Dr. Döner

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Döner (* 20. Juni 1948 am Arsch der Welt; eigentlich Dö Ner Kebap) ist Diplom-Alleswisser und der renommierteste Dönerarzt der Türkei.

Karriere

Er behandelt kranke Döners, wobei er sich auf das Zunähen von Fladenbroteinrissen und auf Soßenoperationen spezialisiert hat. Jammernd und winselnd stehen sie in seiner Praxis Schlange. Daneben begründete er die Rassenkunde der Döners, eine Teildisziplin der Dönologie. Unter anderem geht die wegweisende Entdeckung des Mitscharf dönerensis analhusticus auf ihn zurück. .Mittlerweile berühren seine Arbeiten sogar die Soziologie. So sorgte in der Migrationsforschung sein Theorem "je Döner, desto Integration" für großen Aufruhr.

Dr. Döner kam ursprünglich aus dem Fach der Verarschungslehre. Als Koryphäe auf dem Gebiet des vernetzten Denkens hat er sich aber mittlerweile Weltruhm erworben. An der Einstiegshürde des Gott-auf-Lehramt-Studiums scheiterte er nur knapp.

Unter dem Pseudonym Prof. Dr. Döner veröffentlichte er unter anderm die Abhandlung "Backtechnische Kriegsführung in der Vorbrotzeit" in 20 Bänden. Aufgrund mehrerer Beschwerden verkündet der ehrenwerten Dr.Döner folgende Gegendarstellung:

"Wass isch bin net rischtige doktor, Ey wass willst de du aschlokk, eey weißu isch hol meine brüder Moruk, Choruk und Aslambuk, dann bissu messer tot, weißdu!"

Nach seinem gescheiterten Studium, widmete er sich voll und ganz der Dönologie und gewann zwei Nobelpreise in drei Kategorien. Unter anderem konnte er in Laborversuchen beweisen, dass Döner eben nicht vom Affen abstammt, sondern vielmehr eine evolutionäre Sonderstellung einnimt. Sein großer Durchbruch gelang ihm jedoch mit seiner noch heute viel zitierten Fragestellung: "Knoblauch- oder Kräutersosse?", mit der er 1987 zu Weltruhm gelangte.

Praxis in Spanien

Dr. Döner hat eine hundsgemeine Praxis in Lloret de Mar. Dort ernährt er alle Assis, die sich dort aufhalten und gefährdet somit die Zivile Bevölkerung, da diese Assis nicht des Hungertodes sterben. Dies mag zumindest auf des ersten Blickes so erscheinen. In Wirklichkeit aber ist Dr.Döner dort im Auftrag der Fakultät Dönologie der Universität Obertürkheim, um die Auswirkungen eines völlig ungenießbaren Döners auf einen Intakten Organismus zu testen. Dies ist nur an diesem Ort möglich, da es nur hier ausschließlich Personen gibt, deren Geschmacksnerven keine Zentrale Anlaufstelle haben, an die die ermittelten Informationen gesendet werden könnte.

Des weiteren hat Dr. Döner seit einigen Monaten den Auftrag, die Schweinegrippe an den Assis zu erforschen. Dazu reichert der Doktor die sowieso schon ungenießbaren Döner mit Schweinefleisch aus Mexiko an. Leider gelingt es den Assis immer wieder sich seinen Forschungen zu entziehen und mit ihren Saufkumpanen in völlig überfüllten "Bussen" (Schweinetransportern) zurück nach Deutschland zu fahren. Somit trägt Dr. Döner Schuld an der steigenden Zahl der an Schweinegrippe erkrankten Jugendlichen in Deutschland.

Privates

  • Playgirl: War 1989 im Playgirl im Titelbild nackt zu bestaunen.
  • Krankheiten: Leidet seit seiner Kindheit an der Krankheit Hydrocephalus. Er setzt sich sehr für Leute mit dieser Krankheit ein und gründete unter anderem das "Hydro Krankenhaus", welches derzeit 100 Einrichtungen in ganz Deutschland besitzt; des weiteren sind ca. 400 Filialen in anderen Ländern Europas vorhanden (davon 300 in der Türkei).
  • Liebeslieben: Ist seit 1959 mit Ayce Abdullah (gebürtige Molotürk) verheiratet. Hat mit ihr 29 Kinder und 17 Enkelkinder (Stand: Mai 2008).