Ektoplasma

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ektoplasma ist eine aus dem menschlichen Körper ausströmende Substanz, die in der Lage ist, Personen und/oder Gegenstände für kurze Zeit zu materialisieren; die physikalischen Vorgänge, die dahinter stecken sind bislang noch nicht vollständig geklärt. Physiker vermuten, dass es sich dabei um ein Gravitationseffekt handle, der von einen Teil der menschlichen DNA ausgeht. Dabei krümmt ein Teil der DNA die Raumzeit unter Aktivierung von denjenigen Gen, was mit den gewünschten Ort und der gewünschten Zeit in Kontakt steht, sodass das zu materialisierende Objekt über ein Wurmloch in Erscheinung treten kann.

Wirkungsweise

Ist eine Person in einen der Hypnose ähnelnden Zustand (auch Trance genannt), so strömt eine weißliche Substanz, das Ektoplasma, aus Körperöffnungen aus. Strömt das Ektoplasma aus dem Arsch, so hat es eine wurstige Konsistenz ähnlich der Scheiße, kommt es aus dem Mund, so ist die Konsistenz eher breiig wie Kotze. Allen Konsistenzen haben einen gemeinsamen Endeffekt: Eine Person (meistens einen Verstorbener) wird materialisiert und kann manchmal auch schwerelos durch die Gegend fliegen. Nach einer gewissen Zeit verschwindet jedoch die materialisierte Person mitsamt Ektoplasma komplett.

Siehe auch

Gespenst