1 x 1 Silberauszeichnung von Think about

Elektronik

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Elektronisch)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elektrizität im frühen Mittelalter.

Als Elektronik bezeichnet man die Wissenschaft, die Lehre der Ladungsträger möglichst kompliziert und unverständlich darzustellen.

Historie

Am Anfang wurde das Stupiversum erschaffen, was viele Leute bis heute als einen großen Fehler bezeichnen. Im Stupiversum entstanden rein zufällig und ohne jeden Sinn die Elektronien. Ähnlich ihren Vorfahren, den Medichloreanern, welche bekanntlich für so elementare Dinge verantwortlich sind wie den Zusammenhalt des Universums, die Funktion übernatürlicher Kräfte (z.B. "Die Macht" oder "Der Saft") und die vollkommen nutzlosen Querverbindungen in meinem Kleinhirn, sind die Elektronier die Treibende Kraft der Elektronik.

Grundlagen

Elektronik ist sehr breit in alle Richtungen ausgefächert. Die komplexe Art und Weise wie Strom entsteht, transportiert, verbraucht und gewonnen wird, ist einzigartig. Der Ursprung beruht auf Neutronen, Photonen, Elektroden, Elektronen, Atomkernen, Leitern, Isolatoren und weiteren Wörtern die einem die Hälfte der Gehirnkapazität verbrauchen (wenn vorhanden). Die Elektronik birgt aber noch weitere schwere, unmerkbare Wörter die die andere Hälfte der Gehirnkapazität verbrauchen. Gemeint sind Wörter wie:

  • Äquivalente Rauschleistungsdosis
  • Coulomb
  • Barckhausen-Schwingungen
  • Becquerel
  • Doppelsuper
  • Einkreiser
  • Henry
  • Induktivität
  • katalytische Aktivität
  • kinetische Energie
  • Schrottfunkeln
  • Tesla
  • Homo-Übergang
  • Fermi-Niveau
  • Fremdspannung
  • fliegende Masse
  • Gitterstrom
  • Kreuzwickel
  • Krokodilklemme
  • Rückstrahlquerschnitt
  • Rückenschmerzen
  • Fußpunkt
  • frei flottierende Hochfrequenz
  • Handkapazität
  • Branntfleck
  • Mikrofahrrad
  • Tschebychev 10.Ordnung
  • Gegenleistung
  • Quadraturmodulation
  • Rasen
  • Puffer
  • Stromrechnung
  • Störnebel
  • Feierabend (Kurzschluss)

Dazu folgen noch mathematische Formeln die sogar Flipper mit seinem ultrahohen George Bush IQ nicht berechnen kann.

Für was ist Elektronik gut?

Allen voran gestellt sollte man sagen, dass Elektronik vor allem dem Verwirren von armen Leuten (genannt Studenten) erschaffen wurde. Es wird gemunkelt, dass dies aber eher ein Nebeneffekt war, der nicht geplant war, was Nebeneffekte ja so an sich haben. Ursprüngliche Zwecke sind etwa folgende:

Mit Strom, welchen man aus Spannung herstellen kann, sind manche Menschen in der Lage, verblüffende Dinge zu erschaffen. Sie jagen diesen dabei angeblich durch mehrere Bauteile, wobei Wärme oder in seltenen Fällen Rauch entsteht. Manchmal werden diese Bauteile auch durch schwarze Kästchen aus einem harten, unbekannten Material ersetzt. Oft gelang es nur durch Zu- und Unfälle, dass etwas nützliches dabei entstand.

Elektronische Bauteile funktionieren nahezu ausnahmslos mit Rauch. Je nach Bauteiltyp ist eine unterschiedliche Menge Rauch fest ins Gehäuse eingeschlossen. Entweicht dieser Rauch durch unsachgemäße Behandlung (z.B.: durch einen Kurzschluss), so funktioniert das Bauteil meistens nicht mehr. Die Menge des Rauches hat nichts damit zu tun, wie leistungsfähig ein Bauteil ist. Ein einfacher Widerstand kann u.U. eine größere Menge Rauch entweichen lassen bis er nicht mehr funktioniert, als z.B.: ein Prozessor. Der erfahrene Elektroniker kann oft schon am Geruch des Rauches erkennen, um welchen Bauteiltyp es sich wohl handelt. Ist der Rauch erst mal entwichen, so hat man i.d.R. keine Möglichkeit ihn wieder in das Gehäuse zurückzupumpen, da dies undicht geworden ist und der Rauch sofort wieder entweichen würde. Es muss dann ersetzt werden.

