irgendwann Cristiano Ronaldo und/oder einen Messi zu besitzen. Ist dieses Ziel erreicht, kommt meistens schon ein neues FIFA raus, und alles fängt wieder von vorne an. Aber das Beste ist, Ultimate Team ist gratis und kostenlos zugleich, oft allerdings muss man zwischen 15 und 40 Euro dafür bezahlen.

Die Spieler

Helge Schneider vom 1.FC Mühlheim 08 ist einer der begehrtesten Gold-Spieler bei FUT. Bisher wurde er jedoch nur 0,5 mal gezogen.

Die Spieler bei FIFA Ultimate Team sind dieselben wie im Offline-Modus. Nur wurden sie durch kleine Elfen, die auch bei EA-Oregano die Leute ausspionieren, auf spezielle Ultimate-Team-Spielkarten gepresst. Das ist zwar manchmal schmerzhaft für die Fußballer, da viele Bilder einfach scheiße aussehen, aber die kassieren ja eh genug Lizenzgebühren. Nach dem Pressen werden die Spieler dann noch in Kategorien gestopft. Davon gibt es drei: Gold, Silber und Bronze. Die Einordnung ist meist willkürlich. Doch trollen die Elfen gerne die englischen Spieler und stecken sie extra in die Goldkategorie rein, damit sie, nachdem sie FIFA gespielt haben, glauben sie könnten was, um dann schließlich im richtigen Spiel übermotiviert ihre Talentfreiheit auszuleben und somit weiterhin der allgemein bekannte Ruf der englischen Nationalelf erhalten bleibt. Die Spieler erhält man entweder im Shop in Sets oder im Auktionshaus.

Bronze

Bronze-Spieler (0-64 Könnenprozent) sind die lahmen Spieler, die nix können. Daher bekommt man sie auch am Anfang beim Gründen eines neuen Teams einfach so geschenkt. Es sind meistens Spieler mit außergewöhnlichem Talent, Fehlpässe zu spielen, und bei dem kleinsten Körperkontakt in die Knie zu gehen, um dem Gegenspieler den Weg zum Tor zu ebnen. Die Spieler, die in diese Kategorie abgeschoben werden sind bei FIFA auf gut deutsch gesagt: Die Vollpfosten, die es nach den FIFA-Entwicklern nicht wert sind, bekannt, geschweige denn gut, zu sein! bei den FIFA-Zockern eher unbeliebt und werden meist schon nach dem ersten Spiel durch bessere Spieler ersetzt. Auch die Bronze-Torhüter halten das, was Bronze verspricht, nämlich nichts!

Silber

Silber-Spieler (65-74 Könnenprozent) zeichnen sich dadurch aus, den Ball anzunehmen, und mit ihm ein paar Tricks machen zu können, wenn sie unbedrängt sind. Es soll sogar einige unter ihnen geben, denen man nicht beim Gehen die Schuhe besohlen kann. Es handelt sich bei diesen Spielern vorzugsweise um Schwarze Maximalpigmenthautbesitzer, denn es ist ja bekannt, dass sie durch ihre Genetik allesamt nach der Pubertät zu Weltklassesprintern mutieren. Dieses Allgemeinwissen wurde natürlich aus Gründen der Realitätsnähe von den Entwicklern auch so in das Spiel eingebracht. So kann auch mal ein Maximalpigmenthautbesitzer-Torwart im Spiel an allen vorbei laufen, und mit einem gelungenen Hackentrick ein Tor schießen.

Gold

Gold-Spieler (75-99 Könnenprozent) sind die Elite. Sie sind das Maß aller Dinge. Dort gibt es Torhüter, die gerade nicht zur Eckfahne rennen, um mit den Fans zu feiern, sondern welche, die auch mal Bälle halten. Auch die Feldspieler stehen meist richtig und sind technisch Extraklasse. Zumindest in FIFA. Im echten Leben ist das natürlich nicht so. Die Gold-Spieler sind sogar teilweise so gut, dass selbst unfähige bis nichtskönnende Spieler, die die ganze Zeit nur auf eine Taste (z.B. Grätschen) drücken, mit ihnen Tore erzielen können.

Die besten und beliebtesten Spieler

Cristiano Ronaldo auch bei FUT nur von seiner Schokoladenseite zu sehen.

