Euternasie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Euternasie bezeichnet man die gezielte Tötung ausgedienter Milchkühe. Diese wird meist durch Zersägen vollstreckt, aus tierschutzrechtlichen Gründen erhalten die Kühe davor eine Augenbinde.

NS-Zeit

Wie viele andere Dinge gab es Euternasien auch im Dritten Reich. Dort allerdings wusste niemand davon, außer Martin Niemöller, und der war ja kein Veganer. Während der Aufarbeitung der NS-Geschichte wurden sämtliche Euternasieopfer rehabilitiert, schweigen jedoch bis heute zu den Vorfällen.

Quellen

Hinweis: Dieser Artikel hat keinerlei satirischen Hintergrund und dient einzig und allein der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener. Im Namen des Zentralrats der Fliesentischbesitzer distanziert sich die Stupidedia von sämtlichen humoristischen Inhalten.