Diverses:Wie schreibt man einen schlechten Artikel richtig?

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gold.svg

Stupid Community

Der nachstehende Beitrag erfordert Hintergrundwissen über die Stupidedia und ihre Mitglieder. Für diejenigen, die noch nicht so lange bei der Stupidedia sind, könnte folgender Text unverständlich und/oder nicht nachvollziehbar sein. Wir empfehlen denjenigen daher hier weiterzugehen.

Gold.svg

(Un-)Rechtschreibung

Wiso solte man auf soetwas wie rechtschraibunk achten? Das kosted nuhr unnötike überlegungstseit und behindät den lessefluhs. Volkomen üperflüsik. Auch die rischtike komasetsung ist, egahl.

Die richtige (falsche) Formatierung

Nämlich keine.

Ohder


  1. ganß


  • übertriehbene.


Es kommt doch, für ale betailigten fiel beser sich üperhaubt, nich mit diesem kwatsch wi fomatierungsleiste, html-kot un so nem tsoix ausenanderzusezen. es spahrt einem selbs un auch dem leser zeit der sich durch eine durchgengike fomatierung, also mindestens 20 verchidenen shrifftgrösen, -sterken, übershrifften und tabbelen ständig wisuel anpasen müste und so auch vom kern abgelängt würde. „Nicht das ausehn is wischtik, sondern der inhalld!“

(Keine) entsüklopedishe form

Am besten redest du imer den lesser diereckt an, tust deine meinunk kundtun wolen tun/machen ! und erklerst die, welld nich so überkanndidlt und psoidoschlao. das komt imer gut ann.

Der rischtike falshe inhalld

Hier ist es ziemlich egahl was Du; für einen innhald nimmst. Wischtik is aber, annem löschantrahk oder gar dem SL-sofordlöchdinst fobeizukomen. so kann es leider nicht die närfige 80jerige nachbahrin sein die Dich jäden zwaiten tag nach dem acktuälen dartum frahgt oder Dein schef dem Du : die rußenmaffia an den halß wünsht. Nim dahär ein alkemeines feintbillt, z, B: etwas dass toier ist, mann sisch aber nich gärne leisdet, wie die stoiererklerunk, die sprichwörtliche gelihpte oder grankheiten die mann nich mer loss wird oder einfach B-promminennde, die närffen, vor 20 Jahren das letzte mahl unvreiwilick cohmisch wahren un tsuvelick noch nicht hier behanndelld wurden - so groß kann die stuppitetia nie werden, sie waxen zu schnäl nach! - oder tihre, denen Du schon immer einen aschdritt gäben oder anderen ins bedtschen legen woldest oder – pollitiger, die haben von allem edwaß, die waxen übrigens auch ständig nach! Wischtik ist (man solls kaum führ möhklig hallten), dass Du Dein wisen (wesen wisen sonnst?) ferkauffen must, die stuppitetia (die wickiepetia natührlig shon) ist kein honichkuchenferdeschtal; Du wilst mit Deinem schläschden Attickel loite anloken und da , musst Du beschdehn (und kain anderrer!); daher ist es wischtick (und rischtick), Deine ausßahgen dursch ecksderne (bloß keine innterne!) lingks, zu untermauern nicht nur das Du sie am bessten zu mehterlangen unühbersischtligen blog-saiten führst, Du soltest die lingks zudehm auch in Deine satzbilldung (semanntich) einbauen, aber deren ausahge nicht ferrahten, so dass man getswungen ist, die lingks zu überprühven (nachzulesen, andere, schlauere loite frahgen, etz.), nach dieser art: „...und es war also nicht so, sondern sozu sehen, aber dass das herauskomt, häte man nich erwaten könen...“, um ales ferstehn zu könen oder könen zu lasen! Ach ja, dicktatohren „lieben“ entloose setze, fälende absetze un fiele ecksderne ferwaise, krade auch tote lingks sowie klamernteckste, wofür ich oben ein beischbiel gegeben habe, warum sol es der gemeine juser nicht „möhgen“? „Man liebt das, was man hasst“

die richtg-falsche-außarbaitung

die rictighe wortwahl

ain rigchtik falscher artikel darf naturlich nicht die right words containen! </br> Folgende müßen vorhanden sain:

  • geschlechtsgranghait
  • trolololololololol
  • Vorname Nachname inst pädofil/schwul/doof/bekifft/drohendila

die rischtisch falsche VerLinkUng

di rischtisch falshe valinkung ißt sea wishtish weihl ´si auv relefande temn valinkt

daß richtisch falshe beispiel

162.158.78.202 isd aine geshlechtsgranghait, di am 32.Mai.2543654354386453 in bodrobb enddeagt wuade.di shit droggn geld sex nuudde claudiæ rott ißt admti ifiziat.

inform yourself abotu chemtrail andd di weldvaschwöarunk

Die werbetromel rischtick falsch rüren

rüren....das ist das wischtickste überhaubd. am besten man nimt sich einen tahk uhrlaub um einen schdantartteckst zu fervasen: „Hey, besucht mal meinen furschtbahren attickel Klammertext, wenn Ihr euch so rischtick langweilen wollt.“ und ihn in die diskotionen der beliebtessten attickel zu koppiern. Die loite werden das natührlisch nich glaupen un in shahren auf diese saite ströhmmen, die allein schon wegen der besuchertsal dann kaum mehr gelöscht werden kan, solte sie überhaubt ein kanntitad gewesen sein! Sehr gut ist auch ein dipplomahtisher ferweis in die diskotionseite des besagten attikels auf einen gerade gehäkten dicktador-ackaunt, desen früherer inhahber Dich angeruffen häte, um Dich für dieses seltene schdück stuppitetia zu beklügwünschen *zwinker und dass er hoffe, dass der häker unter seinem nahmen keinen unfuk veranschdaltet, nochmal *zwinker. „Der Weg ist das Ziel“

Nachwort

Und wen Dein ackaunt, wegen groben unfuks gelöscht wird da fermuhtlig auch ale anderen dickdatohren tellefohne und Email-posstfescher besizen, kanst Du Dir die nachbehben unter einem anderen ackaunt oder als IP anschauen. fiel schbass!

Siehe auch

Blöder Artikel
Diverses:Löschkandidat
Diverses:Ein schlechter Artikel
Diverses:Gedanken über das Schreiben eines (guten) Artikels