Edguy

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edguy ist eine Band, die der Flower Metal-Bewegung zuzuordnen ist. Sie wurde 1992 im hessischen Fulda gegründet.

Geschichte

Die Gründungsmitglieder Tobias Sammet, Ludwig II., Dirk Sauer und Schokoladenfabrikerbe Dominik Storck gründeten im zarten Alter von 14 Jahren ihre Band mit der Absicht, in der Teenie-Szene groß rauszukommen. Da aber kein Mensch diese Band aus pubertären Schulkindern hören wollte, die nichts anderes konnte, als mit vier Akkorden AC/DC zu covern, musste schon bald das Konzept überdacht werden. Dirk Sauer, das einzige Bandmitglied, das bereits den Stimmbruch überwunden und schon Ansätze eines Bartwuchs hatte, wurde von dem neidischen Kollegen Tobias Sammet als Lead-Sänger verdrängt. Dieser war bis dato mit der undankbaren Aufgabe bedacht, Bass zu spielen, sah in sich aber eher die Ideale des ultimativen Frontmans verwirklicht und degradierte Dirk Sauer zum Rhythmusgitarristen.

Auf einer Musikmesse wollten die Jungs einen Label finden, welcher ihre CDs veröffentlichen soll. Dabei fragten sie zufälligerweise den Chef des kleinen Betriebs AFM Records nach dem Weg, was der Band letztendlich ihren ersten Plattenvertrag bescheren sollte. Nach dem kommerziellen Durchbruch wechselte die Band dann, um den Label vorsätzlich in den Ruin zu treiben, zu Nuclear Blast und durfte die folgenden Jahre dann Bands wie Aerosmith oder Scorpions als Support für ihre gigantischen Konzerte genießen, die allmählich Kiss-Dimension annehmen. Anscheinend leidet Edguy-Mastermind Tobias Sammet an Minderwertigkeitsgefühlen, die er anhand von Größenwahn und Geldgeilheit zu kompensieren versucht. Spricht man Tobias Sammet auf dieses Thema an, reagiert dieser meist sehr wütend darauf. Die Nicht-Einsicht eines Problems ist ein charakteristisches Symptom vieler mentaler Krankheiten, die Zukunft Edguys schaut also nicht so gut aus.

Stil

Während auf Demo-CDs noch Anleihen des Fun Metals zu finden sind, verschreibt sich Edguy textlich auf den ersten Alben dem seriösen Genre des Fantasy Metals, auch als Powder oder Flower Metal bekannt. Bald schon aber verfiel Songwriter und Sänger Tobias Sammet der vorher bereits beschriebenen Geldgeilheit und distanzierte sich musikalisch wie lyrisch von abgedroschenen Fantasy-Klischees, mit der Begründung, nun reifere Musik machen zu wollen. Was an eingängiger Rockmusik für Teenies reif seien soll, versuchen nun weltweit die Kritiker verschiedenster Metal-Magazine herauszufinden.

Namensherkunft

Um den Bandnamen Edguy ranken sich allerhand Mythen. Viele sind der Meinung, Edguy hieße in Wirklichkeit Edgay und verweisen dabei auf Tobias Sammet schönes, aber zierliches Äußeres und seine hohe Stimme. In einem Interview stellte dieser klar, er sei nicht schwul, sein geringer Körperumfang und seine hohe Stimme seien genetisch bedingt. Andere munkeln, Tobias Sammet hatte sich auf der Suche nach Inspiration für seine Songtexte in Nimmerland aufgehalten und zu viel von Peter Pans Feenstaub abbekommen. Laut offizieller Quelle hat ein Groupie auf einem der ersten Konzerte der Band gerufen: Die sind ja end' geil! Aus end' geil wurde dann Edguy.

Diskographie

  • 1995:Savatage Poetry (Savatage Tribute-Album)
  • 1997:Kingdom Of Madness (Konzeptalbum über die BRD)
  • 1998:Vain Glory Countdown (Europe Tribute-Album)
  • 1999:Theater Of Salvation (Shakespeare Tribute-Album)
  • 2000:The Savatage Poetry (Aus Ideen-Not geborenes Album)
  • 2001:Mandrake (Vertonung von Harry Potter)
  • 2003:Burning Down The Opera (Queen Tribute-Album)
  • 2004:Hellfire Club (inklusive eines nicht zu hörenden Orchesters)
  • 2006:Rocket Ride (Sexuell anzügliche Platte)
  • 2008:Tinnitus Sancuts (selbsterklärender Titel)
  • 2009:Fucking With F*** (Livealbum)
  • 2011:Age of the Joker ( Wuhuu)