Wort zum Montag drei Wochen vor Ostern

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Stupidedia-Gesundheitsminister warnen:
Dieser Artikel hat eine Halbwertszeit von einem Jahr.
Sparsam im Verbrauch und vermutlich genauso sparsam in der Umsetzung ihrer Politik: Die Grünen mit...mit...ach, ich hab den Namen vergessen...
...es ist Superkretschman!

Nun ist er weg, der Westerwelle, und ich will mich auch gar nicht großartig über ihn lustig machen. Mittlerweile sind die Witze einfach zu naheliegend, als dass deren simples Erzählen von Qualität überzeugen könnte. Es ist immerhin eine schwere Zeit für kranke Despoten: Zuerst Mubarak, dann Gaddafi und jetzt er. Und während ich das hier schreibe, erfahre ich, wie der Spiegel meldet, dass sich Westerwelle auch als Vizekanzler zurückzieht. Wer möchte mit mir wetten, wie lange er noch den Außenministerposten behält?

Öko-Heinis im Vormarsch

Und so gut und stilvoll sich Westerwelle verabschiedet hat, so schlecht haben die Grünen bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg abgeschnitten. In letzterem Land können sie sogar den Ministerpräsidenten stellen, der gleich sechs neue Moratorien erlassen will: Eine für Autobahnen, eine für Kohlekraftwerke und die vier anderen für die Kernkraftwerke im Land. Schließlich werden die Grünen mit der Regierungsübernahme in Baden-Württemberg Besitzer des Energiebetreibers EnBW, das vier Atomkraftwerke in BaWü unterhält. Den Atomkraftwerken ist aber gar nicht so zum Lachen zumute. Verständlich, wenn man einen grünen Würgegriff um den Hals hat.
Das Moratorium der Bundesregierung (für alle, die es nicht wissen: Das bedeutet so viel wie "Wir schauen später einmal, wie's wird"; das dürften viele noch aus der Schulzeit kennen, wenn Hausaufgaben zu erledigen waren) entbehrt sich eigentlich sowieso jeder rechtlichen Grundlage. Das hat auch RWE bemerkt und frei nach ihrem Slogan "VoRWEg gehen" reichte sie Klage ein. Die Chancen auf Erfolg stehen gut, entschließt sich der Bundestag nicht fix für ein neues Gesetz.
Wenn man aber ein neues Gesetz verfasst, stellt sich natürlich die Frage, wie das verdammte Ding denn lauten soll. Schließlich haben die Parteien unterschiedliche Meinungen. Die Grünen wollen alles sofort abgeschaltet haben, die Linkspartei spielt Chamäleon und nimmt sich die Idee, die gerade am populärsten ist und die SPD will den Abzug bis 2011. Nein halt, das war Afghanistan. Auf alle Fälle beweisen aber gerade die SPD und die Grünen, dass sie richtig mit Atom umgehen können. Immerhin lassen sie den Atommüll verschwinden. Dann aber richtig. Oder weiß einer von euch, wo die 2.300 Brennelementekugeln in Nordrhein-Westfalen geblieben sind? Nein? Die dortige Regierung nämlich auch nicht. Wie konsequent...
FDP, CDU und CSU wissen dabei eigentlich gar nicht, was sie wollen. Umso erstaunlicher, dass die Wirtschaftspartei Deutschlands, die FDP, von der Atomenergie abrückte. Nun ja, genauer gesagt nur einer, der Anwärter des Parteivorsitzes Christian Lindner. Aber man kann ja nicht immer zu 100% mit der Parteimeinung übereinstimmen. Seehofer beweist dies auch eindeutig mit einem klaren Jein zur Atomkraft.

Noch mehr Atom
Vier, in Zahlen 4, Atomkraftwerke nebeneinander. Das sollen Biblis und Isar mal nachmachen. Ach nee, die sind ja abgeschaltet.

