Emolutionstheorie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Emolution und sein Happy End

Die Emolutionstheorie von Horst Darwin beschäftigt sich mit der Verweichlichung gewisser Vertreter der Spezies Mensch (Homo sapiens) in Richtung Emo (Emo insapiens).

Große Bekanntheit erlangte sie, da sie da die Grundlage der Ideologie des Plattenproduzenten Emolf Schnittler wurde.

Theorie

Die Emolutionstheorie besagt, dass Emos früher mal Menschen waren, sich allerdings im Laufe der Zeit zurückentwickelten.
Diese Theorie wird v.a. durch den doch ähnlichen Körperbau gestützt.

Jedoch haben sie sich in folgenden Punkten verändert:

Des Weiteren sind vor allem im Verhalten der Spezies Emo deutliche Unterschiede zum Menschen zu verzeichnen.

Gegner der Theorie

Jedoch wird die unter Wissenschaftlern weit verbreitete Meinung, der Emo stamme vom Menschen ab, nicht von Allen geteilt.
So wurden von einigen weitere Theorien aufgestellt, wie Emos entstanden sind.

Emotionisten

Der Teufel!

Glaubt man der Meinung der Emotionisten, sind Emo ein direktes Werk des Teufels, der die Emos als Abbild seiner selbst schuf. Dabei beruhen sie sich auf das 1. Buch von Mimose.

Evolution

Ein Paar Vertreter der Wissenschaft wollen bewiesen haben, dass Emo eine alte Tierrasse sei, die seinen eigenen Stammbaum aufweist. So wollen sie, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, Versteinerungen eines Fisches gefunden haben, der ähnliche Abweichungen von Tieren einer vergleichbaren Art haben soll, mit denen sich Emos vom Mensch unterscheiden. Bislang gibt es jedoch keinen fundierten Beweis über die Richtigkeit dieser Aussage.





Traurigtransp.png
Beipiel