Theoretisch ist es sogar möglich, mit einer großen Anzahl elektronischer Schalter eine Art Rechenmaschine zu bauen und damit auf einem Display oder Bildschirm Texte und sogar komplexe Grafiken anzeigen zu lassen. Dies ist jedoch nicht nur viel zu aufwendig und würde zu einer explodierenden Anzahl Updates, Viren und Trojanern führen, sondern es würde das Grundrecht auf Datenschutz zur reinen Makulatur werden lassen und obendrein dem Terrorismus Vorschub leisten. Am Ende würde jedermann mit einem Brett vor dem Kopf herumlaufen, ohne das man nicht einmal mehr eine einfache Straßenbahnfahrt lösen könnte. Deswegen sind solche Ideen ins Reich der Hirngespinnste zu verweisen.

Da man mit solchen Geräten(z.b. Elektroschocker) auch grausame Schädigungen an Menschen und Gütern verursachen könnte, sind wir uns einig, dass es besser ist, wenn wir hier lieber keine relevanten Informationen über Elektrotechnik verbreiten, da diese sonst von böswilligen gewissenlosen Männern für schlechte Zwecke verwendet werden können würden.

Atome

Atom, in Originalgröße : Elektrizität existiert nur durch Atome und Elektronen.

Dies ist eine Wissenschaft die ein normalsowjetischer Staatsbürger nicht verstehen kann. Deswegen werde ich keine weiteren Informationen über Atome preisgeben, da ich versichere das das hier sowieso kein einzigen Staatspenner interessiert.

Computer (PC)

Ohne Elektronik gäbe es keine Computer, denn dieser besteht aus elektronischen Komponenten. Paradoxerweise gibt es aber auch ohne Computer keine Elektronik, denn alle elektronischen Komponenten werden mit Computern geplant, entwickelt und hergestellt. Darum ist anzunehmen, dass Systeminformatiker, Computer und die Elektronik schon seit anbeginn der Zeit existieren.

Digitaltechnik

Der Paarungsakt der Computer oder Programmierbaren Steuerungen wird Digitaltechnik genannt. Die 1 steht für rein und die 0 für wieder raus. Nicht anders als bei Homo sapiens, nur eben Software und nicht (am Anfang...) Hartware. Allgemein wird die Digitaltechnik sehr geschätzt,da weniger Möglichkeiten als bei dem analogen Schaltungen geboten werden. Außerdem kann man die Signale auf kariertem Papier viel leichter Zeichnen oder Stempel dafür benutzen,eine Möglichkeit von der Erstsemester der Elektrotechnik und Informatik gleichermaßen Gebrauch machen.

Zusatzinformationen

Ein geschlossener Stromkreis ist sehr wichtig, da sonst die Elektronen auslaufen können und sie durch ihre kleine Größe sehr schwer zu finden sind. Leitungen die sich in einer Höhe über 1,5m befinden, bezeichnet man als Hochspannung. Nur negative Spannung kann sich negativ auswirken. Blindstrom findet man nicht auf der Stromrechnung.

Die wichtigste Kenntnis über die Elektronik ist folgende: Elektronik ist ein reiner Zufall. Entweder man versteht es nicht, oder man versteht es gar nicht. Wer behauptet, es zu verstehen, versteht noch nicht einmal das. Es zu lernen ist sinnlos, da es keine Motivation dahinter gibt.

Es sind schon viele daran gescheitert und es werden noch mehr daran scheitern. Erst die Zeit wird die Wunden heilen die diese Stromverdrängung verursacht hat. Dies wird erst passieren, nachdem die letzte Induktivität ihren Strom und der letzte Kondensator seine Spannung verloren haben.

Widerstand ist grundlegend schlecht, da er Verluste verursacht, darum sollte er vermieden werden. Aus diesem Grund wollte man ihn aus der kompletten Elektronik verbannen. Da aber nun die wichtigste elektrotechnische Formel Spannung durch Strom gleich Widerstand (U/I=R) den Widerstand als wichtigen Existenzpfeiler beinhaltet, widersetzt er sich hartnäckig.

Achtung: Zuviel Elektronik schadet dem Körper. Der Elektrosmog verursacht im Körper noch unbekannte Symptone, die zu Anorexia oder ähnlichen Krankheiten, führen können. Sie verursacht psychischen Schaden und Müdigkeit.

Um weniger stark auf Strom zu reagieren, kann man sich abhärten mit vielen Stromstößen! Auch zu viel Wattspannung kann dem Körper schaden!

Wer diese heiß begehrte Elektronik sogar verkaufen will, sollte über eine Elektronikmarktfachverkäuferausbildung nachdenken.