FAZ

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung), früher: ZPS (Zeitung für Pseudo-Intellektuelle) ist die meistverkaufte Tageszeitung Deutschlands, wenn man von der BILD-Zeitung absieht. Grund dafür, dass die FAZ nur die zweitmeistverkaufte Tageszeitung ist, soll laut einer Studie die Anzahl der Dummen im Vergleich zu den Dummen, welche aber auf intelektuell tun, sein. Darüberhinaus ging aus der Studie hervor, dass immer mehr Dumme auf intelektuell tun und somit die Chance für die FAZ besteht, die meistverkaufte Tageszeitung zu werden.

Geschichte

Gegründet wurde die Zeitung im Jahre 1966, also kurz nach dem Mauerfall von Berlin und des Todes Hitlers. Die ersten Herausgeber der Zeitung waren 3 Freunde, deren Namen ziemlich unbekannt sind, sie haben also keinerlei Bedeutung. Ziel dieser 3 Freunde war es, eine Zeitung herauszubringen, die Pseudo-Intellektuellen das Gefühl gibt, intellektuell zu sein.

Eigenschaft

Die FAZ ist eine mitte- bis rechtsorientierte Tageszeitung, die fälschlicherweise als sehr sachlich gilt. Außerdem ist die FAZ sehr reich an Seiten, im Schnitt sind es 360, denn Ziel der Redaktion ist es, so viel quatsch zu schreiben, dass sich keiner die Zeitung durchliest und Kritik ausüben kann. Darüberhinaus ist die FAZ keine normale Tageszeitung, sie ist viel eher ein Symbol - ein Symbol für den Intellekt. Die meisten Menschen denken nämlich, dass wer sich 360 Seiten durchliest, ziemlich intelligent und gebildet sein muss. Dabei lesen die FAZ-Abonnenten die Zeitung nie durch, sondern tragen sie einfach unter dem Arm und setzten sich damit in ein Café.

Abonnenten

Die Abonnenten sind, wie aus der Beschreibung und Eigenschaft der FAZ zu entnehmen ist, dumm, tun aber auf intellektuell. Die meisten FAZ-Abonnenten tragen eine Jack-Wolfskin-Jacke, haben ein "umweltfreundliches Auto", haben zwei Kinder und leben in einer Vorstadt.