F13

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel steht für das Formel 1-Fahrwunder F13. Für die versteckte Taste, siehe hier.

F13 ist eine längst vergessene Formel-Serie aus unmotorisierten Zeiten. Erfunden wurde sie 1598 von dem britischen Alchemisten Henry Soap, der zu der Zeit einen Burnout erlitten hatte und sich nicht mehr auf chemische Formeln konzentrieren konnte. Mit der Einführung der motorisierten Formel-Serien wurde die veraltete F13 abgeschafft.

Hintergründe

Ein klassisches F13-Fahrzeug von 1630

Henry Soap, ein bedeutender Alchemist seiner Zeit, litt seit geraumer Zeit unter dem Burnout-Syndrom. Da er ein Pseudo-Chemiker war, brachte er alles mit Formeln und Aberglaube in Verbindung. Da er jedoch genau umgekehrt dachte wie alle anderen, wollte er in seinem Wahn beweisen, dass 13 keine Unglückszahl ist. Da er nun einen Namen für sein Projekt brauchte, entschied er sich für Formel 13, kurz F13. Ihm war jedoch nicht klar, was er überhaupt machen wollte.

Nach einem Pferderennen war ihm klar, dass er jetzt auch noch beweisen wollte, dass auch er die Zuschauer beeindrucken kann. Und da er vom Rennfieber gepackt wurde, baute er eine Kiste mit Rädern und ließ sich von seinem Assistenten schieben. Das ganze benannte er nach sich - Soapbox. Schließlich heuerte er noch einige arbeitslose Leute an, die ebenfalls in einem solchen Wagen fahren sollten. Daraus entstand die erste automobile Rennserie der Welt.

Blütezeit

Die Blütezeit der F13 waren die Sommer- und Wintersaisons von 1602 bis 1764. Die Fahrzeuge, die von Männern geschoben wurden, waren zwar nicht besonders schnell, aber die Rennserie hatte einen hohen Actionanteil. Da im Normalfall keine Teams vorhanden waren, sondern jeder gegen jeden fuhr, kam es häufig zu Crashs und Flüchen, wenn wieder jemand Lust hatte, den anderen am gewinnen zu hindern. Dazu kam noch, dass die Wagen lediglich aus Sperrholz gebaut waren und schnell zersplitterten. Der hohe Actionanteil vermarktete sich gut und es floss viel Geld in die Kassen. Jedoch wurde Soap nie reich, da er in einem Unfall 1604 ums Leben kam. Die F13 wurde schließlich 1850 abgeschafft, da sie sich durch die neuen motorisierten Formel-Serien nicht mehr gut vermarktete.

Daten und Fakten

  • Die F13 wurde scharf von der Kirche kritisiert und als ketzerisch angesehen.
  • Der Volksmund hat die F13 zum Unglück überhaupt erkoren, da pro Jahr etwa 13 Menschen bei F13-Unfällen starben. Trotzdem oder gerade deshalb war die F13 ziemlich beliebt.
  • Die F13 wurde oft kopiert, beispielsweise wurden in Deutschland nach der Soapbox benannte Seifenkistenrennen ins Leben gerufen.
  • Der berühmteste Fahrer der F13 war - ein Unbekannter.