Egalfaktor

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Egalfaktor beschreibt eigentlich nur prozentual wie egal einem etwas ist. Das heißt der Egalfaktor des Autors im Bezug darauf, ob ihr diesen Artikel lest liegt etwa bei 100%.

Definition

Der Egalfaktor beschreibt, mit welchem Prozentsatz im Bezug auf eine andere relative Größe einem etwas egal ist.

Einheit

Die Einheit hierbei ist egal².
Kurz: eq²

Die Einheit leitet sich vom IQ ab (das soll irgendwas mit Intelligenz zu tun haben, aber so richtig weit sind die Wissenschaftler da noch nicht).

Formelzeichen

Das Formelzeichen ist das Eurozeichen: .
Das kommt daher, dass das Wort "egal" für alle (die in der Schule noch ein bisschen Deutsch gelernt haben) mit "e" anfängt und weil ein normales "e" zu langweilig ist, hat man einfach mal das Euro-€ genommen.

Berechnung

Der Egalfaktor setzt sich aus drei Größen zusammen:

  1. M = der Masse einer anderen Größe
  2. IQ = dem IQ 162.158.79.13s (der liegt meistens bei 0 oder weniger)
  3. h = einer Körpergröße

Wenn man den Egalfaktor jetzt berechnen will, so sollte man wissen, dass dies nur nach Besuchen der ersten Klasse möglich ist (ACHTUNG: Additions-, Substraktions-, Multiplikations- und Divisionskenntnisse werden gebraucht... oder auch nicht).
Der eigentliche eq² ist jetzt schnell berechnet:

€=M*h+IQ

Beispiel

So und um jetzt hier noch mehr Verwirrung zu sähen ein Beispiel:

Ein Hund pinkelt gegen eine Laterne.
Dann ist bei den meisten der Egalfaktor sehr hoch. Da dieser im Bezug zu einer anderen Größe stehen muss sucht man sich jetzt auch noch so etwas. In unserem Fall haben wir da sogar ein paar zur Auswahl:

  1. der Hund
  2. pinkelt gegen
  3. die Laterne

In unserem Fall nehmen wir mal die Laterne. Die gehöhrt uns eh nicht, was den Egalfaktor nochmal steigert.

Und hier jetzt die Berechnung:

€=M*h+IQ
€=25kg*3,86m+3,5
€=100eq²