Hier eine kleine Auflistung der besten und beliebtesten Spieler (gemessen am offiziellen Gesamtwert (GW) und der subjektiven Wahrnehmung der FIFA-Spieler) bei FIFA Ultimate Team:

Features von FUT

Ein Messi, wie er im Buche steht. Oskar vom FC Sesam.

Das Auktionshaus

Menschenhandel ist zwar zurecht überall verboten und wird geächtet, jedoch wird dies im FUT-Auktionshaus noch massenhaft praktiziert. Man kann auf Spieler bieten, ähnlich wie bei Ebay auf gebrauchte Unterwäsche, und sie dann, wenn man die Auktion gewonnen hat, zu Sklavendiensten in seinem FUT-Verein verdonnern. Meistens werden sie als Tormaschine oder Rasenvertikutierer missbraucht. Aber nicht nur Fußballer werden im Auktionshaus angeboten, auch leistungssteigernde Medikamente, die selbst Per Mertesacker auf 49 km/h beschleunigen können, sind dort zu finden. Im Allgemeinen wird dort alles angeboten, was andere nicht mehr brauchen, womit man dann wieder bei gebrauchter Unterwäsche wäre.

Tauschstapel

Der Tauschstapel bei Ultimate Team ist für den meisten Schrott, der im Auktionshaus angeboten wird, verantwortlich. Dort nämlich kann man hemmungslos alles draufpacken, was man nicht mehr haben will. Das stört allerdings keinen, denn jeder macht mit bei der Zumüllung und profitiert sogar davon, weil sich irgendwelche präpubertären Kinder diesen Schrott dann auch noch zu überhöhten Preisen kaufen.

Der Shop

Im Shop erhält man Pakete, in denen die Spieler und Gebrauchsgegenstände enthalten sind. Diese kann man entweder mit ein paar Spielmünzen erwerben oder mit echter Asche, also Euros. Für die echten Euros erhält man natürlich mehr Sets, denn wer noch Geld für ein Spiel ausgibt, muss ja auch dafür hart gearbeitet haben. Die Sets sind in Bronze, Silber und Gold erhältlich. Die meisten Spieler von FUT kaufen sich die Sets in der Hoffnung, möglicherweise einen Messi oder einen Ronaldo zu ziehen, was jedoch meist misslingt, da die Wahrscheinlichkeit bei etwa 1:93278329324 liegt. Aber bei dem sogenannten "Shop" handelt es sich trotz der typischen Charakteristika eigentlich um gar kein richtiges Geschäft, obwohl man auch mit Kreditkarte bezahlen kann. Versucht man hineinzugehen, stößt man sich meist den Kopf am Computerbildschirm. Dann ist man aber auch selber Schuld!

Spielmodi im Spielmodus

Man kann bei FUT alles spielen, was man will. Das freut besonders Jogi Löw, warum weiß keiner. Man kann sowohl gegen die minderbemittelte KI im Tunier oder Einzelspiel als auch gegen echte Menschen wie du und ich spielen. Das war's auch schon.

Gesundheitliche Risiken

Die einzige Gefahr, die nach dem übermäßigem Spielen von FIFA Ultimate Team (kann auch bei dem Konsum vom normalen FIFA eintreten) entstehen kann, ist das Eintreten des Poghia-Baga-Tuttut-Syndroms. Eine Verhaltensstörung, die ihresgleichen sucht. Endet meist mit dem unerwarteten Ableben in der Nähe einer Spielekonsole oder eines PCs.
Symptome:

  • Wunde Fingerkuppen vom Zocken
  • Man hüpft nackt durch den Edeka und sucht nach alten Fußballsammelbildern
  • Man versucht durch ein Tornetz zu laufen
  • Ein Gefühl von Gefrierbrand beim Aufstehen um 9:01
  • Rasierte Beine
  • Man bewertet sich selber mit einer FIFA-GW (meistens 99)
  • Man nimmt seinen Controller mit ins Stadion und versucht die Spieler zu steuern
  • Wenn man Politiker sieht, denkt man an einen Bug bei FUT
  • Zumüllung der eigenen Wohnung, in der Hoffnung ein Messi zu werden
  • Man hat einen hohlen Oberkörper


(Trifft ein Symptom zu ist man bereits betroffen)

Siehe auch