Exfreund

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Unterart des homo sapiens sapiens. Diese Spezies besitzt weder Emotionsfähigkeit noch soziale Intelligenz. Das Verhaltensmuster ist recht ähnlich dem des Arschlochs, weswegen er häufig mit ihm verwechselt wird.

Jeder Frau wird geraten, jeglichen Kontakt, der über Sex hinaus geht, zu vermeiden, da labile Frauen sonst der Anziehungskraft, die von manchen Exfreunden ausgeht, nicht widerstehen können und sich wieder in ihn verlieben.

Do's & Dont's

Das einzige, was man mit einem Exfreund machen sollte, ist:

Diese Tätigkeiten können hervorragend miteinander kombiniert werden. Sie können in beliebiger Reihenfolge von statten gehen. Es wird jedoch empfohlen, den Exfreund erst zu hassen, dann zu ficken und dann zu ermorden. Wobei man ihn aber auch erst umbringen, hassen und dann ficken kann. Dies bleibt jeder Frau, je nach Psychopathentyp, selbst überlassen.

Was man unter keinen Umständen mit einem Exfreund machen sollte:


Falls sich die labile Frau doch wieder in ihn verliebt hat, da sie sich nicht von ihm fernhalten konnte (weil sie ihn, in Wahrheit, zeitwährend liebte und es nur verdrängt hatte), muss sie sich schleunigst in Therapie begeben. Dieses wirkt einer Suizidgefahr, die ihr bevorsteht, oder dem attackieren "hilfloser" Mitbürger, die sie gegebenenfalls umbringen würde, entgegen. Natürlich zieht sie hier wieder ihren Freund (nein Exfreund, aber das hat sie wohl immer noch nicht begriffen) als Therapiepartner hinzu. Also sollte der liebe Exfreund schnell seine Messer und sonstige Mordwaffen (es gibt durchaus Exfreunde, die solche Gegenstände auf ihrer Komode liegen haben) in Sicherheit bringen. Ansonsten wird er nachts einmal eine böse Überraschung haben... und seine Alpträume werden wahr!!! Wenn er Glück hat, nimmt sie "nur" seinen PC mit oder zerstört ihn, aber das tut ihm noch mehr weh und lieber würde er sterben, als sein bestes Stück herzugeben.