Elektrorad

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boah..das Ding dreht sich und hört gar nimmer auf!!
Achtung! Der folgende Artikel ist sehr verwirrend!
Im Interesse Deiner Gesundheit bitten wir Dich, den Artikel möglichst ohne jedes Nachdenken zu lesen.
Die Missachtung dieses Hinweises kann permanente Schäden in deinem neuralkomplexen Nervensystem (????) hervorrufen und zu einer Einweisung in die Klapsmühle führen.
Denk an Deine Zukunft!
Na sowas...das da ja auch!!

Elektrorad, das, der letzte Entwicklungsschritt einer im 20. Jahrhundert gepflegten Erinnerungskultur. Die Geschichte der Elektroräder spannt sich über mehrere Jahrhunderte, vor allem im Zentrum aber, steht ihre Entwicklung im 20. Jahrhundert. Da es für viele Schriftsteller des 19. Jahrhunderts schwierig war, auf konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge zu kommen (Wir erinnern uns an Johann Wolfgang von Goethes innige Beziehung mit Sokrates) verzweifelten sie oft. Noch bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts gibt es Aufnahmen von Schreibern, die in sehr jungem Alter gestorben sind. Tja...

Entstehung

Nakedmen.jpg

Circa 1910 bildete sich so irgendwo in einem Wald in Deutschland ein neues Berufsprofil heldenhafter Frauen und Männer(hauptsächlich Männer), die als "Lektor" bekannt waren. Somit waren die Grundfeste des Elektrorades gelegt. Leider kam die Entwicklung bald zum stagnieren, als sie 1914 vom eintreffenden Phänomen des 1. (Sprich "Ersten") Weltkrieges verdrängt wurde. Als 1918 der Versailler Vertrag geschlossen wurde, musste entschieden verhindert werden, dass Deutschland jemals wieder dieselbe Machtposition erreicht. Somit verlangte dieser Vertrag von Deutschland u. a. hohe Reparationszahlungen und das Abrüsten ihres Militärs. Der wichtigste Punkt des Vertrages war allerdings die Gründung des "Lektorates", ein Zusammenschluss aus mutiger Lektoren, der für immer als Erinnerung an diese Zeit gelten sollte.
Das Lektorat zeigt erstmals bereits einige Ähnlichkeiten mit den heutigen Elektrorädern auf, vor allem sein hochkomplizierter Aufbau erinnert an viele Elektroräder der 1990er Jahre. Zwischen den beiden Weltkriegen brach eine drastische Revolution in der Elektroradentwicklung aus. Nur wenige konnten sich damals bereits vorstellen, in welch einem negativen Ausmaß sich dieses entwickeln würde 1924 Begann Adolf Hitler aus dem Untergrund mit einer Ansammlung gleichgesinnter, um ihn auf seinen Weg in das deutsche Parlament zu unterstützen. Er war einer der Hauptverantwortlichen der Elektroradentwicklung dieser Zeit. Inzwischen von "Lektorat" auf "Elektorat" umbenannt, sollte es ihn zum Reichskanzler wählen. Im wirtschaftlich geschwächten Deutschland fanden Hitler und das Elektorat einen überraschend hohen Anklang. So wurde er bereits 1933 vom Elektorat zum Reichskanzler gewählt und den Rest der Geschichte kennen wir ja...

folgende Entwicklung

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges sahen die Siegermächte ein, dass es keinen Sinn hat, weiter auf dieselbe Art, wie sie nach dem Ersten Weltkrieg die Deutsche Entwicklung einzuschränken versuchten, weiterzuarbeiten. Die Alliierten, vor allem die USA, erinnerten sich zu dieser Zeit an das Elektorat. Viele Wissenschaftler, u. a. auch Albert Einstein, Marie Curie, Anne Frank und Johann Faustus entschlossen sich, diese Idee des Elektorates umzuändern. Sie erschufen das Komitee des Elektrorades, kurz w3e (später auf w3c umbenannt), um weiter am Elektorat zu arbeiten. Am 25. Dezember 1945 schufen sie so das erste heute bekannte "Elektrorad". Diesen Tag feiern wir jährlich unter dem Namen Weihnachten. In den folgenden Jahren ging die Entwicklung des Elektrorades leider stark zurück und wurde erst vor wenigen Jahren wieder aufgegriffen. Tatsächlich basieren auch alle Elektroautos von bekannten Herstellern wie Tesla auf das inzwischen mehr als 100 Jahre alte Prinzip des Lektorates.