Ententheorie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt inzwischen genug Menschen, die daran glauben, dass die Enten die Weltherrschaft an sich reißen wollen. Denn schon ein altbekannter Spruch basiert auf dieser Theorie. Er lautet: "Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei?" Die Antwort: Die Ente. Diese Theorie wird von vielen Politikern als "Schwachsinn" abgestempelt. Viele Entenexperten sagen wiederum, dass die Politiker mit den Enten unter einer Decke stecken. Darunter versteht man die Ententheorie.

Die Flagge der Entenspezies (aggressiv und dominant)

Vorgeschichte

Die Enten gibt es schon länger als die Menschen und sie sind auch, entgegen dem Volksglauben, immer schlauer als Letztere. Sie wussten früh genug die Elemente Wasser und Luft zu nutzen und ihnen war schon sehr früh bewusst, dass sie nur zusammen stark sind. Sie wussten wiederum auch, dass Menschen durch ihre Arme bessere Arbeitskraft leisten können als es je ein Ente könnte, und ließen daher den Mensch gedeihen. Mit den Asiaten stehen sie, dank deren Vorliebe für Pekingenten, wiederum sehr auf Kriegsfuß. Enten waren schon zu Zeiten der Steinzeit in der Lage Quantencomputer herzustellen & zu verwenden. Diese Tatsache ist unbestreitbar- Wieso würden sonst Enten das Pentagon regieren?

Seit Jahrhunderten gibt es allerdings Gegenverschwörer. Diese nennen sich Entozisten. Sie versuchen die von Enten bessenen Menschen zu reinigen und zu befreien. Der Entorzismus geht auf eine abtrünnige Ente, die während des Hochmittelalters lebte, zurück. Diese Ente gründete den Orden und stellte einen geheimen Kodex der Entorzisten auf, der heute allerdings nicht mehr bekannt ist.

Der Entenkodex

Der Entenkodex ist das, was wir in unserer Gesellschaft als Grundgesetz kennen.

  1. Niemals seine Federn vor anderen Leuten zeigen.
  2. Nie den Menschen zeigen, dass wir überlegen sind (Ausnahme bei Punkt 4)(Hierzu zählt auch, keinen Menschen sehen zu lassen, das die Enten bereits die Weltherrschaft übernommen haben. In Wahrheit ist Barack Obama eine Ente!)
  3. Brot sammeln.
  4. Beobachten und berichten.
  5. Nie Enten leiden lassen. Wenn ein Mensch eine Ente quält, ihr Schaden zufügt oder sie tötet oder sonst irgendwie gegen Leib und Leben einer Ente vorgeht, ist Punkt eins außer Kraft gesetzt.
  6. Menschen nicht füttern.
  7. Töte niemals eine Ente.
  8. Schagenten sind die Führer.
  9. Ente gut, alles gut.

Lebensart

Enten finden wir in großen Städten in ihrer Entenzentrale (oft auch Entensee genannt, siehe auch Beweise). Sie schwimmen den ganzen Tag friedlich herum und machen eigentlich nichts. Manchmal (auf Streife) treffen wir sie auch mal etwas weiter weg vom See oder durch die Gegend fliegend (auch auf Streife). Die Prominenten Enten wohnen alle in Entenhausen. (Derzeitiger Aufenthaltsort der Stadt unbekannt)

Das Ziel der Enten

Die Enten wollen eine Maschine bauen , die sie durch das Universum reisen lässt, um das ganze Universum und Gott einzunehmen. Dies reicht aber nicht- Bis zur Unendlichkeit & noch viel weiter.

Die Beweise

1. Die Enten weihen sehr zufällig und sehr wenig Leute ein. Ein kleiner Junge wusste z. B. schon mit 14 Jahren über die Enten Bescheid und verhinderte, dass vier andere Jungen die Eier der Enten zerstören und ist somit in der Gunst der Enten gestiegen. Vermutlich wird er in Zukunft erfolgreich auffallen. (nähere Details).
2. Beweise dafür, dass sie schon stark in unseren System eingeklinkt sind:
- Donald Duck
- Dagobert Duck
- Tick, Trick und Track
- Darkwing Duck
- Alfred J. Kwak
- Polnische Fluchente
- Mighty Ducks
- Ente (Fahrzeug)
- Der Jagdpanzer IV (auch bekannt als Guderian-Ente)
3. Genau auf dem Wissen der Enten wollte der Unternehmer Kazutsugi Nami ein Unternehmen aufbauen mit der Währung „Ente“ (nähere Details).
4. In vielen deutschen Städten gibt es einen Entensee (zb. Ettingen, Stuttgart, Offenbach am Main...)
5. Die Zeitungsente (ist kein fehler in der zeitung sondern wahre informationen die nur für Enten bestimmt sind)
6. Die überaus erwachsene BILD-Zeitung (Achtung! Nur was für Erwachsene!)schreib schon über "Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden"
7. Die Enten haben die LBBW Banken unterkontrolle Ihr seht es bei den Geldautomaten.
8. Das englische Wort für Ente, "Duck" lässt sich aus dem lateinischem Wort für Führer ableiten (Dux), es war früher wohl weiter verbreitet, dass Enten in Führungspostionen waren.

Dies ist nur ein kleiner Teil der Beweise. Die Welt der Enten ist schlecht und weitere Beweise für ihre Gemeingefährlichkeit finden sich überall.

Das Wissen der Enten

Das Wissen der Enten ist eigentlich unendlich. Zu ihrem aktuell abrufbaren Wissenstand gehören weitere Verschwörungstheorien: Der Ball ist rund, das Viereck ist eckig, das Wasser ist nass, die Sonne scheint, das Gras ist grün, die Menschen sind minderwertig und...

Ente gut, alles gut.