Ducati

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Ducati-Fahrer schont das Profil des Vorderreifen

Eine Ducati ist ein trolliger unverschämt teurer und qualitativ typisch italienischer Motorradhersteller.

Fahrverhalten

Wer jetzt jedoch denkt, dass die Qualität wie z.B. bei Alfa unter aller Sau sei, liegt total falsch, denn bei einer Ducati fallen die meisten Teile einfach nur ab ohne dem Besitzer vorher die Gelegenheit gegeben zu haben sich über die Funktionsuntauglichkeit aufzuregen.
Ein Motorrad der Marke Ducati vermittelt außerdem dem Fahrer eine wohlige Sicherheit beim Schieben über Landstraßen, da sie mit ihrer roten Farbe am Straßenrand jedem auffällt. Der Gitter-Rohr-Rahmen von Ducatis ist ebenfalls qualitativ hochwertig konstruiert, damit er die nötige Stabilität garantiert, um sie mehrmals wöchentlich bei sich zu Hause auf den Anhänger zu wuchten. So ist es z.B. problemlos möglich, sie bei der nächsten Ducativertragswerkstatt abzuliefern. Die Parkgebühren hierzu werden jedoch nicht erstattet.
Die Bremsen der Marke Brembo sind btw. das einzig brauchbare an diesen Maschinen, was aber eine Verschwendung darstellt, da man beim Schieben nie mehr als 4km/h erreichen kann und somit sogar eine einzige Stempelbremse am Vorderrad vollkommen ausreichen würde.
All diese Dinge erscheinen einem Ducatifahrer jedoch nicht als Makel und er nimmt sie gerne in Kauf, da er das Kraulen seiner Eier und das traktorartige Wummern der üblichen 2-Zylinder-Motoren sehr schätzt.

Modeerscheinungen

Auch gern gesehen sind sogenannte Tankrucksäcke in denen sich das Batterie-Spannungsmessgerät befindet, welches nach ungefähr 70 Kilometern bestätigt, dass sich wieder mal ein Regler kaputt vibriert hat und nun die Batterie nicht einmal mehr genug Energie hat um einen normalen Game Boy zu betreiben.

Namensgebung

Der Name Ducati entwickelte sie aus "Du, Cati!". Ein Ausspruch des ersten Ducatifahrers, als er seine Frau Cati rief um sie darum zu bitten mitzuhelfen und die Verkleidung für den wöchentlich anstehenden Batteriewechsel zu demontieren.

Fahrer

Der Ducatifahrer an sich vermittelt gerne den Eindruck er sei betrunken, weil er sich auf die Frage welche Ducati er denn nun genau besitze meistens gerne wiederholt. Es ist außerdem interessant wie Menschen mit dem Kauf einer Ducati sofort zu Sprachexperten der italienischen Landessprache mutieren. Ein Motorrad mit zwei Sitzen heißt dann auf einmal "bi posto" eine GP Maschine plötzlich "Desmosedici" und ein Motorrad plötzlich "multi strada"
Fahrer einer Ducati werden ärztlich eine hohe Leidensfähigkeit finanzieller und psychischer Art bescheinigt und ein unbedingtes Durchhaltevermögen.

Beispiele

  • "Gott schütze uns vor Eis und Wind, und Bikes die aus Italien sind"