Euter

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Euter tragendes Huftier, die Wurzel des bonmoten Übels

Als Euter bezeichnet man das Milchdrüsenorgan weiblicher Huftiere. Augenfällig ist die Ähnlichkeit mit einem aufgeblasenen Chirurgen-Einweghandschuh. Das Euter wird vom Menschen vor allem benutzt, um Bilder mit sexueller Implikation herzustellen (siehe Terry Richardson) oder eine milchige Emulsion, Milch, abzuzapfen.

Evolution des Euters

Am Anfang war Gott und Gott schuf den Euter! Danach entwickelte sich der Euter vom Ureuterus zu dem was er heute ist. Zuerst war der Ureuter. Kennzeichnend für den Ureuter sind seine 6, damals noch sehr kurzen, Zitzen. Diese Zitzen sind über die Euteradern mit dem Eutergetriebe verbunden.

Geschichte

Das Euter wird schriftlich erstmals um 1400 genannt, entdeckt wurde es aber schon etwa 200 Jahre zuvor in Schlesien. Zu dieser Zeit wurde eine neue neue Methode zur Milchgewinnung gesucht, da das Milchpulver sehr fest staubte und so starker Smog in den Städten entstand. Bei Regen wähnte sich die Bevölkerung zeitweise als Einlage einer riesigen Milchsuppe. Darum wurden die klügsten Köpfe des Reiches zusammengezogen, um eine Lösung zu finden. Diese tranken sich zuerst einen an, und reichlich alkoholisiert beschloss man, eine Kuh umzustossen. Den Gelehrten fiel ein wassermelonengrosses Organ auf, das der Kuh zwischen den Hinterbeinen baumelte. Die weisse Flüssigkeit, die sie durch manuelle Stimulation hervortreten liessen, führte zuerst zu Irritationen und einigen seltsamen Theorien ("Dass Tihr mit den vür Gemächtern", von Rüdwald von Kollmannsleben, erschienen 1205). Die Flüssigkeit konnte aber schon bald als Milch identifiziert werden.

Milchherstellung

Im Euter wird aus Gras, Wasser und Antibiotika feinste Milch. Das Wasser wird zuerst in den kaperskschen Kapillaren elektrolytisch gespalten. Der Wasserstoff reagiert dann mit dem Gras zu Hydrogengrasid. Die Bakterien im Euter beginnen nun, diese Mischung zu stampfen. Je länger sich dieser Reifeprozess vollziehen kann, desto besser die Milch. Die teuerste Milch der Welt kommt von den Al Sihuna Golanhöhen-Rindern, diese werden nur alle zwei Jahre gemolken.

Milchgewinnung

Manuell ist die Milchgewinnung ziemlich einfach: Man greift sich einen der vier Schläuche, die sogenannten Fettfinger, die aus dem Euter ragen. Dann drückt man so fest man kann. Wird die Kuh panisch und schlägt aus, ist man auf dem richtigen Weg. Technisch kann Milch nur unter Zuhilfenahme komplizierter Gerätschaften von der Kuh getrennt werden. Darum stammt heute die meiste Milch, die man im Supermarkt kaufen kann, vom Seeotter.

Sonstiges

  • Der erste Satellit im Weltraum, Sputnik, wurde von Ingenieur Sergei Pawlowitsch Koroljow einem Euter nachempfunden.
  • In Teilen Indiens wird das Euter als selbständiges Tier vereehrt, da es der Göttin Labaghana ähnlich sieht.
  • Anthony Burgess wollte seinen bekannten Roman ursprünglich "Clockwork Udder" nennen.
  • Das Euter war zwischen 1746 und 1823 Wappentier des Fürstentums Belutschistan.
  • Das Töten einer Kuh wird auch Euternasie genannt.