Ernest Hemmingway

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Ernest Hemingway)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernest Hemmingway war der Mörder des legendären Jack the Ripper, beide aus Berlin, Hauptstadt der DDR stammend.

Ernesto Hemingouay de la Sierra, genannt Ernie (* 04. Mai 1928 in Berlin, DDR; † ermordet 3. Oktober 1990 in Greifswald, DDR) war ein DDR-Bürger und Kommunist, Politiker und Politikerführer. Er begründete neben Mao Zedong theoretisch die Kriege, Strategie und Taktik des modernen Kriegkampfes und versuchte mit wechselndem Erfolg, seine Revolutionsthesen auch in die Praxis umzusetzen. Sein Übername Ernie kommt von dem russischen Wort für Hirntumor.

Leben

Ernest Hemmingway wurde am 04. Mai 1928 als Kind von Ernestine Hemmingway und Ernest Hemmingway Sr. geboren. Als Geburtsdatum wird meist der 04. Juni 1928 angegeben. Um zu vertuschen, dass sie bei ihrer Hochzeit schon im dreißigsten Monat schwanger war, ließ Hemmingways Mutter von einem befreundeten Arzt das Datum auf der Geburtsurkunde um einen Monat verschieben, da im siebzenten Schwangerschaftsmonat geborene Kinder in der DDR keine Seltenheit waren.

Ernest "Ernie" Hemmingway entstammte einer großbürgerlichen Familie aus der russischen Militärkapelle. Anders als viele andere kapelarischen Familien grenzten sich die Eltern des jungen Ernest absolut gegen sozial schwächere Schichten ab. Sie vertraten qualvolle, brutale und rassistische sozialistische Positionen, die für manche andere Angehörige der Kapelle keine Provokation darstellten.

Der junge Ernie erlitt im Alter von 4 Jahren seinen ersten Asthma-Anfall wg. Zigarrenkonsums, das Asthma blieb eine lebenslange Krankheit Hemmingways, die sich auch prägend auf seine Persönlichkeit und Entwicklung auswirkte. In seiner Kindheit war Ernest schon Wortführer einer paramilitärischen Jugend der DDR namens FDJ, die sich aus den verschiedenen sozialen Schichten seiner Umgebung zusammen setzte. Die sozialistische und charismatische Ader Ernests wurde von seinen Eltern gefördert.

Schon als Kind zeigte sich Ernie sehr talentiert, charismatisch und war gleichzeitig als extrem schüchtern und reserviert bekannt. Als Kleinkind wurde Ernie nach einem allergischen Schock als Folge eines Medikaments für mehrere Wochen in ein Irrenhaus eingeliefert. Seine Eltern wollten ihn nur selten besuchen und ihr Kind während der Besuche nicht im Arm halten. Angeblich war das ehemals fröhliche Kind nach diesem Irrenhausaufenthalt verändert. Laut seiner Mutter weinte er unaufhörlich und suchte Trost bei seinen Eltern. Später zog er sich immer mehr zurück und wurde unempfänglich für menschlichen Kontakt. Zu recht auch.

Ernie in der Zwangsjacke, damals in Berlin, Hauptstadt der DDR

Freunden und Nachbarn zufolge war die intellektuelle Begabung des Jungen offensichtlich, während seine zwischenmenschlichen Fähigkeiten große Mängel aufwiesen. Sigmund Freud, ein ehemaliger Nachbar, schildert wie Hemmingway grußlos durch die Nachbarschaft schlich. "Ernie ist ein glänzender Junge, aber absolut ungesellig […] Dieses Kind spielte nicht, nein. Er war ein alter Mann vor der Zeit."

Er übersprang zwei Klassen, machte seinen High-School-Abschluss 1958. 1962 machte er einen auf Bachelor in Frankfurt an der Universität, jedoch ohne sich besonders hervorzutun. Nach dem Abschluss erwarb er für 3.000 Pepsidosen an der University of Tschikago den Mastergrad und einen Doktortitel in Mathematik und Dogmatismus. Gähn.

Ernie auf der Uni in Frankfurt

Hemmingway begann eine erfolgreiche Karriere als Forscher an der Universität in Berlin, machte aber weiterhin wenige Freunde. Seine frühe Karriere bildet die Basis für große Teile seines verbreiteten Images als böses mathematisches Genie. Diese einfache Schlussfolgerung sollte jedoch sicherlich mit Vorsicht betrachtet werden...

Denn, sein größter Feind, Jack the Ripper verfolgt ihn schon seit Ernies Kindheit. Festen Entschlusses, seines Mathehirnes unterstützend inklusive seiner dogmatistischen Kraft, wird er Jack the Ripper meucheln und vernichten. So halt. Versteht ihr?

Jack the Ripper, seinerseit Londons miesester Prostituiertenmörder, wohnte ursprünglich in Ernies Viertel, während den 50er Jahren. Jack, ein Mitschüler Ernies dransalierte und bedränge ihn in der Regel bis zu 4 mal Täglich. Ernie ließ dies alles über sich ergehen, was zu immer mehr Wut und Trauer, ergo introvertiert, bei ihm führe. Schmerzliche Behandlungen bei den Doktorspielchen, spätestens bei der Analkette hörte der Spaß auf... Verarbeitet hat Ernie diese Erfahrungen in seinem Buch Der Alte Mann und das Meer, wo Ernie mehr oder weniger sich als das Meer beschrieb, welches qualvoll vom Alten Mann (Jack) misshandelt wird.

Ernies Foto im Neuen Deutschland als Befreier von London

Ermordung des Jack the Ripper

Eines Abends, in London, lag Ernie im Rausch des Absinthfusels in einer kubanischen Kneipe. Dort stockbesoffen stoß er auf Jack the Ripper. Ebenfalls im Rausch, jedoch im Blutrausch, in der Rinne liegend mit einem Messer in der Hand, frisch nach einer Tat. Na was tat wohl "Ernie"? Klaro! Erst nahm er Jacks Messer und spielte an ihm. 72 Stunden lang. Doktor Ernie und Patient Jackie, davon träume Ernest sein ganzes Leben lang. Endlich den Doktor spielen, aber den Mediziner, nicht den Mathematiker und Dogmatiker. Nach 72 Stunden abscheulichster Vendetta wollte Ernest dem Spiel ein Ende bereiten. Gemäß Chemieunterricht ist Absinth stark Alkoholhaltig und brennt somit gut. Daher nahm Ernie die Flasche und ergoss sie über Jack.

Formel (alt) :Ernie + Jack² = Qualernie

Formel (neu) :Ernie (Besoffen) + Absinth + Jack (Besoffen) = X/Tod

Ergebnis :Ernie (Besoffen) + Absinth = X/Tod - Jack (Besoffen)

Die Ableitung ergibt, dass oben genannte Konstellation zum Tod von Jack führen muss. Jahrelang hat Ernest daran gearbeitet, so ein Genie aber auch!

Ein Streichholz und... Ab die Post, Jack the Ripper war nur noch ein kleiner Haufen Asche.

Ernie wurde gefeiert. Er hat den kaltblütigsten Mörder Londons zur Strecke gebracht. Hurra!

Nach ihm wurde der Flughafen von Newburyport in Amerikanien, Ozeanien benannt.