Drölfzehn

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drölfzehn 1Z
‎‎

Die Drölfzehn ist eine sinnlose und unbekannte Zahl, die nur von verrückten Wissenschaftler wie Dr. Frankenstein oder Bill Gates benutzt wird. Man kann sie auch im Kleingedruckten von Handyverträgen sehen.

Sie ist die Zahl der Verblödeten und Wissenschaftler. Aufgrund der Ähnlichkeit zur Zahl Drölf kam es bereits zu verschiedensten Kriegen um die wahre Zahl. Die Illuminaten und Gott halten die Drölfzehn laut WikiLeaks-Berichten für ein Plagiat und bezeichnen die Unterstützer dieser als Ketzer. Dieser Feststellung ist in Anbetracht des Vorkommens der Zahl Drölf im WTF-8-Zeichensalat nichts hinzuzufügen.

Erfindung der Drölfzehn

Es gibt keine genauen Angaben über die Herkunft, aber man vermutet das damals ein Wissenschaftler so schlecht geschrieben hat, dass man seine Zwölf oder auch Dreizehn als Drölfzehn identifiziert hat.

Die zweite Vermutung stammt aus der Zahlenfabrik: Man produziert zweien und dreien für jedermann, dabei gibt es leider auch Fehlproduktionen, zum Beispiel die Drölfzehn. Da bisher keine Zahlenfabrik bekannt ist, ist diese zweite These wissenschaftlich schwer zu belegen.

Die dritte Vermutung lautet wie folgt: Ein Schlumpf auf Drogenentzug musste für Schlaubischlumpf die Mathe-Examen schreiben. Da er aber nüchtern Angst vor Zahlen hatte, schrieb er als Antwort bei jeder Aufgabe die Drölfzehn.

Probleme

Diese Zahl ist der Schrecken aller Mathelehrer, weil sie als 12, 1 und 2, 13, 1 und 3 oder Drölfzehn gewertet werden kann. Durch diese Besonderheit haben es viele Grundschüler auf das Gymnasium geschafft, aber dann sind viele davon geflogen, da man dort schon mit allen Zahlen rechnet.

Berühmte Nutzung

  • Bill Gates: Windows Vista (Mista) ist auch ein Abfallprodukt wie die Drölfzehn
  • Switch: Sende drei mal die drölfzehn um den Sackscanner zu bekommen
  • Archimedes: Ein Tag hat nicht 24 Stunden, sondern Drölfzehn!
  • Adolf Duden: die Drölfzehn ist zwischen zwölf und 13 und somit wird es ausgeschrieben.
  • Es geht auserdem das Gerücht um, dass die Drölfzehn als geheimer Code in Windows Vista eingebaut wurde. Demnach müsse man einfach F Drölfzehn drücken, und Vista verwandle sich in etwas Brauchbares. Da Gates dies nicht zulassen konnte, baute er auf den Tastaturen keine F Drölfzehn ein.

Siehe auch

Zwünf