Einig sind sich aber alle Politiker in Deutschland: Fukushima ist Schuld an der Wahlschlappe von Schwarz-Gelb. Während man daher eine Klage gegen Japan wegen Wahlfälschung überprüft, stehen die Reaktoren in Fukushima selbst auf den Prüfstand. Nach einer realistischen Simulation gerät alles im östlichen Land außer Kontrolle. Man sagt, dass es eine Simulation ist, um gleichzeitig darauf aufmerksam zu machen, dass es in Tschernobyl auch so war. Dort ist alles in die Luft geflogen. In Japan nicht...wirklich. Ergo: Japan ist besser als die Sowjetunion. Das beruhigt die Menschen in Japan natürlich ungemein. Oder hat wer eine andere Erklärung dafür, dass sich dort alle immer noch an den Knigge halten?
Doch wie sieht's eigentlich in anderen Staaten aus? Um Österreich mal beispielsweise zu nennen: Dort wurde die Nutzung von Atomenergie zur Stromgewinnung sogar per Verfassung verboten. Dafür haben die Tschechen an der österreichischen Grenze fünf Kilometer weiter weg eins stehen. Auch Frankreich setzt auf die Nähe zu den Nachbarn. Die vier (!) nebeneinander stehenden Atomkraftwerke in Cattenom am Länderdreieck Deutschland-Luxemburg-Frankreich sind auch total sicher. Schließlich gab's im letzten Jahr nur ein paar Dutzend Störfälle.
Doch Fukushima macht Angst. Und so hat man in der EU beschlossen, den Atomkraftwerken einem Stresstest zu unterziehen. Natürlich nur auf dem Papier und was theoretisch alles passieren könnte. Schließlich wäre es praktisch unmöglich, dass an der Elbe jemals Überschwemmungen kommen und die Stromleitungen zu Kühlaggregaten in Krümmel, Brokdorf und Brunsbüttel durch unglückliche Umstände gekappt werden.

Schizophrenie in der NATO

Und während die Welt dank Fukushima völlig abgelenkt ist, streitet sich die NATO von der Öffentlichkeit unbemerkt darüber, ob man Waffen an die Rebellen in Libyen schicken darf. Dabei stellte man fest: Das Töten von Gaddafis Söldnern ist voll okay, nicht jedoch die Unterstützung für das Töten von ihnen. Schließlich will man den ganzen Spaß ja für sich haben. Da raufen sich die Pazifisten doch schon die Haare, wenn sie das hören. Und Deutschland geht alles sowieso am Arsch vorbei. Hat sich ja schließlich wie die Schweiz der Neutralität verpflichtet. Und wie Russland. Und wie China. Während Gaddafi, kein Witz, einen persönlichen Dank an die "deutschen Freunde" entsandte, war man in Libyen weniger froh darüber. Schließlich war Deutschland zur friedlichen Demokratiefindung ein leuchtendes Vorbild. Siehe DDR. Für libysche Verhältnisse ist die jetzige Situation doch immer noch vergleichsweise recht friedlich.

Die Welt hat also viel zu viele Probleme und es gibt nur einen, der diese Probleme alle lösen kann.


Der muss aber noch gefunden werden.


FEIERN MIT EIERN
Heidenei gespiegelt.jpg
Osterhase-Gekreuzigt.png

BrosterhaseEiFalscher OsterhaseHasengrippeJesus am KreuzKreuzigung JesuOstereiOsterhaseOsterkriegeOstern im Jahre 2013OstertigerOsterwellePfingstfestReinkarnationWort zum Montag drei Wochen vor Ostern

Bundesadler.svg
Worte sind wie Projektile...

...also schießen wir!

Alle Worte zum letzten Tag der WocheWort zur NRW-WahlNach der NRW-WahlDas Wort zur LageRaus, ihr Deppen!Das Wort zur WM/Cape Town CallingDer Letzte, Wulff Deutschlands!Das Wort zum VolksentscheidAdieu les Bleus... Es lebe Paul!Gläserne WeltUrsula - Nicht mit mir!Wort zur NobelpreisvergabeWort zur UnterweltWort zum dritten AdventDas erste Wort 2011Wort zum Montag drei Wochen vor OsternWort zu fast allemEin Zeichen des DFB gegen den Terror


Hast Du Worte?

Bundesadler.svg