Elektrosmog

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Gruppe Terroristen verteilt Elektrosmog mitten in London per Smogmachine (grauer Schleier). Rechts ist ein Mann zu sehen der schon wütend die Fäuste hebt.

Elektrosmog ist eine normal unsichtbare Gaswolke die mit der Erfindung des Computers glücklicherweise mit in die Welt gesetzt wurde. Jeder Stuhlwärmer (oder auch Büroclown genannt) wird durch den Elektrosmog vergast, meist nicht nur durch den PC sondern zusätzlich noch durch Drucker, Kopierer u.ä. Er entsteht durch das Betreiben von Mikrochips (siehe auch Microsoft). Unter Elektrosmog fallen auch Elektromagnetische Wellen.

Wie erkenne ich Elektrosmog?

Normalerweise gar nicht. Da er total unsichtbar ist. Durch das Illegale Benutzen einer Smogmachine kann aber so viel Elektrosmog erzeugt werden, dass er sich auf dem Boden als Nebel absetzt und sichtbar ist. Dies ist auch unter der Bezeichnung WLAN bekannt.


Gefahren

Grundsätzlich schadet Elektrosmog erst, wenn man ihm längere Zeit ausgesetzt ist, oder in extremer Menge. Möglicherweise kann es zu Kopfschmerzen. Augenschmerzen oder Atembeschwerden kommen. Im weiteren Stadium der Verpestung beginnt man seine Lunge rauszukotzen oder das Hirn rutscht durch die Nase aus dem Körper oder die Augen platzen. Vom Elektrosmog verpestete Menschen können diesen auch weitertragen und andere anstecken. Die Lungen und der Kopf von Kellerkindern enthalten extrem viel Elektrosmog, daher werden sie auch Smogtanks genannt.

Kann man sich schützen?

JA! Einfach in die Berge fliehen und ein Naturburschenleben ohne Elektronik fristen.