E=mc²

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

E=mc2 ist eine der bekanntesten Formeln von Albert Einstein.

Sie besagt:

   Der Vokal e (E) ist gleich (=) ein Murmeltier (m) mal dem Quadrat von Vitamin C (c²)

Eine andere beliebte Erklährung von Justin Bieber:

   Essen = mcdonald's hoch 2

Auch sehr bekannt ist eine Erklärung eines Gamesüchtigen:

   Energie meines Lebens kommt von Modern Combat 2

Auf die Idee zu dieser Formel kam er durch die ungarische Vokalrevolution, in der der Buchstabe e große Bedeutung erlangte (und evtl. durch zu viel Genuss von Vitamin C).

Entstehung

Albert Einstein hatte zu Hause viele Murmeltiere welche sehr oft Gemüse bekamen und an Vitamin C-Überschuss litten. Sie machten merkwürdige Geräusche, welche Albert als ein e (E) hörte und deshalb auf diese Formel kam.
Nun ist auch klar, warum diese Formel so weltbewegend und wichtig ist.

Problematik

Unter Physikern gilt das öffentliche Verwenden dieser Formel als verpönt, da sie zahlreiche Nerds zu dem Irrglauben verleitet, dass man mit etwas Grundschulmathematik und viel Fantasie wichtige Beiträge zur modernen Elementarteilchenphysik leisten kann. Dies führt zu überfüllten Mailboxen und zum Verlust wertvoller Arbeitszeit (zum Beantworten), die man mindestens genauso sinnlos mit der Erforschung der Stringtheorie verschwenden könnte.

Einstein selber aber gab nie zu, dass die Formel etwas mit den obengenannten Dingen zu tun hatte. Stattdessen erklärte er "E" sei die Energie die man erhält wenn man Materie "M" mit quadrierter Lichtgeschwindigkeit beschleunigt. Buddha entdeckte aber diesen Irrtum, da die Geschwindigkeit des Lichts nicht quadriert werden kann. Nach zahlreichen Experimenten, in denen die Forscher nackt mit Taschenlampen umherliefen, um dem Licht der Taschenlampen mehr Tempo zu geben gaben sie bekannt, dass Buddha Recht hat. Zur Ehre Einsteins setzte man die Murmeltierformel ein.