Dschinn

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Dschinn (oder Djinn) ist kein Flaschengeist, der nach 6,3464722848 sek und genau einer Nanosekunde durch heftiges Reiben an der Flasche und dadurch einige chemische Reaktionen, wie zum Beispiel mit Kohlensäure, auslöst und so mit einem 56,45 bar großen Druck herauskommt. Er is(s)t auch keine Currywurscht mit Pommes oder anderen diversen Frühstücksmüsli als Beilage (s. Affen essen Zuhause). Sondern, er ist ein kleiner gasförmiger Kobold, der aus einer hässlichen Blechbüchse entstammt. Er ist greislich und zieht es vor, 20 mal am Tag zu essen, um die doppelte Masse seiner ursprünglichen Masse der Geburt am ende seines Lebens zu erreichen. Mit anderen Worten: Sein Lebensziel ist es, ziemlich fett zu werden und dadurch die Weibchen mit flüssigen Furzen und ekligen Rülpstönen für sich zu gewinnen. Er gehört zu der Gattung der Pferde.

Einige bekannte Dschins

Peter Huber Zowloski

Ist für seine freizügige Laufart bekannt. Er lebt im Wasser, kann aber nicht schwimmen. Braucht er auch gar nicht, denn Fett schwimmt.1

Er win Hu Beer

der nicht mit zweiten Vornamen Peter heißt und auch nicht Dieter und nicht Jürgen.

Deswegen kennt ihn jeder und außerdem ist er nicht der Bruder des Freundes der Tante des Schwiegeropas aus dem Bayerischem Wald, der seinerseits gern rohe Fische isst, und heißt nicht Torben, welcher auch nicht Peter genannt wird, sondern auch nicht August Peter, der genauso wie Egon, der nicht wie seine Mutter heißt, sondern wie seine Schwester, die nicht wie er heißt, nicht in de gleiche greisliche Fachschule gegangen ist. Die Klasse, in denen alle nicht miteinander gemeinsam waren, ist nicht die c und auch nicht die b, die gibst nämlich gar nicht.

Weitere Dschins, dies nicht gibt

  • Peter Schniemeyer.
  • Peter Huber Zowloski.
  • Nicht Willibald, wobei sein Vorname (Nicht) eigentlich Willibald, aber es ihm blöd vorkam, Willi Willi zu heißen.
  • Rüdiger Rufus, ein Depp des Planeten Hongkongs.
  • Fredi Hermann, der wegen seiner Fettheit kaum mehr was essen kann und deswegen verhungert.
  • Der Ofen des Clowns, also die Luftmatratze, die denkt, sie wär ein Dschin.
  • Der Apfel Mullah Dadullah, den ich ausversehen grade eben gegessen habe und der eigentlich nicht mehr hier stehen sollte, es trotzdem tut, weil ein Apfel nicht zu den Wirbeltieren, wie beispielsweise den Schnecken, gehört.
  • Hugo Schaufel, dessen Bruder nicht Mullah Dadullah ist und deswegen schon gegessen wurde, s. 1-2 cm weiter oben.
  • Nicht ich.
  • Nicht du.

Wer das hier liest, ist dumm und kann somit in die Reihe der Dschinns aufgenommen werden.

Literatur

Gibts nicht, weil sie die Dschinns aufessen würde und umgekehrt.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, Currywurscht schmeckt besser als Blaubeersalat.